ifresco Tools – RepoWorker Scripts – Alfresco Dokumente automatisiert in durchsuchbare PDF bzw. PDF/A konvertieren

Das Modul ifresco Tools stellt die folgenden Funktionen für das Alfresco ECM / DMS zur Verfügung:

  • ifresco-RepoWorker – ermöglicht die zeitgesteuerte Ausführung eines Repository-JavaScript auf einer definierbaren Menge von Dokumenten.
  • ifresco-ScriptAction – ermöglicht die Definition von Share-Actions, die Repository-JavaScript auf Dokumenten ausführen.

RepoWorker – Scripts integrieren AutoOCR und FileConverterPro:

Mit dem RepoWorker haben wir eine Erweiterung für den ifresco Transformer auf Basis von Scripts geschaffen. Dabei werden alle bestehenden bzw. alle neu hinzukommenden Dokumente bestimmter Content- bzw. MIME-Typen eines Alfresco Servers in durchsuchbare PDF bzw. PDF/A Dokumente konvertiert. Der Benutzer muss sich nicht darum kümmern, die Konvertierung erfolgt automatisch am Server, egal über welchen Weg die Dokumente ins Alfresco ECM / DMS kommen.

Funktionen:

  • zeitgesteuerte Ausführung von JavaScripts auf einer definierbaren Menge von Dokumenten
  • bestehende Dokumente bestimmter Content- und MIME-Typen werden über AutoOCR bzw. FileConverterPro in durchsuchbare PDF bzw. PDF/A konvertiert und ersetzen die Urspungs-Dokumente.
  • Verarbeitete Dokumente werden mit dem “Transform” Aspekt markiert um eine nochmalige Verarbeitung zu verhindern.
  • einmalige bzw. in einstellbaren Zeitintervallen wiederholende Script-Ausführung. z.b. alle 5 min.
  • Scripte sind schnell und einfach an neue Gegebenheiten und Anforderungen anpassbar.
  • Einfache Installation und Konfiguration

Beschreibung – RepoWorker Scripts für AutoOCR / FileConverterPro >>>

GitHub – RepoWorker Scripts für AutoOCR / FileConverterPro >>>

Voraussetzungen:

  • Alfresco 4.x,
  • AutoOCR oder FileConverterPro ,
  • ifresco Transformer (AMP).
  • ifresco Tools (AMP)

Eine Demoinstallation befindet sich auch auf unserem ifresco / Alfresco Testserver (admin / admin)

1_TIFF Datei in einen Alfresco Folder kopiert    2_TIFF Datei wird gefunden in ein durchsuchbares PDF konvertiert und ersetzt die Ursprungsdatei

PDFMerge Client für FileConverterPro (FCpro) – erweitert den PDF(/A) Konvertier-Service um neue Funktionen

Basierend auf PDFMerge haben wir einen PDFMerge Client für den FileConverterPro (FCpro) Server herausgebracht. Damit können Dokumenten-Konvertierungen und Zusammenstellungen als PDF bzw. PDF/A von jedem beliebigen Arbeitsplatz aus erzeugt werden. Die PDF-Konvertierung und Verarbeitung der Dokumente erfolgt dabei über einen zentralen im lokalen Netzwerk oder über Internet zugänglichen FileConverterPro Server-Dienst der per SOAP / REST über HTTP(S) angesprochen wird. Damit können Ressourcen besser gemeinsam genutzt werden: Die lokalen Rechner werden entlastet, zentral installierte Anwendungen (MS-Office, DWG/DXF Konverter bzw. eine Abbyy OCR Engine) werden zentral installiert und gemeinsam genutzt und müssen nicht auf den lokalen Arbeitsplätzen vorhanden sein.

Unterschiede zu einer lokalen PDFMerge Installation:

  • Die PDF bzw. PDF/A Konvertierung erfolgt nicht lokal sondern per HTTP(S) Kommunikation über einen zentralen FCpro Service.
  • Keine lokale Installation von MS-Office, DWG/DXF Konverter und Abbyy OCR Engine erforderlich – da der zentrale FCpro Dienst / Service verwendet wird.
  • Keine Konfiguration eigener lokaler Konvertier-Profile erforderlich – Auswahl von zentral vordefinierten FCpro Profilen.
  • Dokumenten-Voransicht nur für Image- und PDF-Dokumente möglich.
  • Kompakteres Setup – 65MB zu 240-500 MB – da der PDF-Konverter und die OCR Engine nicht lokal installiert wird
  • Vereinfachte Bedienung da weniger Konfigurations-Möglichkeiten vorhanden sind.
  • Kostengünstige Möglichkeit PMT / PMTX Dateien auf jedem Arbeitsplatz zu erzeugen um diese über einen FCpro Server oder PDFMerge zu verarbeiten.

1_PDFMerge für FCpro - Auswahl der FileConverterPro Verarbeitungsprofile  2_Context Menü für die eingefügten Dokumente  3_Kommunikations Einstellungen und Default Profilauswahl für den FileConverterPro Server

Neue Features für den FileConverter Pro durch den PDFMergeClient _ FCpro

Der PDFMerge Client für den FCpro ermöglicht nicht nur reine PDF und PDF/A Konvertierungen sondern bietet zusätzliche Funktionen:

  • Erzeugt über Bookmarks strukturierte Gesamt-PDF und -PDF/A Dokumente aus Einzeldokumenten
  • Setzen der PDF Infofelder, PDF-Öffnen Parametern und PDF-Berechtigungen und Öffnen Passwort.
  • Seiten-Nummerierung und Text-Stempel mit einer Vielzahl an Variablen und Konfigurationsmöglichkeiten
  • Hinterlegen bzw. Überlagern von PDF Briefpapier
  • TOC – Inhaltsverzeichnis automatisch aus den Bookmarks generiert (geplant).

