Kategorie: 64bit

Office2PDFA – Version 1.0.20 verfügbar

Die neue Version 1.0.20 von Office2PDFA wurde jetzt auch an die 64bit Version unseres PDF/A Druckertreibers angepaßt – wodurch unser Konverter jetzt auch unter 64bit Betriebssystemen installiert und betrieben werden kann. Office2PDFA unterstützt das aktuelle MS-Office 2010 – in der 32 und 64bit Version und ist damit auch in der Lage die neuen DOCX, XLSX und PPTX Dateiformate nach PDF(/A ) zu konvertieren. Tests wurden mit Winodws 7 – 32 und 64bit durchgeführt.

Office2PDFA unterstützt folgende MS-Office Versionen

  • MS-Office 2007
  • MS-Office 2010 x64 – 64bit
  • MS-Office 2010 x86 – 32bit

Download – Office2PDFA – 30 Tage Demo >>>

Office2PDFA ist eine 32bit Anwendung die auch auf 64bit Plattformen installiert und betrieben werden kann. Als Voraussetzung muss MS-Office sowie unser 32 / 64bit PDF(/A) Druckertreiber auf dem Rechner installiert sein. Für 64bit Plattformen muss auch der 64bit Druckertreiber verwendet werden.

Download eDocPrintPro – PDF & PDF/A Druckertreiber

Download – eDocPrintPro 32bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32bit (~9MB) >>>

Download – eDocPrintPro 64bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 64bit (~9MB) >>>

MakePDFA.NET – Version 1.0.22 verfügbar

Die neue Version 1.0.22 von MakePDFA.NET unterstützt jetzt auch die Installation und Konvertierung von Dokumenten auf 64bit Betriebssystemen sowie Microsoft Office 2010 sowohl in der 32 als auch 64bit Version.

Download – MakePDFA.NET >>>

Für die Konvertierung auf 64bit Betriebsystemen ist die Installation der 64bit Version unseres eDocPrintPro PDF(/A) Druckertreibers erforderlich.

Download eDocPrintPro:

Download – eDocPrintPro 32bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32bit (~9MB) >>>

Download – eDocPrintPro 64bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 64bit (~9MB) >>>

eDocPrintPro SDK – Interop.EDocPort.dll und Interop.EDocPort32.dll

Das eDocPrintPro SDK ab der Version 3.17 beinhaltet die signierte Version der Interop.EDocPort.dll sowie der Interop.EDocPort32.dll

Download – Interop.EDocPort.dll und Interop.EDocPort32.dll >>>

Object: Port

the main interface object, the only creatable object by the ID “eDocPort.port”. All the other objects must be obtained from the Port object.

Dim WithEvents eDoc As eDocPort.Port

Set eDoc = CreateObject(“eDocPort.port”)

Set eDoc = nothing

Remark1: for 32-bit applications on 64-bit operating systems, a new 32-bit COM server is added in the SYSWOW64 folder, eDocPort32.dll; the differences being the progID, eDocPort32.Port and the namespace eDocPort32; you can also use eDocPort32 COM objects for 32-bit applications running on 32-bit operating system, to write uniform applications on 32 bit and 64 bit platforms.

Remark2: for .NET applications, the eDocPort.dll and eDocPort32.dll must be added as COM references, unsigned interop will be automatically generated; if the application needs signed interops, they must be  created directly by the tlbimp.exe, with an appropriate command-line parameter:

“[tlbimp_folder]tlbimp.exe” “%windir%\system32\eDocPort.dll” /out:”[project_folder]Interop.EDocPort.dll” /keyfile:”[key_file_folder][key_file_name].snk” /namespace:”Interop.EDocPort”

or:

“[tlbimp_folder]tlbimp.exe” “[eDocPort32.dll_folder]eDocPort32.dll” /out:”[project_folder]Interop.EDocPort.dll” /keyfile:”[key_file_folder][key_file_name].snk” /namespace:”Interop.EDocPort32″

then add the output file as a project reference. The tlbimp_folder is usually %programfiles%\Microsoft SDKs\Windows\v6.0A\bin, and can vary on different Visual Studio versions and installation options. The eDocPort32.dll_folder is %windir%\system32 for 32-bit systems and %windir%\SysWOW64 for 64-bit systems.

Bitte verwenden Sie die aktuelle Version des Treibers ab 3.17

Download – eDocPrintPro 32bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro 64bit (~5MB) >>>

Kombinierte 32/64bit Programmierschnittstelle ab eDocPrintPro 3.17.0

Bereits jetzt und in nächster Zukunft werden immer mehr Rechner – nicht nur Server sondern auch Desktop Recher mit 64bit Betriebsystemen z.b. Windows 7 – 64bit ausgerüstet. An sich kein grosses Problem für viele bestehenden Anwendungen da auch 32bit Programme unter 64bit Betriebsystemen verwendet werden können.

