PDF/A Converter als Windows Service mit Verzeichnisüberwachung

Neben der .NET Komponente und der Commandline Version ist der PDF nach PDF/A (PDF2PDFA) Konverter jetzt auch als Windows Service mit Verzeichnisüberwachung verfügbar.

PDF2PDFA Converter Service Controller User Interface

Der Dienst z.B. auf einem Server installiert, ermöglicht die gleichzeitige Überwachung mehrerer Verzeichnisse. Wird in eines der Verzeichnisse eine PDF Datei kopiert oder verschoben so erkennt dies der Dienst und konvertiert die PDF Datei automatisch in das ISO konforme PDF/A Format.

Die Anwendung besteht aus 2 Hauptkomponenten:

1.) PDF/A Converter Service – ein Standard Windows Service

  • Die verarbeiteten PDF Dateien werden entweder gelöscht oder in einen konfigurierbaren Archivordner verschoben.
  • Nicht konvertierbare Dateien werden in einen Error Folder verschoben. Zusätzlich wird eine _error.log Datei erzeugt in der die aufgetretenen sowie die nicht behebbaren Fehler protokolliert werden.
  • Alle Dateien die verarbeitet wurden (erfolgreich oder nicht) werden in einer gemeinsamen Log Datei protokolliert. Die Log Datei kann über den Service Controler aufgerufen und eingesehen werden.

2.) PDF/A Converter Service Controller:

  • Userinterface um den PDF/A Converter Dienst zu konfigurieren.
  • Statusanzeige für jeden überwachten Ordner – bereits verarbeitet Dateien, Dateien mit Konvertierfehler, noch zu bearbeitende Dateien.
  • Hinzufügen / Entfernen / Bearbeiten von überwachten Ordnern
  • Unterordner-Strukturen verarbeiten – Ja / Nein
  • Dienst starten / stoppen
  • Log Datei anzeigen

Die Anwendung wird über den PAM (Product Activation Manager) lizensiert. Damit steht die nach der Installation der Software für 30 Tage die volle Funktionalität zum Testen und Ausprobieren der Software zur Verfügung. Wird die Software nicht innerhalb dieser Zeit aktiviert so wird danach ein “Demo” Stempel auf die konvertierten Dateien aufgebracht. PAM ID: 2AB, Beschreibung: PDF/A Converter Service

Bemerkungen:

  • Bei Änderungen der Konfiguration (Ordner hinzufügen, löschen oder ändern) muss der Dienst neu gestartet werden damit die geänderte Konfiguration verwendet wird.
  • Der Dienst läuft unter dem Lokalen System Account
  • Der Start Typ des installierten Dienstes wird automatisch gesetzt – der Systemadministrator kann diese jedoch wie für jeden anderen Dienst über die Service Managment Konsole beliebig konfigurieren.
  • Der User der das Setup ausführt sollte über Administrator Rechte verfügen damit der Dienst auch registrieren werden kann.

Download – PDFA Converter Service >>>