Nach der Installation des PDFMerge Client für den FileConverterPro (FCpro) Server kann die Verarbeitung sofort über unseren im Internet frei zugänglichen FCpro Testserver getestet werden, da die erforderlichen Verbindungsdaten im Setup bereits voreingestellt sind. Die Commandline Parameter von PDFMerge gelten ebenfalls, wobei sich die Profile auf die FileConverterPro Profile des konfigurierten FCpro Servers beziehen.

Download – PDFMerge Client für FileConverterPro (FCpro) – ca. 60MB >>>

FileConverterPro & AutoOCR – Test Web-Seite verfügbar

Um die Funktionen von FileConverterPro sowie AutoOCR testen und um eigene Konvertierungen durchführen zu können ohne sich selbst die Software installieren zu müssen haben wir frei und kostenlos im Internet zugänglich einen Server mit FileConverterPro und AutoOCR verfügbar gemacht.

Unter MS-Windows können die Anwendungen DropConvert (für FileConverterPro) bzw. DropOCR (für AutoOCR) installiert werden um Verarbeitungen durchzuführen und Tests mit diesen Programmen machen zu können.

Diese Dienste können jetzt auch ohne Installation einer Client Software bzw. von allen Plattformen aus nur über den Browser genutzt werden. Dafür haben wir eigene Test-Web-Seiten eingerichtet um Dokumente hochzuladen und nach PDF bzw. PDF/A zu konvertieren bzw. eine PDF-OCR Konvertierung durchzuführen.

FileConverterPro – Test Web-Seite:

URL: http://autoocr.may.co.at:3000/fcpro

Unterstützte Eingangs-Dokumentenformate:

  • DOC, DOCX, DOCM, RTF, TXT, ODT
  • XLS, XLSX, XLSM
  • PPT, PPTX, PPS, PPSX,
  • FDF, XFDF (Adobe Formulare),
  • XML
  • PNG, BMP, TIF, TIFF, JPG, JPEG, GIF
  • ZIP, RAR, 7Z,
  • MSG, EML,
  • PDF,
  • HTM, HTML, MHTML,
  • PMTX (PDFMerge)
  • DWG, DXF, DWF
  • Abbyy: PDF, TIF, TIFF, PNG, JPG, JPEG, BMP, GIF, PCX, DCX, JP2, JPC, DJV, DJVU, WDP
  • iOCR:  PDF, TIFF, JPEG, PNG

Verarbeitungsprofile:

Bei allen Profilen werden Platzhalter Seiten bei Konvertier-Fehlern und nicht konvertierbaren Datei Formaten eingefügt.

  • Default – Direkte Konvertierung ohne MS-Office 2010, keine OCR Verarbeitung
  • Direct + iOCR German – Direkte Konvertierung ohne MS-Office 2010, iOCR Deutsch
  • Direct – no OCR – PDFA – Direkte Konvertierung ohne MS-Office 2010, PDF/A, keine OCR Verarbeitung
  • Direct – no OCR – with draft stamp and overlay – Direkte Konvertierung ohne MS-Office 2010, Stempeln Oben Links mit Dateiname / Datum / Uhrzeit,  Wasserzeichen (Stempel)  “Draft / Entwurf”,  Beispiel Briefpapier wird hinterlegt, keine OCR Verarbeitung
  • MS-Office + Abbyy + PDFA – Konvertierung der Office Dokumente mit MS-Office 2010, PDF/A-1b Ausgabe, Abbyy OCR- Deutsch & Englisch
  • MS-Office + Abbyy – Konvertierung der Office Dokumente mit MS-Office 2010, Abbyy OCR- Deutsch & Englisch
  • MS-Office – no OCR – PDFA – Konvertierung der Office Dokumente mit MS-Office 2010, PDF/A-1b Ausgabe, keine OCR Verarbeitung

 

AutoOCR – Test Web-Seite:

URL: http://autoocr.may.co.at:3000/autoocr

Unterstützte Eingangs-Dokumentenformate:

  • Abbyy: PDF, TIF, TIFF, PNG, JPG, JPEG, BMP, GIF, PCX, DCX, JP2, JPC, DJV, DJVU, WDP
  • iOCR:  PDF, TIFF, JPEG, PNG

Verarbeitungsprofile:

  • Abbyy PDFA – German & English – PDF/A Ausgabe, Sprachen – Englisch & Deutsch
  • AbbyyFR10 – English & German – kein PDF/A, Sprachen – Englisch & Deutsch
  • iOCR – English – PDFA – PDF/A – Ausgabe, Sprache – Englisch
  • iOCR – English – kein PDF/A, Sprache – Englisch
  • iOCR – German kein PDF/A, Sprache – Deutsch

Auf den Test-Seiten kann direkt zwischen der FileConverterPro und der AutoOCR Test Seite hin und hergeschaltet werden.

 

Node.js als Basis für die Test Web-Seiten:

Zur Implementierung der Test Web-Seiten für den FileConverterPro und AutoOCR haben wir die momentan modernsten Tools der Web-Software-Entwicklung verwendet. Die Programmierung wurde sowohl Client- als auch Server-seitig rein über JavaScript realisiert.