Für Druckertreiber sieht das anders aus – für ein 64bit Betriebsystem ist auch ein 64bit Druckertreiber erforderlich. Nun ist es technisch nicht möglich aus 32bit Anwendungen heraus eine 64bit Programmierschnittstelle anzusprechen und zu nutzen – das funktioniert nur bei “gleicher Bit-Breite”. Viele 32bit Anwendungen lassen sich jedoch auf Grund der verwendeten Programmierumgebung nicht so einfach auf 64bit “umstellen”. Softwareentwickler wünschen sich daher dass ihre 32bit Anwendung ohne grosse Anpassung und ohne verschiedene EXE Versionen erstellen zu müssen – sowohl mit der 32bit als auch mit der 64bit Version zusammenarbeiten.

Aus diesem Grund haben wir das eDocPrintPro Programmier-Interface entsprechend erweitert und bieten nun auch eine einheitliche 32/64bit Programmierschnittstelle an. Entwickler können nun 32bit Anwendungen erstellen die mit einer einzigen 32bit EXE sowohl mit dem 32bit als auch mit dem 64bit edocPrintPro Druckertreiber zusammenarbeiten.

Wir liefern dazu eine 32bit Visual Basic Anwendung im Source Code als auch eine 32bit EXE um zu zeigen welche Funktionen zur Verfügung stehen und wie diese in eigene Anwendungen eingebunden werden können. Weiters kann damit auch die Funktionalität unter den verschiedenen Betriebssystemversionen (32/64bit) getestet werden.

32bit VB sample application - demo to show 32bit and 64bit printer driver support

Bei der “alten” 32bit Version des eDocPrintPro SDK unter Verwendung der eDocPort.dll – wird ein COM Objekt eDocPort.Port zur Verfügung gestellt. Um dieses nun auf die neue 32/64bit kompatible eDocPort32.dll mit dem Objekt eDocPort32.Port umzustellen sind folgende Schritte erforderlich:

  1. Entfernen der Referenz auf die “alte” eDocPort.dll (falls für “early binding” Anwendungen vorhanden )
  2. Hinzufügen der neuen Referenz für die eDocPort32.dll (falls für “early binding” Anwendungen notwending )
  3. Ändern der Haupt COM Objekt ID (falls verwendet) von “eDocPort.Port” auf  “eDocPort32.Port”
  4. Ändern aller Instanzen des eDocPrintPro SDK COM Object Namespace von eDocPort  auf eDocPort32 – üblicherweise mit einem einzigen “Ersetzen” Befehl.

Diese zusätzliche kombinierte 32/64bit Schnittstelle steht ab der Version 3.17.0 zur Verfügung.

eDocPrintPro Version 3.16.0 verfügbar

Neuerungen:

  • Verwendet die aktuelle Ghostscript GPL Version 9.0
  • Die TIFF Color Komprimierung wurden neu inplmentiert. Unterstützt werden jetzt die TIFF JPEG, TIFF LZW und die TIFF Packbits Komprimierung. Das SDK sowie die dazugehörigen Beispiele wurden entsprechend angepaßt und aktualisiert.
  • TIFF – Einfügen / Anfügen von Seiten zu bestehenden Dateien

TIFF Color Komprimierung

Download eDocPrintPro:

Download – eDocPrintPro 32bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32bit (~9MB) >>>

Download – eDocPrintPro 64bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 64bit (~9MB) >>>

Falls bei der Installation keine Internetverbindung vorhanden ist und um das Nachladen des GhostScript Setup´s per FTP zu verhindern –  kann GhostScript auch bereits vor der Installation von eDocPrintPro heruntergeladen und installiert werden. Bitte beachten Sie dass ab der Version 3.16.0 die GS Version 9.0 erforderlich ist.

GhostScript 9.0 Setup erforderlich für eDocPrintPro ab 3.16.0:

Download – GhostScript 9.0 eDocPrintPro – 32bit >>>
Download – GhostScript 9.0 für eDocPrintPro – 64bit >>>

eDocPrintPro Version 3.15.5 verfügbar

Neuerungen:

  • Aktuelle GhostScript 8.71 GPL Version wird unterstützt – bei Updates ist zu beachten dass eine bereits installierte GhostScript Version vorher deinstalliert werden sollte. GhostScript erscheint als eigener Eintrag unter den installierten Programmen (gs_x86 oder gs_x64).  Das aktuelle eDoc Setup lädt dann das aktuelle GhostScript Setup automatisch von unserem Server und installiert es. Dies kann jedoch auch vorher händisch erfolgen – siehe weiter unten.
  • Bei PDF/A wurde die Funktion – “Einfügen” und “Anhängen” an eine bestehende Datei deaktiviert und geblockt da es hier zu Fehlfunktionen mit 0-Byte Dateien gekommen ist. Zum Zusammenführen von PDF/A Einzeldateien zu einer PDF/A Gesamtdatei sollte das mitgelieferte Tool “EasyMerge” verwendet werden. Bei der Ausgabe von “normalen PDF Dateien” steht diese Funktion jedoch weiter zur Verfügung.
  • Mit Verwendung der GhostScript Version 8.71 ist jetzt auch wieder die Option vorhanden um alle Schriften einzubetten – dieses Feature war in der letzten Version auf Grund von Problemen der GhostScript Version 8.64  deaktiviert.

eDoc PDF Optionen Schriften

  • Mit der aktuellen eDoc Version 3.15.5 werden die PDF Dateien jedenfalls kleiner – wir nutzen jetzt eine Option um die eingebetteten Schriften zu komprimieren. Je nach Inhalt und verwendete Schrift werden die erzeugten PDF Dateien jetzt um ca. 30 bis 40% kleiner als vorher.
  • Fehlerbehebung beim nachgelagerten Aufruf des  PDF Readers, sowie Commandline Aufruf der erstellten PDF/A Dateien mit einer konfigurierten Anwendung.

