iPaper Version 1.21.5 verfügbar

Die aktuelle iPaper Version 1.21.5 steht zum Download zur Verfügung.

Neuerungen:

  • Signaturfunktion wurde an die aktuelle Version 2.1.6.3 des OpenLimit CCSign Clients angepaßt.
  • Über die Formulardefinition kann nun auch ein fix voreingestelltes PDF Dokument am Beginn (z.B. ein Deckblatt) und nicht nur am Ende der erzeugten Datei (z.b. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen) angehängt werden.

PDF Datei am Anfang einfügen

  • Die E-Mail Einstellungen um E-Mail Adressen aus der PDF Druckdatei auszulesen und für den Versandvorgang zu verwenden, sowie die Möglichkeit eine E-Mail Signatur zu definieren – sind jetzt pro Formular definierbar und nicht mehr wie bisher nur einmal für die ganze Anwendung.

E-Mail Einstellungen sind per Formulardefinition konfigurierbar

Download – iPaper inkl. iPaper PDF Druckertreiber – Vollsetup

Download – iPaper ohne iPaper PDF Druckertreiber

eDocPrintPro inkl. PDF/A Add-On und EasyMerge – 3.7.0.3 verfügbar

Neben dem “normalen” Setup für den eDocPrintPro Druckertreiber gibt es auch einen eigenes Setup das zusätzlich noch das PDF/A Add-On installiert. Damit stehen nach der Installation zusätzlich noch die für 30 Tage voll funktionsfähige PDF/A Erweiterung zur Verfügung. Sie können damit während der Testzeit von 30 Tagen uneingeschränkt ISO konforme PDF/A Dokumente erzeugen. Nach den 30 Tagen wird ein Stempel auf die erzeugten PDF/A Dokumente aufgebracht – die normalen eDocPrintPro Funktionen bleiben davon unberührt. Inherhalb bzw. nach den 30 Tagen kann die PDF/A Funktionalität jederzeit online über den PAM – Product Activation Manager – lizenziert und freigeschalten werden.

Der PDF/A Add-On basiert auf der von May Computer entwickelten .NET / C# – PDF nach PDF/A Konverter Komponente – damit erreichen wir höchste ISO Konformität und verfügen über einen einheitlichen Konverter für alle unsere Anwendungen.

PDF/A Add-On Funktionen:

  • Erzeugt ISO konforme PDF/A 1b Dokumente über einen Druckvorgang aus jeder beliebigen Anwendung heraus
  • Integrationsmöglichkeit in eigene Anwendungen und Workflows durch die optionale Programmierschnittstelle (SDK/API)
  • Anzeige eines Fehlerreports über die gefundenen Abweichungen vom ISO Standard (behebbar / nicht behebbar)
  • Vorbelegung /Anzeige zum Editieren der PDF Informationsfelder die auch als XMP Meatadaten eingebettet werden.
  • EasyMerge Zusatzanwendung um PDF und PDF/A Einzeldateien zu ISO konformen PDF/A Gesamtdateien zusammenzumischen.

eDocPrintPro - PDF/A Add On - Settings

Download – eDocPrintPro inkl. PDF/A Add-On und EasyMerge

PDF nach PDF/A – Konverter – Test / Beispiel Anwendung verfügbar

Für den von uns auf Basis .NET entwickelten PDF nach PDF/A Konverter ist jetzt auch eine Demo und Testanwendung verfügbar. Die Test / Demo Anwendung wurde in C# entwicklet und soll dazu dienen den Koverter an Hand einzelner Dateien testen und ausprobieren zu können. Auf das Ergebnisdokument wird ein Stempel aufgebracht. Ein Log zeigt die bei der Konvertierung gefundenen Abweichungen von der ISO Norm sowie eine Statusinformation ob der Fehler behoben werden konnte bzw. ob es sich um einen nicht behebbaren Fehler handelt.

Diese Konverterkomponente bildet die Basis für alle unsere PDF/A konformen Softwarelösungen – so kommt dieser Konverter bereits jetzt schon bei unserem eDocPrintPro PDF/A Druckertreiber zum Einsatz um die über den Druckvorgang erzeugten PDF Dateien in das ISO konforme PDF/A Format zu konvertieren. In Kürze werden wir auch eine Commandline Version dieses Konverters voststellen. Softwareentwickler können unsere .NET Komponente auch in eigene Server- oder Clientbasierende Anwendungen einbinden um dadurch PDF/A konforme Dokumente zu erzeugen.

PDF2PDFA Test / Beispiel Anwendung - basierend auf pdfNET - geschrieben in C#

Download – PDF2PDFA – Beispiel

PAM – Product Activation Manager – Software Online freischalten – Demo / Vollversionen

Als erstes Produkt haben wir die Lizenzierung unseres PDF/A Add-On für den eDocPrintPro Druckertreiber auf den neuen PAM – Product Activation Manager umgestellt.

