Kategorie: 64bit

eDocPrintPro – 32/64bit – Windows 2008 Server / Terminalserver

Die aktuelle eDocPrintPro 32 und 64bit Version 3.13.3 sowie PDF/A Version wurde erfolgreich unter Microsoft Windows Server 2008 getestet.

Getestet wurden:

  • MS Windows Server 2008 Standard 32bit
  • MS Windows Server 2008 Standard 64bit
  • MS Windows Server 2008 Enterprise 64bit
  • MS Windows Server 2008 Data Center 64bit
  • englisch Normal- sowie TerminalServer Modus

eDocPrintPro 64bit Version – 32bit Anwendungen

Um auf einem 64bit Microsoft Windows Betriebssystem – z.b. MS-Vista64 , Windows 2003-64 bzw. 2008 Server den  eDocPrintPro Druckertreiber zu installieren ist die 64bit Version des Treibers erforderlich. Will man nun diesen Treiber  über die SDK / API aus eigenen Anwendungen heraus ansteuern so muß man beachten dass dies nur aus 64bit Anwendungen – 64bit COM Schnittstelle – heraus möglich ist. Es ist also nicht einfach möglich den 64bit Treiber aus einer 32bit Anwendung heraus anzusprechen. .NET Anwendungen lassen sich relativ einfach von 32bit auf 64bit umstellen – bei anderen Entwicklungsumgebungen/Programmiersprachen ist eine solche Umstellung meist relative aufwändig bzw. auch eventuell nicht möglich.

Mögliche  Lösung:

Eine .NET Remoting Server Anwendung (EXE) der als x64 Prozess  läuft, wobei 32bit Anwendungen sich über .NET Remoting auf diesen verbinden können. Zur Kommunikation wird ein TCP Kanal oder aber auch HTTP bzw. IPC benutzt. Ein solcher .NET Remoting Server kann von der lokalen Arbeitsstation aber auch von externen Workstations aus “kontrolliert” und genutzt werden.

Geplante Implementierung für die eDocPrintPro API :

Implementierung als “64bit .NET Executable Wrapper” Anwendung  welche die eDocPrintPro SDK Funktionen den  Remote Clients zur Verfügung stellt, sowie eine 32bit .NET DLL die aus jeder beliebigen 32bit Anwendung heraus verwendet werden kann. Diese DLL stellt sowohl eine .NET als auch eine COM Schnittstelle zur Verfügung. Die DLL startet den Wrapper, führt die Interprozess-Kommunikation durch und stoppt diesen wenn erforderlich wieder. Die  Interprozess Kommunikation stellt damit die Brücke zwischen der 32bit Anwendung – über die 32bit DLL – und der 64bit Wrapper EXE her.  Die Warpper Anwendung kann nun direkt mit der eDocPrintPro API zusammenarbeiten – da  beide auf 64bit basieren.