Folgende Komponenten kommen hier zum Einsatz:

  1.  Node.js – JavaScript für den Server – http://nodejs.org/
  2. Node.js  FileConverterPro / AutoOCR Libraryhttps://github.com/XKEYGmbH/node-fcpro
  3. Bootstraphttp://getbootstrap.com/
  4. AngularJShttps://angularjs.org/

1_FileConverterPro - Test Site - Dokumente hochladen und nach PDF bzw. PDFA konvertieren3_Die eingefügten Dateien werden in der Liste angezeigt - die Auswahl des Verarbeitungsprofils ist pro Datei möglich   4_Mit Start der Konvertierung - werden die Dateien auf den Testserver hochgeladen und gleich konvertiert  5_Nach der Konvertierung können die erzeugten PDFs über den Download Link abgerufen werden  2_AutoOCR Test Site - Scans, Images und PDF hochladen und in durchsuchbare PDF bzw.PDFA konvertieren

DropConvert – Version 1.0.6 verfügbar

Neuerungen DropConvert Version 1.0.6:

  • Auswahl des FCpro Verarbeitungsprofils direkt über das Icon Tray Menü
  • Anzeige des aktuell ausgewählten Verarbeitungsprofils als Tool-Tip Text über dem Icon Tray
  • Funktion um alle offenen Jobs abbrechen zu können
  • Verbesserte Fehlerbehandlung bei Konvertierfehlern ohne Platzhalterseite

DropConvert - Auswahl des Verarbeitungsprofils über das Icon Tray Menü  Tooltip Text des Icon Trays zeigt das aktuell ausgewählte Verarbeitungsprofil

Für Tests ohne eigene Installation des FCpro Servers kann der von uns im Internet zur Verfügung gestellte Testserver verwendet werden.

Download – DropConvert – Windows Client für FCpro >>>

FileConverterPro Client – WCF Service Beispiel – C# Anwendung inkl. Source Code

Diese Client-Anwendung ist im FCpro Setup enthalten und wird mit dem FileConverterPro Server mit installiert. Damit können alle per Web-Service verfügbaren Funktionen probiert und getestet werden. Neben dem EXE ist die Anwendung auch als C# Source Code Projekt verfügbar um einfach und schnell FCpro Funktionen in eigene Anwendungen integrieren zu können.

Funktionen:

  • Konfiguration Web-Service URL für den FCpro Server
  • „Connect“ – Client verbindet sich mit dem FCpro Server und ruft die verfügbaren Verarbeitungsprofile ab.
  • Auswahl – Verarbeitungsprofil
  • „Statistik“ – Verfügbare Seiten (Abbyy OCR Lizenz), Seiten in der Warteschlange, Dokumente in der Warteschlange, Durchschnitt – Zeit pro Dokument in Sek.
  • „Server Info“ – Versionsnummer Server, Hash-Code für Lizenzierung.
  • Einfügen eines oder mehrerer Dokumente zur Konvertierung per Drag & Drop
  • Anzeige der aktuelle Dokumentenliste  (ID, Label, Status, Download Link bzw. Fehlermeldung) – in Arbeit, Verarbeitet, Heruntergeladen, Fehler.
  • „Liste Löschen“
  • Anzeige der parallelen Upload Vorgänge
  • „Job Löschen“
  • Für Einzelkonvertierungen: Direkte synchrone Konvertierung – ohne Job Queue und Polling.

WS1_FCpro - Web-Service Sample - Conversion by adding files by drag&drop

  • Job Funktionen – Die Jobs werden am FCpro Server über eine Datenbank verwaltet und können abgerufen werden. Dabei stehen Filterfunktionen nach Status, Username, Label sowie Datum (erzeugt und konvertiert) zur Verfügung. Die Liste kann pro Filter auf- oder absteigend sortiert werden. Anzeige der Gesamtzahl der Jobs sowie Anzahl der Seiten und Jobs pro Seite. Die Jobliste kann seitenweise abgerufen werden. Einzelne Jobs können „abgebrochen“ oder „gelöscht“ werden. Ebenso können alle Jobs gelöscht werden. Anzeige der Jobliste mit Benutzer, Datum/Uhrzeit-erzeugt, -konvertiert, ID, Label, Status, Fehler.

WS2_FCpro - Web-Service Sample - Jobs

  • Admin Service Funktionen – Für den Admin steht einen eigene Web-Service URL zur Verfügung, die unabhängig von den normalen Verarbeitungsfunktionen angesprochen und verwendet werden kann.
    • Konfiguration der Admin URL
    • „Connect“ mit dem Admin Service
    • „Starten“ & „Stoppen“ des Windows Services am FCpro Server
    • Statusabfrage des Windows Services – „gestartet“ oder „gestoppt“
    • Benutzer – Anzeige aller Benutzer und deren Berechtigungen
    • Neuen Benutzer anlegen – Name, Passwort, Berechtigungen
    • Bestehenden Benutzer bearbeiten
    • Benutzer löschen
    • Verarbeitungsprofile – Liste anzeigen (Name, OCR Engine, Beschreibung)
    • Neues Verarbeitungsprofil hochladen / Bestehendes Profil ersetzen (fcprox)
    • Bestehendes Verarbeitungsprofil herunterladen (fcprox)
    • Verarbeitungsprofil löschen

WS3_FCpro - Web-Service Sample - Administration Service

  • Authentifizierung – Benutzername & Password für die Verbindung mit dem FCpro Server festlegen.

