eDocPrintPro – PDF Security Plugin – Demo Version verfügbar

Für den eDocPrintPro – PDF Security Plugin steht jetzt auch eine Demoversion zum Download bereit. Damit kann die volle Funktionalität dieser Erweiterung vor dem Kauf getestet werden. Die Demoversion bringt einen Stempel auf das erzeugte Dokument auf.

Folgende Funktionen bietet der PDF Security Plugin

  • Passwort zum Öffnen
  • Passwort für Setzen und Ändern der PDF Berechtigungen
  • Verschlüsselung 40 oder 128 bit
  • Drucken – Sperren, niedere / hohe Auflösung erlauben
  • Dokumentenänderungen – Sperren, Einfügen / Löschen / Rotieren von Seiten erlauben, Formularfelder ausfüllen und unterschreiben erlauben, Kommentieren erlauben, Alles Erlauben – jedoch keine Seiten entnehmen, Kopieren und Entnehmen von Inhalten erlauben.
  • Einstellungen vor dem Drucken zur Änderung anzeigen /Voreinstellungen “Silent” anwenden.

eDocPrintPro - PDF Security Plugin

Zu beachten ist dass nach der Installation die Plugin Verarbeitung auch aktiviert wird.

eDocPrintPro – PDF Security Plugin Demo Version – Download

Lizenzkosten PDF Security Plugin:

5 User – EUR 100.–
10 User – EUR 200,–
25 User – EUR 275,–
50 User – EUR 450,–
Site license – EUR 500,–

Preise excl. Mwst.

Neue eDocPrintPro Version (3.1.6)

Bei vorgegebenem Speicherpfad und Dateinamen hat bisher das automatischen Anhängen und Einfügen nicht funktioniert – die bestehende Datei wurde immer überschrieben. Dies funktioniert jetzt mit der Version 3.1.6.

Der Ausdruck wird jetzt korrekt am Dateiende bzw. Dateianfang der bestehenden PDF Datei eingefügt bzw. angehängt.

Neue iPaper Version 1.20.1 sowie iPaperPDF Version 3.1.5 verfügbar

Ab sofort steht eine neue iPaper Version sowie der neue iPaperPDF Druckertreiber (im Setup enthalten) zum Download zur Verfügung.

Ab dieser Version ist iPaper auch unter Microsoft Vista lauffähig.

Anpassungen:

  • Events zur Verarbeitung der erzeugten PDF Dateien werden unter MS-Vista korrekt ausgeführt.
  • Umschaltung der Sprache zwischen Deutsch und Englisch funktioniert auch unter MS-Vista
  • iPaperPDF wurde an MS-Vista angepasst – Absturz – Explorer beim Konfigurieren der Default Einstellungen falls der eDocPrintPro Druckertreiber nicht installiert wurde – ist behoben.

 Download

Neue eDocPrintPro Version 3.1.5 verfügbar

Soeben wurde die neue Version von eDocPrintPro 3.1.5 freigegeben.

Folgende Punkte wurden behoben:

  • Setup-Uninstall löscht nicht mehr alle unter RUN eingetragenen Registry Keys
  • iPaper PDF der auch auf eDocPrintPro beruht – verarbeitet die Events unter MS-Vista korrekt
  • iPaper PDF lässt nicht mehr den Explorer abstürzen falls eDocPrintPro nicht gleichzeitig auch installiert ist – beim Setzen der Default Druckereinstellungen.

Download

Neue eDocPrintPro Version 3.1.3 verfügbar

Es ist eine neue Version von eDocPrintPro (Version 3.1.3) verfügbar.

Mit dieser Version ist eDocPrintPro auf ein “Add-On” Konzept umgestellt worden. Somit ist es jetzt möglich per “Add-On” weitere Ausgabeformate hinzuzufügen.

Als erstes “Add-On” ist PDF/A-1b verfügbar. Dieses “Add-On” wird kostenpflichtig sein (die Kosten werden ca. 25 Euro betragen). Die Demo-Version erzeugt PDF/A Dokumente mit einem “Demo-Stempel”.

