eDocPrintPro Version 3.18.3 verfügbar

Bei der Version 3.18.3 wurden eine Korrektur im Bereich der PDF Schrifteinbettung vorgenommen. Ebenso wurden die Konfigurations-Optionen für die PDF Schrifteinbettung vom Userinterface entfernt.

Durch die Verwendung einer neuen Setup Software ist es mit der aktuellen Version für bereits installierte Versionen ab 3.18.0 nicht mehr erforderlich die Software vor der Installation  der neuen Version manuell zu deinstallieren. Eine bereits installierte Version (ab 3.18.0) wird erkannt und automatisch vor der Neuinstallation entfernt.

Hinweis: eDocPrintPro installiert und verwendet momentan die GPL GhostScript Version 9.0.6 – Es gibt in der Zwischenzeit bereits die Version 9.0.7 – wobei wir jedoch feststellen mussten dass diese instabil ist und daher nicht verwendbar ist. Installieren Sie daher momentan keine neuere Version als die vom Setup automatisch installierte GS Version 9.0.6.

Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 30MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A  32 und 64bit (ca. 52MB) >>>

eDocPrintPro Version 3.18.0 verfügbar

Die Version 3.18.0 weist folgende Neuerungen und Verbesserungen auf:

  • Ein gemeinsames Setup für die 32bit und 64bit Version statt Einzelsetup´s
  • Die Setups und EXE Dateien sind signiert – Verisign Class 3 – Code Sign Zertifikat
  • Unterstützung von Windows 8 – 32 und 64bit.
  • Installation und Unterstützung der aktuellen GhostScript Version 9.0.6
  • Anpassung der max. Seitengröße auf 2774 x 2774mm für Windows 7 und 8
  • eDocPrintPro Tool wurde aktualisiert, für 64bit OS angepasst sowie eine Verknüpfung unter Start / Programme eingefügt.
  • Fehlerkorrekturen im SDK – 32/64bit Interface für PDF/A, Pageresolution enum, Page Format und Page Orientation
  • TAHOMA Font Problem behoben
  • Problem mit “nicht UniCode Schriften” – z.b. bei polnischen Schriftzeichen wurde behoben.
  • User definierte Variablen können beim Commandline Aufruf als Parameter verwendet werden.

Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 30MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A  32 und 64bit (ca. 52MB) >>>

Falls bei der Installation keine Internetverbindung vorhanden ist kann das GhostScript Setup nicht  per FTP nachgeladen werden. Deswegen ist es möglich GhostScript auch bereits vor der Installation von eDocPrintPro heruntergeladen und getrennt zu installieren. Das eDocPrintPro Setup erkennt dies und überspringt den GS Download.

GhostScript 9.0.6  Setup:

Download – GhostScript 9.0.6 für eDocPrintPro – 32bit (ca. 18MB) >>>
Download – GhostScript 9.0.6 für eDocPrintPro – 64bit (ca.18MB) >>>

Update: Bitte beachten Sie dass für das Update bestehender Installationen eDocPrintPro sowie alle alten GhostScript Versionen vorher deinstalliert werden müssen, da bestimmte Fehlerkorrekturen erst über die neue GhostScript Version 9.0.6 erfolgen.

 

iPaper – Neue Version 2.1.35

Die neue iPaper Version 2.1.35 verfügt über eine Reihe von neue Funktionen und Möglichkeiten:

Vorlagen mit alternativer Ausrichtung

Es gibt immer wieder Anwendungsfälle bei dem in einem Dokument – Hoch und Querformate gemischt vorhanden sind – MS-Word bietet z.b. die Möglichkeit die Orientierung im Dokument Seite für Seite umzuschalten – bisher wurden solche gemischten Formate von iPaper nicht unterstützt – es war nur möglich Seiten mit alternativen Formaten – auszulassen und nicht zu verarbeiten. Ebenso musste man sich bisher je nach Ausrichtung 2 Vorlagen definieren und diese je nach Orientierung vor dem Ausdruck händisch auswählen.

Das ist jetzt wesentlich einfacher und eleganter gelöst – man kann jetzt zu jeder Vorlage ein PDF für die  “Alternative Ausrichtung” festlegen – also wenn die Vorlage ein Hochformat A4 ist – alternativ dazu ein Querformat A4 oder umgekehrt.

iPaper erkennt dann selbsttätig, Seite für Seite welche der beiden Vorlagen passt und verwendet diese dann für das Over / Underlay. Sie müssen sich also keine Gedanken diesbezüglich mehr machen mit welcher Ausrichtung Sie ausgeben und welches Formular dafür passen könnte.

