PDFmdx Version 1.2.6 – automatische Ausdrucke über PDF2Printer – Integration

PDFmdx Version 1.2.6 verfügt jetzt über eine Integration mit dem PDF Druckerdienst – PDF2Printer. Damit können die erzeugten Dokumente automatisiert auf Druckern ausgegeben werden.

Die Druckausgabe erfolgt für alle im Rahmen der PreSplit Funktion erzeugten Einzeldokumente. Die Information auf welchen Drucker ausgegeben werden soll kann aus den Einzeldokumenten über ein Datenfeld des PreSplit Templates ausgelesen und für die Ansteuerung von PDF2Printer verwendet werden.

Mittels Alias Zuordnung kann über ein aus dem Dokument ausgelesenes Feld ein physischer Drucker ermittelt und zugeordnet werden. Kann  kein passender Alias gefunden werden oder fehlt die Information im Dokument so wird der eingestellte “Default Printer” genommen. Die Druckfunktion kann generell, sowie pro Verarbeitungsdefinition individuell aktiviert und deaktiviert werden.

PDFmdx - Processor - Print Funktion aktiviert  PDFmdx - Service Client - Print Funktion aktiviert  PDFmdx - Processor - PDF2Print Integration - Konfiguration

PDFmdx erzeugt pro Verarbeitungsjob (Eingangsdokument) das verarbeitet wird – einen eindeutigen Unterordner im gemeinsamen Druck-Eingangs-Folder. Dahin werden die über den Splitvorgang erzeugten PDF-Einzeldateien kopiert.

Zum Start der Weiterverarbeitung = Druckvorgang wird automatisch eine “PDFmdx.pcf”  (Print Contol File) ASCII Datei – erzeugt und zum Schluss in den Unterordner kopiert. Das PCF enthält die Namen der zu druckenden PDF´s, legt die Druckreihenfolge sowie den Drucker fest auf den ausgegeben werden soll. Der PDF2Printer Dienst erkennt die vorhandene “PDFmdx.pcf” Datei und startet den Druckvorgang. Nach erfolgreichem Druck wird der Unterordner gelöscht.

Die PCF – Datei triggert und steuert die Druck-Ausgabe:

Subfolder processing with pcf - print control file

Download – PDFmdx Template Editor & Processor >>>