Da PDF/A die Metadaten eines Dokuments im PDF Dokument als XMP = XML Daten eigebettet benötigt ist es erforderlich auch die PDF Metadaten entsprechend zu belegen und auszufüllen – diese können auch nach der PDF Erstellung über eine Eingabemaske abgefragt werden. Vorbelegungen sind über fixen Text und Variablen möglich.

PDF/A-1b Optionen

Auf der eDocPrintPro Webseite kann man sich eine Demo-Version mit PDF/A Unterstützung downloaden.

PDF2PDF – Konvertiert PDF nach PDF – warum ist das notwendig ?

Wir haben für einen Softwarepartner ein Tool entwickelt um vorhandene PDF Dokumente wieder nach PDF zu konvertieren. Warum ist es erforderlich vorhandene PDF Dokumente wieder nach PDF zu konvertieren?

PDF Dokumente können für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke erzeugt werden – wird z.b. ein Katalog eines Reisebüros gelayoutet so liefert die Grafikstudio ein PDF Dokument mit eingebetteten Bildern in hoher Auflösung sowie mit CMYK Farbdefinitionen. So eine Datei kann somit auch einige hundert Megabyte groß sein und ist damit ungeeignet für die interne Verwendung, zum Versand per E-Mail oder aber um auf der Web-Seite publiziert zu werden. Die eingebetteten Bilder müssen in der Auflösung reduziert sowie auf RGB umgerechnet werden wodurch das PDF plötzlich statt 300MB weniger als 10MB hat.

Und genau das macht dieses Tool – es reduziert die Dateigröße und erzeugt die für den jeweilige Anwendungszweck passenden PDF´s.

Pdf2Pdf.exe – ist ein Commandline Tool das eine PostScript oder PDF Dokument nach PDF konvertiert

  • screen: niedrige Auflösung, kleine Dateien
  • ebook: mittlere Auflösung
  • printer: hohe auflösung, grosse Dateien
  • prepress: beste Qualität

Wir arbeiten auch daran auf Basis dieses Tools eine Konvertierung von “normalen” PDF Dokumenten nach PDF/A vorzunehmen.

PDF2PDF wurde unter C# – .NET entwickelt erfordert die .NET 2.0 Runtime und verwendet GhostScript.

eDocPrintPro – freier PDF und Image Druckertreiber

Für unsere Softwareprojekte haben wir immer wieder die Anforderung gehabt PDF Dokumente zu erzeugen und ein einfacher und universeller Weg der aus fast jeder Anwendung heraus funktioniert ist die Konvertierung über einen Druckvorgang.

Aus dieser Notwendigkeit heraus haben wir den eDocPrintPro – www.pdfprinter.at PDF und Image Druckertreiber entwickelt. Als Basis verwenden wir die GPL Version von Ghostscript.

Folgende Punkte zeichnen das Produkt aus:

Einfachste Installation – On Click Installation / Deinstallation – Silent Install, Commandline Parameter für Install, MSI-Install

Einfachste Handhabung – Alle Parameter des Druckertreibers sind per UI, per Profile, per SDK/API einstellbar und konfigurierbar – eDocPrintPro – verhält sich wie ein normaler Druckertreiber.

Beliebige GhostScript Versionen verwendbar -Die bestehende GhostScript Version aber auch eine neuere oder andere z.b. die AFPL Version von Ghostscript kann installiert werden. Es besteht keine Bindung an die von uns mitinstallierte GPL Version. Die Software erlaubt auch die Auswahl der verschiedenen installierten Versionen per Userinterface, bzw. kann beim Setup auch die Installation von GhostScript deaktiviert werden.

Freie Weitergabe und Verteilung – Das Produkt kann beliebig und frei weitergegeben werden, kann in eigene Anwendungen und Setup´s eingebunden werden und unterliegt keiner Einschränkung bei der Weitergabe und Verteilung.

