Monat: Juni 2008

iPaper – Neue Lizenzierungsoption für Terminal-Server

Durch die neue PAM – Lizenzierung gibt es jetzt auch eine spezielle Option für die Installation am Terminalserver. Der Terminalserver wird automatisch erkannt und die Demoversion aktiviert sich bis 25 User/Sessions für 30 Tage. Danach muss die Version freigeschalten werden ansonsten wird ein Stempel auf den erzeugten Dokumenten aufgebracht.

Die Lizenzierung erfolgt jetzt nach den parallelen User-Sessions – Dabei sind momentan folgende Stufen verfügbar: 1-5, 6-10, 11-25, 26-50 und unlimitiert. Wird die Anzahl der Sessions überschritten so werden die über die vorhandenen Lizenzen hinausgehenden Sessions automatisch als Demoversionen aktiviert.

eDocPrintPro Version 3.8.0 – Windows2000 wird wieder unterstützt

Mit der Version 3.8.0 unseres PDF und PDF/A Druckertreibers eDocPrintPro unterstützen wir wieder Windows2000 – es gibt scheinbar doch noch einige Anwender die noch nicht auf Windows XP umgestiegen sind. Die Verwendung der “alten” nicht mehr weiterentwickelten Version 2.3.12 ist somit nicht mehr erforderlich. Der Download dieser Version wird damit von unserer Web-Seite entfernt. Die Version 3.8.0 unterstützt auch die Erzeugung PDF/A konformer Dokumente unter Windows 2000.

iPaper Version 1.22.1 – Lizenzierung über PAM – Product Activation Manager

Mit der Version 1.22.1 von iPaper wurde die Lizenzierung auf unseren PAM – Product Activation Manager umgestellt.

Damit kann iPaper jetzt 30 Tage ohne Einschränkungen und ohne Aufbringen eines Stempels getestet werden. Wird innherhalb der 30 Tagen die Version nicht freigeschalten so wird danach ein Stempel auf den erzeugten Dokumenten aufgebracht. Für die Freischaltung ist normalerweise eine aktive Internetverbindung erforderlich – es gibt jedoch auch die Möglichkeit der Off-line Aktivierung über eine andere Arbeitsstation.

Download iPaper

Weitere Informationen zu PAM – Product Activation Manager