WS4_FCPro - Web-Service Sample - Authentication

Download – FileConverterPro – Web-Service – C# Beispielprojekt >>>

FileConverterPro (FCpro) – PDF(/A) Konvertier Dienst mit SOAP / REST – Web-Service

Der FileConverterPro wird als Windows Dienst installiert und bietet Funktionen zur Konvertierung der wichtigsten Dokumentenformate nach PDF, PDF/A inkl. OCR über eine Web-Service Schnittstelle (SOAP oder REST).

Bei FCpro werden die gleichen Basiskomponenten wie für den FileConverter, PDFMerge sowie AutoOCR verwendet. Anpassungen und Erweiterungen stehen damit sofort in allen diesen Programmen in gleicher Weise zur Verfügung.

Das Web-Service Interface von FCpro ist kompatibel zum Web-Service Interface von AutoOCR womit Anwendungen ohne Anpassungen mit beiden Diensten lauffähig sind. So kann z.B. unsere Alfresco / ifresco Transformer Integration ohne Änderung sowohl mit AutoOCR – für reine OCR Verarbeitung bzw. mit dem FCpro – um alle Dokumentenformate inkl. OCR zu verarbeiten – betrieben werden.

Genauso wie für AutoOCR steht auch für den FCpro Service eine fertige .NET / C# Beispielanwendung mit EXE und Source Code zur Verfügung. Damit können die FCpro Funktionen sofort getestet bzw. kann der Code als Basis für die Integration eigener Anwendungen herangezogen werden.

PDF bzw. PDF/A Konvertierung – alle wichtigen Dateiformate – MS-Office, Image, E-Mail, HTML usw. werden automatisch nach PDF bzw. PDF/A konvertiert. Standardmäßig werden keine weiteren Komponenten bzw. MS-Office benötigt. Die Konvertierung erfolgt direkt ohne zusätzliche Anwendungen oder Druckertreiber. Optional kann jedoch auch falls vorhanden bzw. falls eine „High Fidelity“ Konvertierung für Office Formate gefordert ist auch MS-Office 2010/2013 als Konverter Komponente verwendet werden. Image und PDF Dokumente können über die integrierte iOCR durchsuchbar gemacht werden. Optional über eine Zusatzlizenz kann auch die Abbyy OCR Engine verwendet werde.

Unterstützte Eingangs-Dokumentenformate:

  • DOC, DOCX, RTF, TXT,
  • XLS, XLSX,
  • PPT, PPTX, PPS, PPSX,
  • FDF, XFDF (Adobe Formulare),
  • XML
  • PNG, BMP, TIF, TIFF, JPG, JPEG, GIF
  • ZIP, RAR, 7Z,
  • MSG, EML,
  • PDF,
  • HTM, HTML, MHTML,
  • PMTX (PDFMerge)

Funktionen – Allgemein:

  • MS-Windows Service Anwendung mit SOAP / REST Web-Service Schnittstelle zur Dokumentenkonvertierung von Office, PDF, Image, HTML, ZIP, MSG und E-Mail nach PDF bzw. PDF/A. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt über HTTPS.
  • Verarbeitungsprofile – alle Einstellungen können vorkonfiguriert und über Profile abgerufen und verwendet werden.
  • Direkte Konvertierung ohne Verwendung zusätzlich erforderlicher Original Anwendungen.
  • Für die „high fidelity“ Konvertierung von MS-Office Dokumenten kann auch MS-Office 2010 / 2013 installiert und verwendet werden.
  • Auflösen und Konvertieren von  Containerdateien – ZIP, 7Zip, RAR, MSG, EML, PMTX – um Gesamtdateien zu erzeugen. Strukturen werden als Bookmarks abgebildet, für nicht konvertierbare Dokumente werden Platzhalterseiten eingefügt.
  • Images und Scans (TIF, JPEG, PNG, BMP, GIF, PDF) lassen sich über die integrierte iOCR in durchsuchbare PDF´s konvertieren – Abbyy OCR Engine als Option.
  • Parallele Verarbeitung mit konfigurierbarer Anzahl an Prozessen und Prioritäten  – erlaubt die optimale Ausnutzung der Hardware und garantiert die schnelle Abarbeitung.

Besondere Funktionen:

  • Bei ZIP/RAR/7Z Containern werden alle enthaltenen und unterstützen Dokumente automatisch extrahiert, konvertiert und zu einem einzigen PDF-Gesamtdokument zusammengefügt. Die im Container enthaltene Ordnerstruktur wird im PDF Ausgabedokument über die Bookmark Struktur abgebildet.
  • MSG / EML – E-Mails können beliebige auch verschachtelte Anhänge enthalten. Auch diese Dokumente werden extrahiert, für nicht konvertierbare Formate werden Platzhalterseiten eingefügt und die Struktur wird über die PDF-Bookmarks abgebildet.
  • PDF/A Konvertierung – Der FCpro ist auch ein PDF nach PDF/A Converter. Die konvertierten Dokumente können als PDF/A-1b oder aber auch mit eingebetteten Originaldateien im ISO normierten PDF/A-3b Format erzeugt werden. Damit eignet sich der FCpro Service ideal für die Langzeitarchivierung von Dokumenten und E-Mails.
  • PMTX – ist ein XML Datenformat von PDFMerge welches Struktur- und Verarbeitungsinformation als auch die Dokumente selbst enthält. FCpro  erzeugt daraus eine einzige Gesamt PDF Datei die aus den konvertierten und zusammengefügten Einzeldateien besteht. Die PDFMerge Struktur wird über die PDF-Bookmarks abgebildet.
  • FDF, XFDF – PDF Formulardaten – können mit dem PDF Formularen verschmolzen und in „normale“ PDF konvertiert werden.
  • Stempel, Wasserzeichen, Briefpapier – können konfiguriert und aufgebracht werden.
  • Intelligentes OCR von PDF – PDF Dokumente werden seitenweise analysiert ob OCR erforderlich ist oder nicht – Seiten die bereits Text enthalten werden nicht nochmals OCR verarbeitet, Bookmarks und Links bleiben erhalten. Das spart Zeit und Ressourcen und steigert die Qualität.