Download eDocPrintPro:

Download – eDocPrintPro 32bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32bit (~9MB) >>>

Download – eDocPrintPro 64bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 64bit (~9MB) >>>

Download – eDocPrintPro 32bit – benötigt keine .NET runtime (~5MB) >>>

Falls bei der Installation keine Internetverbindung vorhanden ist und um das Nachladen des GhostScript Setup´s per FTP zu verhindern –  kann GhostScript auch bereits vor der Installation von eDocPrintPro heruntergeladen und installiert werden. Bitte beachten Sie dass ab der Version 3.15.5 die GS Version 8.71 erforderlich ist und für ältere Versionen GS 8.64.

GhostScript 8.71 Setup erforderlich für eDocPrintPro ab 3.15.5:

HTTP – GhostScript 8.71 eDocPrintPro – 32bit >>>
HTTP – GhostScript 8.71 für eDocPrintPro – 64bit >>>

FTP – GhostScript 8.71 für eDocPrintPro – 32bit >>>
FTP – GhostScript 8.71 für eDocPrintPro – 64bit >>>

eDocPrintPro Utility – parallel mehrere Druckertreiber gewünscht ?

eDocPrintPro verfügt auch über die Möglichkeit zusätzlich zum standardmäßig angelegten Drucker weitere Drucker unter anderen Namen hinzuzufügen. Damit können mehrere Druckertreiber parallel angesprochen werden.

Mit Hilfe der “eDocPrintPro Utility” – lassen sich weitere Treiber mit unterschiedlichen Namen anlegen. Jeder Treiber verfügt dann über seine eigenen Einstellungen die unabhängig voneinander konfiguriert werden können. Damit muss je nach Anwendung einfach nur ein anderer Drucker ausgewählt werden um andere Einstellungen und Funktionen nutzen zu können.  So wird die Bedienung für den Anwender denkbar einfach.  Es kann z.B. ein eigener “Archiv” Treiber eingerichtet werden der über bestimmte nicht änderbare Voreinstellungen verfügt und alle Dokumente die darüber ausgedruckt werden landen automatisch im zentralen Dokumentenarchiv. Da der eDocPrintPro Druckertreiber auch über Plugins erweitert werden kann kann  jeder Treiber auch andere Plugins und Plugin Einstellungen verwenden.

Funktionsübersicht

  • eDocPrintPro Toolbox mit Userinterface bzw als Commandline Tool
  • Weitere eDocPrintPro Drucker mit unterschiedlichen Namen & Einstellungen hinzufügen
  • Definition der ESF Folder – Ordner in dem die ESF Druckerprofile gespeichert werden
  • eDocPrintPro Userinterface  Sperren (=Read Only setzen), Öffnen, oder nur ESF Profilauswahl erlauben.
  • ESF Profileinstellungen laden
  • 32 und 64bit Version verfügbar

eDocPrintPro Utility

Commandline Parameter:

/PRINTER=name or /PRINTER=”name”eDocPrintPro printer name; if missing “eDocPrintPro” is assumed; if “*”, the command line is applied to all avilable eDocPrintPro printers
/ESFFOLDER=folder or /ESFFOLDER=”folder”The ESF files folder. Use “” for reset to default.
/SILENTDisables user interface for this tool
/LOCKED=valueLocks user interface; valid values are T(rue), F(alse), P(rofile). P locks the user interface, but allows user to select a profile.
/PROFILEPATH=path or /PROFILEPATH=”path”Loads the settings from the specified ESFprofile file.
/PROFILENAME=name or /PROFILENAME=”name”Loads the settings from the specified profile name from the specified printer ESF folder; the option keeps track of the /ESFFOLDER above, if present.
/ADDPRINTERAdds the eDocPrintProPrinter with the given name.

Samples:

  • /silent /printer=Test3 /locked=true /profilepath=”c:\temp\profile1.esf” /addprinter – will add a new printer with the name Test3, will set it locked and will load the settings from the profile1 ESF file;
  • /AddPrinter /Printer=”new printer” – will add a printer with the given name and will show user interface to allow additional changes;
  • /esffolder=”c:\eDoc\EdocPrintPro” /locked=f – will unlock the eDocPrintPro printer and will redirect its ESF folder.

Download – eDocPrintPro Utility – 32 / 64bit >>>