Installation – eDocPrintPro / iPaper unter MS-Vista

Bei der Installation von eDocPrintPro sowie von iPaper (verwendet auch den eDocPrintPro Druckertreiber) sind unter MS-Vista einige Dinge zu beachten um sicherzustellen dass die Software richtig installiert wird.

Installation eDocPrintPro unter MS-Vista:

  • Einloggen als Administrator = jener User unter dem MS-Vista installiert wurde – dieser User verfügt über alle erforderlichen Rechte.
  • UAC ausschalten (UAC=User Account Control, ist ein neues “Feature” von MS-Vista.
  • eDocPrintPro installieren – Setup.exe ausführen

Oder falls Sie bereits Administartor Rechte haben (Benutzer ist in der Administrator Gruppe), können Sie die UAC sofort deaktivieren und eDocPrintPro gleich installieren. Danach kann UAC wieder eingeschalten und aktiviert werden.

Es wäre auch möglich die entsprecheden UAC Einstellungen über die Registry zu deaktivieren, aber dafür ist es notwendig zu wissen welche der Einstellungen zu deaktivieren sind und nach der Installation von Patches würden diese Einstellungen wieder überschreiben werden. Somit ist der einfachste Weg UAC vor der Installation zu deaktivieren und nachher wieder zu aktivieren.

UAC Deaktivieren - Schritt 1 UAC Deaktivieren - Schritt 2UAC Deaktivieren - Schritt 3UAC Deaktivieren - Schritt 4

iPaper – Neue Lizenzierungsoption für Terminal-Server

Durch die neue PAM – Lizenzierung gibt es jetzt auch eine spezielle Option für die Installation am Terminalserver. Der Terminalserver wird automatisch erkannt und die Demoversion aktiviert sich bis 25 User/Sessions für 30 Tage. Danach muss die Version freigeschalten werden ansonsten wird ein Stempel auf den erzeugten Dokumenten aufgebracht.

Die Lizenzierung erfolgt jetzt nach den parallelen User-Sessions – Dabei sind momentan folgende Stufen verfügbar: 1-5, 6-10, 11-25, 26-50 und unlimitiert. Wird die Anzahl der Sessions überschritten so werden die über die vorhandenen Lizenzen hinausgehenden Sessions automatisch als Demoversionen aktiviert.

iPaper Version 1.22.1 – Lizenzierung über PAM – Product Activation Manager

Mit der Version 1.22.1 von iPaper wurde die Lizenzierung auf unseren PAM – Product Activation Manager umgestellt.

Damit kann iPaper jetzt 30 Tage ohne Einschränkungen und ohne Aufbringen eines Stempels getestet werden. Wird innherhalb der 30 Tagen die Version nicht freigeschalten so wird danach ein Stempel auf den erzeugten Dokumenten aufgebracht. Für die Freischaltung ist normalerweise eine aktive Internetverbindung erforderlich – es gibt jedoch auch die Möglichkeit der Off-line Aktivierung über eine andere Arbeitsstation.

Download iPaper

Weitere Informationen zu PAM – Product Activation Manager

iPaper Version 1.21.5 verfügbar

Die aktuelle iPaper Version 1.21.5 steht zum Download zur Verfügung.

Neuerungen:

  • Signaturfunktion wurde an die aktuelle Version 2.1.6.3 des OpenLimit CCSign Clients angepaßt.
  • Über die Formulardefinition kann nun auch ein fix voreingestelltes PDF Dokument am Beginn (z.B. ein Deckblatt) und nicht nur am Ende der erzeugten Datei (z.b. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen) angehängt werden.

PDF Datei am Anfang einfügen

  • Die E-Mail Einstellungen um E-Mail Adressen aus der PDF Druckdatei auszulesen und für den Versandvorgang zu verwenden, sowie die Möglichkeit eine E-Mail Signatur zu definieren – sind jetzt pro Formular definierbar und nicht mehr wie bisher nur einmal für die ganze Anwendung.

E-Mail Einstellungen sind per Formulardefinition konfigurierbar

Download – iPaper inkl. iPaper PDF Druckertreiber – Vollsetup

Download – iPaper ohne iPaper PDF Druckertreiber

Neue Version OPENLiMiT CC Sign 2.1.6.3 Signatur Client verfügbar

Mit der ab sofort verfügbaren neuen Version des OpenLimit Signatur Clients CC Sign 2.1.6.3 werden jetzt auch die österreichischen A-Trust Zertifikate und Karten unterstützt. Der Support der A-Trust Zertifikate erfordert momentan noch die Installation einen zusätzlichen Plugins – dieser wird jedoch mit der nächsten Version direkt in das Gesamtsetup der Software integriert. Weitere Informationen finden Sie bei direkt OpenLimit sowie bei X.KEY dem österreichischen Vertriebspartner.

Die aktuellen iPaper Version 1.21.05 sowie der kostenlose eDocPrintPro Signatur Plugin 1.1.0 unterstützen ab sofort auch die neue Version OPENLiMiT CC Sign 2.1.6.3.

iPaper – Setup

eDocPrintPro Signatur Plugin– kostenloser Plugin zur Signatur über OpenLimit CC Sign Client

Neue iPaper Version 1.21.3 – inkl. OPENLiMiT CC Sign – Signaturfunktion

Ab sofort ist die neue Version 1.21.3 von iPaper verfügbar. Diese beinhaltet jetzt auch die Möglichkeit die erstellten Dokumente über die OPENLiMiT Signaturfunktionen automatisch zu signieren. Die Voraussetzung ist die Installation des OPENLiMiT CC Sign Clients – sobald dieser auf dem Rechner installiert ist erkennt iPaper dies und aktiviert die Signatur Option womit bei der Formulardefinition angegeben werden kann ob das erstellte Dokument auch automatisch signiert werden soll.

Download iPaper Demoversion >>>

iPaper Signatur Funktion aktivieren.
Die Signaturfunktion ist mit einem Formular verknüpft – d.h. über die Funktion – „Bearbeiten Formular“ wird konfigurieren ob das ausgewählte Formular nach dem Merge-Vorgang automatisch signiert werden soll oder nicht.

iPaper - Formular bearbeiten

Durch die Check box – „Digitale Signatur aufbringen“ wird für ein bestimmtes Formular der Signaturvorgang aktiviert – damit können z.B. verschiedene Formularvorlagen erstellt – mit bzw. ohne automatisch aufzubringender Signatur.

iPaper - Signatur aktivieren

Neue iPaper Version 1.20.1 sowie iPaperPDF Version 3.1.5 verfügbar

Ab sofort steht eine neue iPaper Version sowie der neue iPaperPDF Druckertreiber (im Setup enthalten) zum Download zur Verfügung.

Ab dieser Version ist iPaper auch unter Microsoft Vista lauffähig.

Anpassungen:

  • Events zur Verarbeitung der erzeugten PDF Dateien werden unter MS-Vista korrekt ausgeführt.
  • Umschaltung der Sprache zwischen Deutsch und Englisch funktioniert auch unter MS-Vista
  • iPaperPDF wurde an MS-Vista angepasst – Absturz – Explorer beim Konfigurieren der Default Einstellungen falls der eDocPrintPro Druckertreiber nicht installiert wurde – ist behoben.

 Download