Funktionen – PDF-Export Einstellungen –Teil der Verarbeitungsprofile

  • Ausfüllen der PDF Profilfelder mit fixen Werten bzw. Variablen (Ursprungswerte, Profilname, Datum, Zeit, Rechnername, User, Dateiname, Anwendung, Seiten, PDF-Level, User Variablen)
  • Web-Optimierung  (Ja / Nein)
  • Bestehende Bookmarks erhalten (Ja / Nein)
  • Einstellungen für das Öffnen des PDF´s
  • Sicherheitseinstellungen – Passwort- Öffnen, System, Beschränkungen
  • Seiten-Nummerierung: Position, Start, Offset, Text (aktuelle Seite, Seiten), Schrift, Farbe, Bereich darunter abdecken
  • Briefpapier / PDF Wasserzeichen – Hinterlegen / Überlagern, Dateiauswahl, Deckkraft(%), Position
  • Textstempel – Ein oder mehrere Stempel, Text bzw. Variablen (wie Profilfelder inkl. Bookmarks), Start, Offset, Schrift, Stil (inkl. Outline), Größe, Farbe, Deckkraft (%), Drehwinkel

FCpro Userinterface:

UI1_FCpro - Config of web-service endpoints UI2_FCpro - Conversion profiles UI3_FCpro - Advanced settings UI4_FCpro - Advanced settings - web-service user config and rights UI5_FCpro - Advanced settings - service account config UI6_FCpro - Advanced settings - MIME types config UI7_FCpro - Icon tray functions

FCpro – Konvertier Profile:

CO1_FCpro - Conversion profile config - office documents CO2_FCpro - Conversion profile config - image documentsCO3_FCpro - Conversion profile config - HTML documents CO4_FCpro - Conversion profile config - XML CO5_FCpro - Conversion profile config - PDFA and PDFExport settings CO6_FCpro - Conversion profile config - FDF XFDF forms CO7_FCpro - Conversion profile config - OCR settings

FCpro – Konvertier Profile – OCR:

OC1_FCpro - Conversion profile config - iOCR settings #1 OC2_FCpro - Conversion profile config - iOCR settings #2 - image processing OC3_FCpro - Conversion profile config - iOCR settings #3 - language selection OC4_FCpro - Conversion profile config - iOCR settings #4 - language selection OC5_FCpro - Conversion profile config - Abbyy OCR settings - predefined profiles OC6_FCpro - Conversion profile config - Abbyy OCR settings - general settings OC7_FCpro - Conversion profile config - Abbyy OCR settings - recognition - image processing OC8_FCpro - Conversion profile config - Abbyy OCR settings - recognition - page analysis OC9_FCpro - Conversion profile config - Abbyy OCR settings - recognition - page synthesis OC10_FCpro - Conversion profile config - Abbyy OCR settings - PDF export parameter

Verfügbare FCpro Anwendungen / Clients:

Der FCpro Server stellt seine Funktionen über eine SOAP / REST – Web Service Schnittstelle anderen Anwendungen zur Verfügung. Folgende Anwendungen und Integrationen sind für den FCpro verfügbar bzw. nutzen seine Funktionen:

1.)    FileConverterPro – WCF Service Beispiel  – diese Clientanwendung wird mit dem FCpro Setup mit installiert. Damit können alle per Web-Service verfügbaren Funktionen probiert und getestet werden. Neben dem EXE ist diese Anwendung auch als C# Source Code verfügbar um einfach und schnell FCpro Funktonen aus eigenen Anwendungen heraus nutzen zu können.

2.)    DropConvert – Dokumente per Drag & Drop bzw. Orderüberwachung nach PDF(/A) konvertieren. DropConvert ist eine Windows Client Anwendung die mit dem FCpro Service kommuniziert um Dokumente die per Drag & Drop über eine immer „on top“ angezeigten „DropZone“ oder in einen überwachten Ordner gezogen werden nach PDF oder PDF/A zu konvertieren. Die Ergebnisdateien werden an den Client zurück übertragen und in einem konfigurierbaren Ausgabeordner abgelegt. Der FCpro Server wird https verschlüsselt über das lokale Netz oder auch extern über das Internet  angesprochen.

3.)    EMail Archiver – Der EMail Archiver ist ein Microsoft Outlook 2010 /2013 Plug-In mit dem direkt aus MS-Outlook heraus einzelne oder mehrere markierte E-Mails oder auch ganze E-Mail Ordner und Unterordner mit allen darin enthaltenen E-Mail Nachrichten nach PDF bzw. PDF/A konvertiert werden können. Die Verarbeitung und Konvertierung der E-Mail erfolgt über den FCpro Server der verschlüsselt über https entweder lokal im Netzwerk oder extern über das Internet angesprochen wird. Die Ergebnis PDF(/A) werden über einen festgelegten Start-Ordner und Pfad mit aus den E-Mails entnommenen variablen Informationen im Dateisystem abgelegt.

PDF und speziell PDF/A-3 sind besonders gut für die Archivierung bzw. ISO normierte Langzeitarchivierung von E-Mails geeignet. Bei PDF/A-3 werden die Original MSG / EML Nachrichten  mit in den PDF Container eingebettet.

