Kategorie: iPaper

iPaper 2 – Drucker per SDK als “normaler” PDF Drucker verwendbar

Mit der Version 2.1.21 von iPaper 2.0 ist es jetzt auch möglich den iPaper PDF Treiber wie den eDocPrintPro Drucker per SDK zusteuern und aus eigenen Programmen heraus zu verwenden. Damit ist es bei iPaper Installationen nicht mehr erforderlich zusätzlich noch den eDocPrintPro Treiber zu installieren. Die Basis dafür ist das eDocPrintPro SDK sowie ein zusätzliches Beispiel in Form eines MS-Word Macros der zeigt wie iPaper temporär deaktiviert, ein PDF per Druckvorgang erzeugt und danach iPaper wieder aktiviert wird.

Einsatzbereich wäre z.b. dass per Macrosteuerung über MS-Word die iPaper PDF Briefpapiere und Vorlagen direkt erzeugt werden wobei die aktuellen Informationen für die Vorlagen und die Briefpapiere über eine Datenbank abgefragt werden.

iPaper PDF - SDK Beispiel zur Ansteuerung des Treibers iPaper PDF - SDK Beispiel zur Ansteuerung des Treibers_1

Das Beispiel zeigt per VBA folgenden Ablauf:

  • Deaktivieren der iPaper.NET Überwachung damit das erzeugte PDF nicht sofort mittels iPaper verarbeitet wird
  • Wegspeichern der Einstellungen für den iPaper PDF Drucker (Ordner und Dateiname)
  • Setzen des Zielpfads und Dateinamens auf c:\temp\ipaper\test.pdf
  • Ausdruck über den iPaper PDF Treiber
  • Warten auf den Event für Ende des Druckjobs
  • Wiederherstellen der ursprünglichen Einstellungen
  • Re-Aktivieren der Überwachung für die automatisierte iPaper Verarbeitung

Weitere Informationen zum eDocPrintPro SDK finden Sie hier >>>

Fragen und Antworten – FAQ Datenbank & Wiki

Um den Support unserer Software zu verbessern und Ihnen die Möglichkeit zu geben selbst Fragen zu stellen sowie darauf Antworten zu bekommen haben wir gemeinsam mit unserem Softwarevertriebspartner X.KEY eine FAQ Seite aufgebaut. Weiters sind wir auch gerade dabei ein Wiki für unsere Produkte aufzubauen. Es enthält bereits einige Informationen über unseren eDocPrintPro Druckertreiber sowie über iPaper. Weitere Produkte werden folgen.

FAQ –  >>> http://www.xkey.at/faq
Wiki – >>> http://www.xkey.at/wiki

iPaper PDF Druckertreiber Version 3.14.2 verfügbar

Wir arbeiten gerade daran das iPaper Gesamtsetup zu überarbeiten und als MSI Setup zu implementieren. Als ersten Schritt ist jetzt der auf der aktuellen Version 3.14.2 basierende iPaper PDF Druckertreiber verfügbar. Für das Update muss der bereits installierte “iPaper PDF” Treiber deinstalliert werden – nicht jedoch die “iPaper” Software – Danach kann der neue iPaper PDF Druckertreiber über den Aufruf von  Setup.exe installiert werden.

Download – iPaper PDF Druckertreiber Version 3.14.2 >>>

AddOverlay / Underlay eDocPrintPro Plugin – 64bit Version verfügbar

AddOverlay ermöglicht es Ausdrucke des eDocPrintPro PDF Druckertreibers durch PDF Formulare und Vorlagen zu überlagern bzw. zu hinterlegen. Neben der 32bit ist jetzt auch eine 64bit Version verfügbar. Dieses Plugin in Kombination mit der 64bit Version von eDocPrintPro ermöglicht “iPaper kompatible Funktionen” auf 64bit Betriebssystemen.

Alle iPaper Anwender (Neukunden bzw. Kunden mit Wartung) die eine 64bit Version benötigen erhalten bis zur Verfügbarkeit der echten 64bit iPaper Version diese Zwischenlösung kostenlos zur Verfügung gestellt.

Download – eDocPrintPro 64bit >>>
Download – eDocPrintPro AddOverlay Plugin – 64bit >>>

AddOverlay / Underlay eDocPrintPro Plugin – Formulare beim Ausdruck überlagern

Mit dem AddOverlay / Underlay Plugin ist es möglich PDF Forumlare beim Ausdruck automatisch dem Druckergebnis zu unterlegen bzw. zu überlagern.  Diese Plugin verfügt damit über ähnliche Funktionen wie iPaper jedoch nicht so komfortabel und mit nicht so umfangreicher Funktionalität.

eDocPrintPro verfügt jedoch mit seinem Plugin-Konzept und der Programmierschnittstelle über eine Vielzahl an Möglichkeiten der Erweiterung und Integration.