Hohe Zuverlässigkeit und Qualität – Da wir eDocPrintPro auch in unseren eigenen Softwareprodukten verwenden – z.B. für iPaper, PDFMerge, AutoPDF sowie in fast alle unseren anderen Softwareprodukte integriert haben um die Druckdaten direkt zu übernehmen achten wir auf hohe Qualität und Zuverlässigkeit – d.h. das Produkt wird laufende getestet und ist im professionellen Umfeld bei einer grossen Zahl an Kunden im Einsatz. Über die optional verfügbare API nutzen in der Zwischenzeit auch andere Softwarehäuser die Funktionen von eDocPrintPro und haben den Druckertreiber in deren eigene Applikationen eingebunden.

SDK/API – optional verfügbar – Softwarehäuser und Entwickler haben die Möglichkeit den eDocPrintPro Druckertreiber in eigene Anwendungen zu integrieren. Das SDK / API stellt dafür alle Möglichkeiten zur Verfügung – alle über das Userinterface einstellbaren Parameter sind zugreifbar, die Einstellungen können als Profile in XML Dateien gespeichert und wieder geladen werden, das Einstellmöglichkeiten am Userinterface können gesperrt und wieder freigegeben werden. Der Zielpfad / Zielname der Datei kann gesetzt werden, Die Anwendung erhält nach Erstellung der Datei einen Event zurück. Im Lieferumfang sind umfangreiche Beispiele für C++, VB, VB.NET für 32 als auch 64bit enthalten. Weiters gibt es Beispiele für MS-Access Reportausgabe als auch ein Beispiel für die automatische Konvertierung von MS-Word Dateien nach PDF. Die Kosten für die API beträgt einmalig EUR 500,– inkl. 6 Monate Support für die Entwickler per e-maile oder Remote.

Unterstützung der wichtigsten Plattformen – Wir unterstützen mit unserem Druckertreiber die wichtigsten Plattformen – Microsoft Windows 2000, Windows XP, Windows Vista, Windows 2003 Server, Windows Terminalserver 2000 / 2003 sowie die CITRIX Terminalserver. eDocPrintPro unterstützt als einer der wenigen und auch als einer der ersten PDF Druckertreiber bereits die 64bit Versionen von Microsoft Windows XP, Server 2003 und Windows Vista. Das kombinierte Setup erkennt von selbst ob die Installation auf einem 32 oder 64bit System erfolgen soll. Die API ist sowohl für die 32 als auch für die 64bit Version verfügbar.

Automatische Sprachumschaltung – Englisch / Deutsch eDocPrintPro erkennt auf welche Sprache das Betriebssystem eingestellt ist und schaltet das Userinterface automatisch auf die entsprechende Sprache um.

Mehrere Druckertreiber parallel – Über die eDocPrintPro Utility – können beliebige weitere Treiber mit unterschiedlichen Namen angelegt werden – die Einstellungen können getrennt vorgenommen werden – womit je nach Anwendung einfach nur ein anderer Drucker ausgewählt werden muss. Es kann z.b. ein eigener “Archiv” Treiber eingerichtet werden der über bestimmte nicht änderbare Voreinstellungen verfügt und alle Dokumente die darüber ausgedruckt werden landen automatisch im zentralen Dokumentenarchiv.

Beliebig erweiterbar durch Plugin´s – Wir haben eine eigene Plugin Schnittstelle geschaffen die es jedem ermöglicht die Funktionalität des Druckertreibers zu erweitern und eigene Funktionen und Abläufe zu integrieren. In der einfachsten Form bereits ohne zusätzliche Plugin´s kann eine nachgelagerte Anwendung aufgerufen werden und die erzeugte Datei kann als Commandline Parameter übergeben werden. Durch die Plugin´s ist es jedoch möglich einzelne Verarbeitungsschritte zu kombinieren und nacheinander in “Ketten” ausführen zu lassen. Plugin´s lassen sich installieren, deinstallieren, können Voreinstellungen haben, Parameter bei der Ausführung abfragen, in einer konfigurierbaren Reihenfolge abgearbeitet werden und unter einen Set-Namen zusammengefasst gespeichert und geladen werden.