4.)    Alfresco / ifresco – Transformer – Die Installation der „ifresco Transformer“  AMP´s für Alfresco erlaubt die PDF(/A) Konvertierung bzw. die OCR Verarbeitung über den FileConverterPro Server. Ist nur OCR gefordert so kann stattdessen auch der AutoOCR Server verwendet werden. Die Verarbeitung der unterstützten Dokumentenformate nach PDF, PDF/A bzw. mit OCR steht dann über Java, JavaScript, REST, die „Transform“ Aktion über Ordner sowie in Alfresco Share als „Transform“ Dokumenten Aktion zur Verfügung.

FCpro – Versionen, Lizenzierung, Umfang

Der FileConverterPro ist in einer Basisversion sowie in einer erweiterten Version inkl. PDF/A und OCR verfügbar. Bei der erweiterten Version kann optional zusätzlich zur iOCR Engine  auch noch die Abbyy OCR Engine lizenziert werden. Abbyy Lizenzen sind Seiten- (Monatliches- oder Gesamt-Volumen) sowie Prozessorabhängig verfügbar. Die FCpro Standard Lizenz ist pro Server, es sind jedoch auch „Enterprise“ für eine beliebige Anzahl an Servern pro Unternehmen, sowie „OEM“ Lizenzen zur Integration durch Entwickler in deren eigene Software verfügbar.

Mit im Umfang  des FCpro Servers enthalten ist die – WCF Service Beispiel Anwendung inkl. Source Code  sowie die MS-Windows Anwendung „DropConvert“- Diese kann ohne Einschränkungen auf beliebigen Arbeitsplätzen installiert und verwendet werden.

Download – FileConverterPro (FCpro) ~250MB >>>

PDFMerge – erstellt komplexe PDF-Gesamtdokumente aus unterschiedlichen Quelldokumenten

Die Erzeugung komplexer Gesamtdokumente auf Basis von PDF erfordert ohne entsprechendes Werkzeug eine Vielzahl manueller Einzelschritte und Softwarekomponenten.

PDFMerge fasst alle notwendigen Schritte und Komponenten in einer einzigen integrierten Anwendung zusammen und erzeugt – basierend auf einer automatisierten PDF Konvertierung der Ursprungsdokumente auf “Knopfdruck” – ein mit einer Vielzahl an Zusatzfunktionen versehenes PDF Dokument.

  • Vorlagen / Templates – dienen der Dokumentenstrukturierung und schnellen Aktualisierung. Sie lassen sich interaktiv erzeugen, wieder verwenden und können als XML auch aus eigenen  Anwendungen heraus erzeugt werden. 2 Formate stehen zur Verfügung – das PMT als reines XML Format sowie das PMTX welches auch die Ausgansdateien einbettet und damit keine externen Referenzen auf die Dokumente benötigt.
  • Automatische PDF bzw. PDF/A Konvertierung – alle wichtigen Dateiformate – MS-Office, Image, E-Mail, HTML usw. werden automatisch nach PDF bzw. PDF/A konvertiert. Standardmäßig werden keine weiteren Komponenten bzw. MS-Office benötigt. Die Konvertierung erfolgt direkt ohne zusätzliche Anwendungen oder Druckertreiber. Optional kann jedoch auch falls vorhanden MS-Office 2010 /2013 zur Konvertierung  verwendet werden. Image und PDF Dokumente können über die integrierte iOCR durchsuchbar gemacht werden. Optional steht auch die Abbyy OCR Engine zur Verfügung.
  • Unterstützte Dokumentenformate: DOC, DOCX, XLS, XLSX, PPT, PPTX, PPS, PPSX, RTF, TXT, HTML, MHT, XML, TIF, JPEG, PNG, BMP, GIF, ZIP, 7Zip, RAR, MSG, EML, PDF, FDF, XFDF, PMT, PMTX
  • Dokumentenvoransicht und Miniaturansichten: Die Einzeldokumente können sofort beim Einfügen nach PDF konvertiert werden und sind damit über den integrierten PDF/Imageviewer darstellbar.
  • Verarbeitung von Container-Formaten: Container Formate wie ZIP, 7Zip, RAR sowie die E-Mail Formate MSG und EML können nicht nur ein Dokument sondern aus einer Vielzahl an Subdokumenten bei ZIP, 7Zip und RAR auch mit eigenen Order Strukturen bestehen. E-Mails können ein oder mehrere Anhänge enthalten die selbst wieder Container Dateien sein können. Container Formate können also beliebig tief verschachtelt sein. PDFMerge ist in der Lage diese Strukturen automatisch aufzulösen, die enthaltenen Dateien zu konvertieren und diese Strukturen dann wieder über die PDF Bookmarks korrekt abzubilden. Damit wird im Ziel-PDF die ursprüngliche Ordnung und Struktur abgebildet und erhalten.
  • Einlesen bestehender Ordern Strukturen aus dem Dateisystem: Bestehende Ordner Strukturen können aus dem Dateisystem eingelesen oder per Drag & Drop eingefügt werden. Die Namen und Strukturen werden übernommen und lassen sich nachträglich noch verändern und bearbeiten.
  • PDF-Export Parameter – Ermöglichen es eine Vielzahl an Funktionen automatisch auf die erzeugte PDF Gesamtdatei anzuwenden – PDF Profilfeldinformationen ausfüllen, PDF-Öffnen Parameter, PDF-Passwort, PDF-Funktionseinschränkung, Seitennummerierung,  PDF-Briefpapier überlagern oder hinterlegen, Text Stempel aufbringen. Zukünftig geplante Funktionen: Inhaltsverzeichnis und Deckblatt. Die Einstellungen können über Profile zusammengefasst gespeichert und wieder verwendet werden.
  • Commandline Aufruf / Silent Verarbeitung: die PMT / PMTX Template-Dateien können über Commandline Parameter geladen werden. Damit kann die Verarbeitung auch „Silent“ ohne  Userinterface ausgeführt werden.
  • PMTX – SOAP / REST – Web-Service Verarbeitung: Die mit PDFMerge erstellten PMTX Dateien lassen sich auch mit dem FileConverterPro verarbeiten.  Der FileConverterPro ist ein als Windows-Service installierbarer zentraler Konverter Dienst der über eine SOAP / REST Schnittstelle angesprochen wird.
  • Filter beim Einlesen aus dem Dateisystem: Es können Filter definiert werden (mit * und ?) um bestimmte Namen und Endungen beim Einfügen aus dem Dateisystem automatisch auszuschließen und nicht einzulesen.
  • Suche in der vorhandenen Struktur: Dokumentennamen, Pfade und Erweiterungen können in der Baumstruktur gesucht und über die Suchergebnisliste anschließend gezielt wieder aus der Baumstruktur entfernt werden.
  • Geschützte PDF´s verarbeiten: Passwort geschützte PDF Dokumente sind ohne das “Öffnen Passwort” nicht verarbeitbar – Solche Dateien können daher gezielt gesucht und gefunden werden. Das einmal erfasste Password  wird verschlüsselt gespeichert und muss später nicht mehr eingegeben werden. Womit auch geschützte PDF Dateien verarbeitet werden können.
  • Platzhalter-Seiten einfügen: Lässt sich eine Datei nicht konvertieren z.b. auf Grund einer defekten Datei oder enthält eine Container Datei z.b. ein E-Mail einen Anhang  in einem nicht unterstützen Dateiformat – so kann entweder eine vorbereitete oder eine automatisch erzeugte Platzhalter Seite eingefügt werden.