Damit sind wir jetzt in der Lage automatisch bei der Installation die Software als 30 Tage voll lauffähige Demo-Version freizuschalten. Nach Ablauf dieser Zeit wird ein Stempel auf der erzeugten PDF/A Datei aufgebracht. Die Freischaltung auf eine Vollversion kann jederzeit während der Demozeit oder auch später erfolgen. Der Freischaltkey wird über einen bei uns im Haus installierten und über Internet erreichbaren Server abgerufen. Sie erhalten dazu von uns eine UserID sowie ein Passwort zugeschickt. Steht keine Internetverbindung zur Verfügung so kann der Lizenzkey auch über eine andere Arbeitsstation abgerufen, manuell eingetragen und freigeschalten werden. Der PAM läßt sich auch Batchorientiert über Commandline aufrufen. Damit ist eine automatische Registrierung ohne Benutzereingriff möglich.

Beschreibung – PAM – Product Activation Manager

Standalone PAM – Setup

Neue Version OPENLiMiT CC Sign 2.1.6.3 Signatur Client verfügbar

Mit der ab sofort verfügbaren neuen Version des OpenLimit Signatur Clients CC Sign 2.1.6.3 werden jetzt auch die österreichischen A-Trust Zertifikate und Karten unterstützt. Der Support der A-Trust Zertifikate erfordert momentan noch die Installation einen zusätzlichen Plugins – dieser wird jedoch mit der nächsten Version direkt in das Gesamtsetup der Software integriert. Weitere Informationen finden Sie bei direkt OpenLimit sowie bei X.KEY dem österreichischen Vertriebspartner.

Die aktuellen iPaper Version 1.21.05 sowie der kostenlose eDocPrintPro Signatur Plugin 1.1.0 unterstützen ab sofort auch die neue Version OPENLiMiT CC Sign 2.1.6.3.

iPaper – Setup

eDocPrintPro Signatur Plugin– kostenloser Plugin zur Signatur über OpenLimit CC Sign Client

eDocPrintPro SDK / API – um zusätzliches VB.NET Beispiel erweitert

Das Setup der eDocPrintPro SDK / API wurde mit der aktuellen Version 3.7.0 vom 25.4.2008 um ein zusätzliches Beispiel erweitert um zu zeigen wie es über die Programmierschnittstelle möglich ist MS-Word Dateien mit Hilfe der MS-Office Anwendung automatisiert und im Batch nach PDF zu konvertieren. Das Beispiel steht als VB.NET Projekt zur Verfügung und verwendet die MS-Word API als auch die eDocPrintPro API.

eDocPrintPro Version 3.3 – neue Version verfügbar

Ab sofort steht die neue Version 3.3 unseres freien PDF Druckertreibers eDocPrintPro zum Download zur Verfügung.

eDocPrintPro – EXE Setup – ca. 31MB

eDocPrintPro – MSI Setup – ca. 14MB

Neuerungen / Änderungen /Fehlerkorrekturen der Version 3.3

  • “Speichern unter” Voreinstellungen: Der Zielfolder bei der Option „Speichern als Dialog verwenden“ ist nicht mehr ausgegraut sondern kann dazu verwendet werden um den im „Speichern unter“ Dialog voreingestellt präsentierten Zielfolder voreinzustellen. Ebenso kann der Zieldateiname für den „Speichern unter“ Dialog über Variablen vorzudefinieren.

Speichern unter - Voreinstellungen

  • PlugIn Konfiguration über Doppelklick: PlugIn Konfigurations Einstellungen können jetzt über Doppel-Klick auf den PlugIn aus der Liste direkt geöffnet werden.
  • PlugIn über Profile verwalten: Die PlugIn Gesamtkonfiguration wird jetzt zusammen mit den eDoc Profilen verwaltet und kann über ein Profil gespeichert und wieder geladen werden. Der aktive PlugIn Set wird ebenfalls im Profil gespeichert.
  • Vorbelegungen für die Anwendungstitel der MS-Office Anwendungen automatisch eingetragen und werden damit ohne weitere manuelle Konfiguration aus den Zieldateinamen entfernt. Damit entfällt die fehleranfällige, manuelle Konfiguration dieser für viele Anwender sinnvollen Einstellung.

Vorbelegung Anwendungstitel entfernen

  • Profilauswahl über Icon Tray Anwendung: Mit im Setup enthalten ist nun eine Icon Tray Anwendung “eDocPrintProTray.exe” mit der direkt über die rechte Maustaste ein eDoc Profil ausgewählt und für den Druckvorgang aktiviert werden kann. Über diese Funktion ist es möglich bestimmte Voreinstellungen schnell und direkt auszuwählen und umzustellen ohne die Druckereinstellungen öffnen zu müssen.