Die Schnittstelle für die Plugin´s als auch einige Beispiele sind kostenlos verfügbar. Somit kann jeder Entwickler eigene Plugin´s schreiben und diese kostenlos oder lizenzierbar zur Verfügung stellen.

Plugin´s können als EXE, COM DLL, Standard DLL – geschrieben und eingebunden werden – wobei auch für die 64bit Version C++ Beispiele vorhanden sind. Auch die API/SDK unterstützt die Plugin Schnittstelle.

Folgende Plugin´s sind verfügbar:

  • OLEMail – Plug-In zum Versand von e-Mails per MS-Outlook (frei)
  • PDF Security – Setzten der PDF Security Parameter (Passwort, Verschlüsselung, Restriktionen usw.)
  • TIFF-F Konverter – Konvertiert die TIF Ausgabe in das TIFF-F Format
  • AskforMetadata – Datenabfrage per Maske, Einbetten der Daten als XML in das PDF

Weitere Plugin´s sind in Planung bzw. entwickeln wir gerne auch auf Basis Ihrere Spezifikation – Anfragen richten Sie bitte an wmay@may.co.at

eDocPrintPro ist auch ein Image Druckertreiber – unterstützte Formate

  • TIFF Mono (RLE, Gr. 3, Gr. 4, LZW, PackBits)
  • TIFF Color (Unkomprimiert, JPEG komprimiert)
  • JPEG – 8bit Graustufen, 24bit Color
  • BMP – Mono, 8bit Graustufen, 4, 8, 24bit Color
  • PCX – Mono, 8bit Graustufen, 4, 8, 24, 32bit Color
  • PNG – Mono, 8bit Graustufen, 4, 8, 24bit Color
  • HP PCL XL, PostScript PS, EPS

PDF/A – ISO Norm für Langzeitarchivierung – eDocPrintPro ist als einer der ersten PDF Druckertreiber auch in der Lage PDF/A-1b kompatible Dokumente zu erzeugen. PDF/A wurde als ISO Standard für die Langzeitarchivierung von Dokumenten festgelegt und wird in Zukunft für alle Unternehmen und Organisationen grosse Bedeutung erlangen. Der Trend wird dahingehen alle Dokumente die über einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden müssen in diesem Format abzulegen. Die PDF/A Option ist ein kostenpflichtiges Add-On für den eDocPrintPro Druckertreiber und kann jederzeit zur freien Version hinzugefügt und aktiviert werden. Weitere Informationen zum Thema PDF/A finden Sie auf unserer Web-Seite www.pdfa.at

Erweiterung, Anpassung, Sonderwünsche – Wir haben zwar versucht möglichst viele Funktionen standardmäßig zu implementieren und auch die entsprechenden Schnittstellen zu schaffen, aber es gibt immer wieder Erweiterungswünsche bzw. Integrationen die über die Standardfunktionen nicht abgedeckt sind. Schicken Sie uns eine Anfrage (wmay@may.co.at) mit Ihren Anforderungen – sie erhalten umgehend eine Antwort – und bei allgemein verwendbaren Funktionen berechnen wir nur einen Teil der Entwicklungskosten.

Neue Version 8.1 der ABBYY FineReader OCR Engine mit PDF/A

Für die OCR – Schreifterkennung und die OCR Umwandlung in durchsuchbare PDF Dokumente verwenden wir die momentan leistungsfähigste am Markt verfügbare OCR Engine – ABBYY FineReader. Jetzt ist die Version 8.1. verfügbar mit der es auch möglich ist PDF/A kompatible Dokumente für die Langzeitarchivierung zu erzeugen.

Alle unsere Produkte die OCR Funktionen unterstützen sind bereits an die neue Version angepasst uns nutzen daher die zusätzlichen Funktionen und sind in der Lage PDF/A konforme Dokumente zu erzeugen.