Funktionen AddOverlay / Underlay – Plugin:

  • Auswahl des PDF Overlays bzw. Underlays
  • Anzahl der Seiten des Formulars die verwendet werden sollen (alle Seiten, erste Seite… xten Seite)
  • Formular einmalig oder wiederholt (Loop) anwenden

Bei der “einmaligen” (Loop ausgeschalten) Anwendung mit einem z.b. 2 seitigen PDF Forumlar wird die 1. Seite einmal verwendet und die 2.Seite auf die Folgeseiten des Ausdrucks repliziert. Bei der “wiederholten” (Loop eingeschalten) Anwendung wird das 2 seitige Formular in einer “Schleife” wiederholt auf dem fortlaufenden Ausdruck darüber- bzw. darunter gelegt. Diese Loop Option findet z.b. bei Serienbriefen die in einem Druckvorgang erzeugt werden, Anwendung.

AddOverlay / Underlay eDocPrintPro Plugin - Formulare beim Ausdruck überlagern

Voraussetzung: eDocPrintPro 32bit bzw. eDocPrintPro PDF/A 32bit

Download: 30 Tage voll funktionsfähige Demoversion >>>

Installation – eDocPrintPro / iPaper unter MS-Vista

Bei der Installation von eDocPrintPro sowie von iPaper (verwendet auch den eDocPrintPro Druckertreiber) sind unter MS-Vista einige Dinge zu beachten um sicherzustellen dass die Software richtig installiert wird.

Installation eDocPrintPro unter MS-Vista:

  • Einloggen als Administrator = jener User unter dem MS-Vista installiert wurde – dieser User verfügt über alle erforderlichen Rechte.
  • UAC ausschalten (UAC=User Account Control, ist ein neues “Feature” von MS-Vista.
  • eDocPrintPro installieren – Setup.exe ausführen

Oder falls Sie bereits Administartor Rechte haben (Benutzer ist in der Administrator Gruppe), können Sie die UAC sofort deaktivieren und eDocPrintPro gleich installieren. Danach kann UAC wieder eingeschalten und aktiviert werden.

Es wäre auch möglich die entsprecheden UAC Einstellungen über die Registry zu deaktivieren, aber dafür ist es notwendig zu wissen welche der Einstellungen zu deaktivieren sind und nach der Installation von Patches würden diese Einstellungen wieder überschreiben werden. Somit ist der einfachste Weg UAC vor der Installation zu deaktivieren und nachher wieder zu aktivieren.

UAC Deaktivieren - Schritt 1 UAC Deaktivieren - Schritt 2UAC Deaktivieren - Schritt 3UAC Deaktivieren - Schritt 4

iPaper – Neue Lizenzierungsoption für Terminal-Server

Durch die neue PAM – Lizenzierung gibt es jetzt auch eine spezielle Option für die Installation am Terminalserver. Der Terminalserver wird automatisch erkannt und die Demoversion aktiviert sich bis 25 User/Sessions für 30 Tage. Danach muss die Version freigeschalten werden ansonsten wird ein Stempel auf den erzeugten Dokumenten aufgebracht.

Die Lizenzierung erfolgt jetzt nach den parallelen User-Sessions – Dabei sind momentan folgende Stufen verfügbar: 1-5, 6-10, 11-25, 26-50 und unlimitiert. Wird die Anzahl der Sessions überschritten so werden die über die vorhandenen Lizenzen hinausgehenden Sessions automatisch als Demoversionen aktiviert.

iPaper Version 1.22.1 – Lizenzierung über PAM – Product Activation Manager

Mit der Version 1.22.1 von iPaper wurde die Lizenzierung auf unseren PAM – Product Activation Manager umgestellt.

Damit kann iPaper jetzt 30 Tage ohne Einschränkungen und ohne Aufbringen eines Stempels getestet werden. Wird innherhalb der 30 Tagen die Version nicht freigeschalten so wird danach ein Stempel auf den erzeugten Dokumenten aufgebracht. Für die Freischaltung ist normalerweise eine aktive Internetverbindung erforderlich – es gibt jedoch auch die Möglichkeit der Off-line Aktivierung über eine andere Arbeitsstation.

Download iPaper

Weitere Informationen zu PAM – Product Activation Manager

iPaper – Button in Microsoft-Word

Mit dem Setup der iPaper Software wird auch eine “iPaper.dot” Datei in den Programmfolder kopiert. Mit diesem Macro ist es möglich einen iPaper Button in die MS-Word Anwendung einzufügen und damit den Ausdruck auf den iPaper PDF Druckertreiber aus der MS-Word Anwendung heraus direkt anzustoßen ohne den Druckbefehl auswählen zu müssen.

iPaper Button in MS-Word einfügen

Download – iPaper.dot MS-Word Macro