PDFMerge – welche Funktionen sind enthalten?

  • PDF Konverter – um unterschiedliche Dokumentenformate nach PDF zu konvertieren
  • PDF/A Konverter um PDF/A-1b bzw. PDF/A-3b zu erzeugen
  • OCR Engine – um durchsuchbare PDF´s zu erzeugen
  • Merge – um Gesamt PDF´s aus Einzeldateien zu erzeugen
  • Viewer – für die Voransicht der konvertierten Dokumente
  • PDF Briefpapier hinterlegen / überlagern
  • Seiten-Nummerierung und Stempelung

PDFMerge Highlights:

  • Erzeugt komplexe und umfangreiche Gesamt PDF Dokumente aus unterschiedlichsten Original-Dokumenten.
  • Schnelle Konvertierung und Zusammenfügen auch bei umfangreichen Dokumenten mit tausenden Seiten.
  • Automatisierte PDF und PDF/A Dokumentenkonvertierung vieler Formate auch ohne externe Anwendungen
  • Integrierte OCR Engine erzeugt durchsuchbare PDF-Dokumente aus Images und Scans.
  • Template-Dateien ermöglichen eine schnelle Aktualisierung bei Änderungen
  • PDF-Bookmarks werden automatisch aus den Dokumenten-Strukturen  erzeugt.
  • Verarbeitet Container-Datein  (z.b. ZIP, MSG mit Attachments usw. – auch geschachtelt) und erhält deren Strukturen.
  • Einfügen von Platzhalterseiten bei Fehlern und für nicht konvertierbare Formate.
  • Silent Verarbeitung über Commandline sowie mit dem FileConverterPro über SOAP / REST Web-Service.

PDFMerge Einsatzbereiche:

  • Mehrere Dokumente zu einem einheitlichen PDF-Gesamtdokument zusammenzufassen, sowie dieses schnell und einfach zu aktualisieren.
  • Projektunterlagen und Akten als PDF-Gesamtdokumente – auch geschützt und verschlüsselt – weiterzugeben, zu versenden, zu archivieren oder außer Haus mitzunehmen.
  • Dokumente aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen, die von unterschiedlichen Autoren / Teams  oder Abteilungen erstellt und bearbeitet werden.
  • Langzeitarchivierung von Dokumenten, Projekten und Akten – PDF und PDF/A ermöglicht die Unabhängigkeit von Ursprungs-Anwendungen und Formaten. Volltext-Suche, Anzeige und Ausdruck sind damit auch ohne die Original-Anwendung möglich. Die Original Dokumente können selbst wieder im PDF Dokument als PDF-Attachment eingebettet werden. Mit PDF/A-3 steht damit sogar ein ISO normiertes Format zur Verfügung.
  • Produktunterlagen und Projektangebote im technischen Bereich, Preislisten und Handbücher, Technischer Dokumentationen / Anlagenhandbücher, Ersatzteildokumentation
  • Reports, Geschäftsberichte und Präsentationen zum Drucken bzw. Verteilen um diese aus unterschiedlichen Quellen zu einem Gesamtdokument zusammenzuführen.