Folgende unserer Produkte unterstützen ABBYY FineReader 8.1:

Neuerungen der ABBYY FineReader Version 8.1:

  • PDF/A (PDF/Archive) Unterstützung
  • PDF Verbesserung der Erkennungsgenauigkeit und Optimierung der Geschwindigkeit
  • Erweiterter Support für asiatische Sprachen für PDF und RTF Export
  • Neue Sprachen für OCR: Thai und Hebrew
  • Balanced Processing Modus für OCR Erkennung
  • Unterstützung neuer Barcode Typen – EAN 13
  • CMC7 Text Type Unterstützung

Nähere Informationen zu den Neuerungen der Version 8.1

Neuerungen der ABBYY FineReader Version 8.1 (PDF)

Übersicht – Funktionserweiterungen der Versionen 5.0 bis 8.1 (PDF)

Adobe Acrobat 3D Version 8 – verfügbar

3D-CAD-Konstruktionen sind nicht viel wert, wenn nicht das gesamte Entwicklungsteam darauf zugreifen kann. Mit Adobe Acrobat 3D Version 8 ist es möglich jede CAD-Datei in ein kompaktes Adobe PDF zu konvertieren und ermöglichen damit eine sichere, 3D-basierte Visualisierung und Zusammenarbeit sowie den plattformübergreifenden Austausch von CAD-Daten.

Features von Acrobat 3D Version 8:

  • Erstellen von hochkomprimierten Adobe PDF-Dateien, die präzise CAD-Geometrie sowie fertigungsrelevante Daten enthalten können und bis zu 150-mal kleiner als die ursprünglichen CAD-Dateien sind.
  • Über den kostenlosen Adobe Reader – Version 8.1 ist es möglich, 3D-Konstruktionen zur rechtzeitigen Fehlererkennung so früh wie möglich zu kontrollieren sowie Schnittdarstellungen zu erstellen und Abmessungen und Markierungen vorzunehmen.
  • Die Investition in kostenintensive CAD-Konvertierer und -Viewer ist nicht erforderlich. Für nachgeschaltete Produktionsprozesse können die Konstruktionsdaten mit Acrobat 3D präzise in branchenübliche, neutrale 3D-Formate wie STEP oder IGES exportiert werden.
  • Schutz von 3D-Inhalte vor unbefugtem Zugriff, durch Vergabe von Nutzungsrechten.

Mehr über die Funktionen von Acrobat 3D Version 8

PDF Tools von MAY Computer

PDF-Standard-Softwarelösungen von MAY Computer:

  • eDocPrintPro – freier PDF / Imagedruckertreiber
  • eDocPrintPro API – Programmierschnittstelle
  • iPaper – das elektronische Briefpapier
  • PDFEditor – Erstellen und Bearbeiten von PDF Dokumenten
  • AutoPDF – automatische PDF Konvertierung über Foldermonitoring
  • PDFMerge – Erstellt komplexe PDF Gesamtdokumente
  • ScanClient – Dokumente scannen, bearbeiten – als PDF exportieren
  • DirectScan – Einfache PDF-Scanlösung integrierbar in eigene Anwendungen
  • Scan2Form – Dokument scannen – PDF Forumlar ausfüllen

Weitere PDF-Lösungen von MAY Computer:

  • DMPublish – DMS Dokumente als PDF publizieren und mit DMS Metadaten stempeln
  • CreatePDF – DMS Dokumente nach PDF konvertieren
  • Elektronische Patentakte – DMS Dokumente automatisch als PDF-Gesamtakte generieren und im DMS wieder zur Verfügung stellen
  • Anlagendokumentation für Industrieanlagen
  • Ersatzteilkataloge für Maschinen und Anlagen
  • XML2PDF – Abfragen von Metadaten beim Ausdruck, Einbetten ins PDF als XML, Extrahieren nach der Übertragung an den Server
  • PDFCompoNET – .NET PDF Komponente für einen CAD Softwarehersteller
  • CheckPDF – Prüfroutine für PDF Dokumente

Siehe auch www.pdftools.at und www.may.co.at.