Icon tray Anwendung zur Profilauswahl icon_tray_2.png

  • Vorkonfigurierte eDoc Profile bereits bei der Installation vorhanden – Mit dem Setup werden bereits die 5 wichtigsten Settings und Einstellungen als vorbereitete Profile mit installiert und stehen zur Auswahl zur Verfügung. – PDF minimum Size, TIF Mono, TIF Color – JPEG, JPEG Color und PNG.
  • Verbesserte Unterstützung von Pop-Up Fenstern die über PlugIn´s aktiviert werden um sicherzustellen dass keine dieser Fenster im „Hintergrund“ angezeigt werden und damit die weitere Verarbeitung blockieren ohne dass der Anwender dies bemerkt.
  • Problem bei Microsoft Vista behoben – Speichern unter Dialog kommt nicht hoch – als normaler User eingeloggt.
  • “Datei bereits vorhanden” Dialog – Diese Maske wurde um die „Abbrechen“ Funktion erweitert.
  • Signatur PlugIn verfügbar – Gleichzeitig mit der Version 3.3 ist auch ein freier PDF Signatur PlugIn verfügbar – der PlugIn ermöglicht es die erzeugte PDF Datei automatisch über die aus der Workstation installierte OPENLiMiT CC Sign Software elektronisch zu unterschreiben und danach weiterzuverarbeiten.

Freier Signatur PlugIn für eDocPrintPro verfügbar

Mit der Version 3.3 von eDocPrintPro ist jetzt auch ein PlugIn verfügbar der es ermöglicht die über den Druckertreiber erzeugten PDF Dokumente in einem Vorgang sofort zu signieren. Der PlugIn baut auf dem X.KEY OPENLiMiT CC Sign Client auf und setzt diesen voraus.

Freier Signatur Plug In für eDocPrintPro verfügbar

Da der eDocPrintPro auch über das optionale SDK in andere Anwendungen integriert werden kann steht diese Funktion auch Softwareentwicklern zur Verfügung um die aus deren Anwendungen über eDoc ausgegebenen PDF Dokumente automatisch zu signieren.

Zusätzlich mit dem PlugIn wird auch einem Commandline Anwendung installiert mit der Einzel PDF Dateien über den X.KEY OPENLiMiT CC Sign Client signiert werden können.

Da die OPENLiMiT Software beim Signaturvorgang die PDF/A Konformität beibehält kann dieser Signatur PlugIn auch zusammen mit dem eDocPrintPro PDF/A Add-On verwendet werden um signierte und gleichzeitig PDF/A konforme Dokumente zu erzeugen.

Download kostenloser Signatur PlugIn für eDocPrintPro >>> (setzt den X.KEY OPENLiMiT CC Sign Client voraus)

eDocPrintPro im c´t Heft 4 – 2008 vorgestellt

Der von May Computer entwickelte und frei zum Download verfügbare PDF-, PDF/A- und Image-Druckertreiber wurde in der aktuellen Ausgabe Heft 4 / 2008 des “c´t – Magazin für Computertertechnik” – vorgestellt und ist auch auf der dem Heft beigelegten DVD – “Software Kollektion 1 – Office Programme” enthalten.

eDocPrintPro – im HeiseSoftwareverzeichnis

Der Umstand dass c´t dieses im deutschsprachigen Raum weit verbreitete und seit vielen Jahren anerkannte und professionell gemachte Magazin eines unserer Softwareprodukte vorstellt zeigt wie populär und beliebt unsere Software mittlerweile geworden ist.

eDocPrintPro ist bereits zehntausende mal bei Privatpersonen, kleineren aber auch in ganz großen Unternehmen im Einsatz und wird laufend weiterentwickelt und funktional erweitert.

Über die optional verfügbare API Programmierschnittstelle können Softwareentwickler den Druckertreiber auch in eigene Anwendungen einbinden um damit deren Anwendungen um die PDF Erzeugung erweitern.

Eine Plug in – Schnittstelle ermöglicht es den Druckertreiber um eigene Funktionen zu erweitern wobei auch mehrere Plug ins nacheinander abgearbeitet werden können.

Vor Kurzem neu hinzugekommen ist ein Plug in um PDF Dokumente über die OPENLiMiT Signaturfunktion sofort nach der Erzeugung zu signieren und danach weiterzuverarbeiten. Voraussetzung dafür ist die Installation der CC Sign Clientsoftware von X.KEY – OPENLiMiT.

eDocPrintPro im c´t Heft 4 - 2008 vorgestellt eDocPrintPro im c´t Heft 4 - 2008 vorgestellt

Weitere Informationen zum freien PDF Druckertreiber eDocPrintPro finden Sie unter www.pdfprinter.at