PDFMerge – User Interface:

A1_PDFMerge - Userinterface - Miniaturen mit Seitenvoransicht und Darstellungs Funktionen  A2_PDFMerge - Context Menü - Funktionen in der Dokumentenstruktur  A3_PDFMerge - Userinterface ohne Dokumentenvoransicht  A4_PDFMerge - Auswahl der unterstützten Dateierweiterungen  A5_PDFMerge - Filter für das Einfügen von Dateien aus dem Dateisystem  A6_PDFMerge - Ergebnisdatei mit hinterlegtem Briefpapier, Seitennummer, Stempel, Bookmarks

PDFMerge – Konfiguraiton Konvertier Profile:

K1_PDFMerge - PDF Konvertierung über Profile für alle Einstellungen K2_PDFMerge - PDF Konvertierung - Office Dokumentenformate entweder direkt oder über MS-Office K3_PDFMerge - PDF Konvertierung - Images nach PDF - Komprimierung für SW und Farbe einstellbar K4_PDFMerge - PDF Konvertierung - HTML Parameter K5_PDFMerge - PDF Konvertierung - PDFA als Ausgabeformat K6_PDFMerge - PDF Konvertierung - PDF Formulare in normale PDF umwandeln

PDFMerge – Konfiguration OCR:

K7_PDFMerge - PDF Konvertierung - OCR Einstellungen - Auswahl iOCR & Abbyy OCR K8_PDFMerge - PDF Konvertierung - iOCR Einstellungen - Komprimierung & intelligente OCR Verarbeitung K9_PDFMerge - PDF Konvertierung - iOCR Einstellungen - Bildverarbeitung

PDFMerge – Konfiguration PDFExport:

E1_PDFMerge - PDFExport Einstellungen - Allgemeine Info E2_PDFMerge - PDFExport Einstellungen - Öffnen Modus E3_PDFMerge - PDFExport Einstellungen - Benutzer Variablen E4_PDFMerge - PDFExport Einstellungen - Sicherheitseinstellungen E5_PDFMerge - PDFExport Einstellungen - Seiten Nummern E6_PDFMerge - PDFExport Einstellungen - Überlagern & Hinterlegen von PDF Briefpapier E7_PDFMerge - PDF Export Einstellungen - mehrere Text Stempel können definiert werden

Download – PDFMerge für 32 & 64bit OS (~ 245MB) >>>

FileConverter / FileConverter Pro – ohne Benutzereigabe – “Silent” deinstallieren

“msiexec” /qn /uninstall {<Produktcode>}

Achtung: Ein “Siltent – Uninstall” ist nur als “Administrator” möglich d.h. der Befehl muss entweder über “CMD” der als “Administrator” gestartet oder über eine *.BAT Datei als “Administrator” ausgeführt werden.

Produktcode FileConverter:

  • Englische Installation: {E30FC554-4891-4EF0-A30C-F19CA574A39E}
  • Deutsche Installation: {44D4015B-0570-42F7-92EF-8E4A0DD89ED9}

Produktcode FileConverter Pro:

  • Englische Installation: {096365FF-8127-4678-B9E3-7ACB50BAA597}
  • Deutsche Installation: {11B8A908-9014-4700-81AF-0205D8848D6A}

Windows Dienst – Zugriff auf Netzwerkressourcen – was ist zu beachten ?

Unsere Anwendungen zur Dokumentenkonvertierung – FileConverter, AutoOCR bzw. FileConverterPro – dienen dazu einen oder mehrere Eingangsordner zu überwachen und für neu hinzukommende Dokumente die Verarbeitung automatisch zu starten. Das kann entweder über lokale Laufwerke aber auch über Netzwerk Ressourcen erfolgen.

Besonders bei der Installation der Anwendungen als Dienst und bei Verwendung von Netzwerk Ressource sind einige Dinge hinsichtlich der richtigen Konfiguration zu beachten:

  • Der Dienst der auf Netzwerk Ressourcen Zugriff haben soll muss unter einem User Account laufen und nicht als System Account.
  • Der User unter dem der Dienst läuft muss über die entsprechenden Rechte (Lesen / Schreiben / Löschen) auf die Netzwerkressource verfügen.
  • Für den Zugriff auf die Netzwerk-Ressourcen (In- / Out- / Error- / Archiv- / Log-Folder) darf kein gemapptes Laufwerk verwendet werden sondern es muss der direkte Netzwerk Share (UNC Pfad) verwendet werden.
  • Die Verarbeitungsoption für das Folder-Monitoring muss von “File System Events” auf “Read File Blocks” umgestellt werden.

Die Netzwerk Verbindung auf einen Laufwerks Buchstaben wird über das “Network Connection Service” verwaltet – Mappt man ein Laufwerk so gibt es einige Dinge die man wissen sollte

  • Option – Reconnect beim Logon – Dient dazu um das Laufwerk Mapping beim nächsten Login automatisch wieder herzustellen.
  • Das Mapping der Laufwerke wird über User realisiert – ist der User nicht eingeloggt so sind die gemappten Laufwerke nicht verfügbar.
  • Über einen Dienst – unabhängig davon ob dieser mit dem gleichen Account wie der aktuell eingeloggte User läuft ist oder nicht – sind gemappte Laufwerke nicht verfügbar – da ein Service nur unter den “User Credentials” läuft, selbst aber nicht eingeloggt ist.

Generell – auch falls die Anwendungen nicht als Service installiert und betrieben wird – empfiehlt es sich Netzwerk Shares (UNC Pfade) an Stelle von gemappten Laufwerken zu verwenden. Ein Netzwerk Share – der direkter Zugang zur Netzwerk Ressource – ist sowohl für den Dienst (unter einem User Account) als auch für normale Anwendungen immer verfügbar und wird vom Remote Server definiert. Das gilt jedoch nicht für den lokalen System Account – dieser hat keinen Zugriff auf Netzwerk Ressourcen und kann daher nicht für einen Dienst verwendet werden der auf Netzwerk Ressourcen Zugriff haben muss.