Briefpapier mit alternativer Ausrichtung

Check – PDF Rotate für das ausgewählte Formular

Das PDF Format verfügt über die Möglichkeit im Dokument einen  “Display Rotate” Parameter anzugeben – z.b. 0 / 90 / 180 / 270. Beim Aufruf über einen PDF Reader wird dieser Parameter ausgelesen und die Anzeigen wird entsprechend dem Parameter automatisch gedreht angezeigt. Davon bekommt der Anwender nichts mit – das PDF wurde zwar gedreht erzeugt – wird jedoch im Reader immer korrekt angezeigt. Verwendet man jetzt ein solches PDF als iPaper Briefpapier – wird die PDF-Vorlage in der Voransicht zwar richtig angezeigt – bei der Verarbeitung passt jedoch das Format der Druckausgabe und das Formular dann nicht  mehr zusammen und es kommt zu einem unerwarteten Ergebnis.

Aus diesem Grund haben wir einen Check eingebaut. Bei der Auswahl einer Vorlage muss die Farbe des Textlabels “Grün” sein – ist diese “Rot” – so hat das ausgewählte PDF einen “Display Rotate” Parameter ungleich “0” und sollte daher nicht verwendet werden.

Check - PDF display rotation parameter

Neuen Anfang in Mehrseiten Dokumenten erkennen

Es gibt Anwendungsfälle da kann es erforderlich sein in einem mehrseitigen Dokument den Beginn neuer Einzeldokumente automatisch zu erkennen. z.b. erstellt man unter MS-Word einen Serienbrief – so bekommt man als Ergebnis eine Gesamtdatei – die alle Einzel-Dokumente nun in einem enthält. iPaper hat eine Funktion um auf Folgeseiten ein anderes Formular anzuwenden – das würde in so einem Falls dann nicht mehr richtig funktionieren. Hier ist es erforderlich im  Gesamtdokument den Beginn der Einzeldokumente zu erkennen und danach dann das Briefpapier aufzubringen – in der richtigen Folge mit erster Seite und Folgeseiten.

Dafür gibt es jetzt einen Funktion um den Beginn eines neuen Dokuments automatisch erkennen zu können. Es wird ein Suchstring definiert – wird dieser gefunden so wird die Seite automatisch wie der Beginn eines neuen Dokuments behandelt.

Neuen Dokumentenanfang erkennen

Neue Beispiel – Briefpapiere werden installiert

Die bisher mit iPaper automatisch mit installierten Beispiel Briefpapiere wurde durch neue moderner gestaltete Beispiele ersetzt. 5 verschiedene Beispiele werden installiert. Alle Vorlagen verfügen auch über eine 2. Seite womit die iPaper Funktion für Folgeseiten direkt getestet werden kann.

Muster1 Muster2 muster3 muster4 muster5

Download – iPaper Musterbriefpapiere >>>

Neue einfache Möglichkeit der Parameterübergabe für die XML Steuerung

Die Steuerung der Weiterverarbeitung kann über XML Steuerkommandos erfolgen – die Übergabe der kompletten und fertigen XML Steuer-Kommandos erfolgte bisher entweder über die Druckausgabe d.h. die XML – Kommandos wurden mitgedruckt oder aber die XML Datei wurde extern zur Verfügung gestellt. Oft stellt jedoch die valide Erzeugung einer kompletten XML Datei ein Problem dar – speziell wenn die Steuerung über die Druckausgabe erfolgen soll. Bis jetzt musste immer die komplette Information mit übergeben werden.

Es gibt jetzt eine einfachere und schlankere Möglichkeit – Die XML wird mit Variablen versehen und bleibt extern. In der Druckausgabe werden nur mehr die Variablen und deren Werte ausgegeben. Diese Information wird bei der Druckausgabe erkannt, extrahiert und in die XML eingefügt. Die daraus entstandene XML Steuerdatei wird dann für die Steuerung der Weiterverarbeitung verwendet.

Beispiel:

@@BEGIN_VAR@@
@@VAR1{Dateiname_MAY12345}@@
@@VAR2{wmay@may.co.at}@@
@@END_VAR@@

Verwendung von Variablen für Dateiname und Email Adresse

Download – Beispiel – Verwendung von Variablen in der XML Steuerdatei >>>

Verwendung unterschiedlicher XML Templates und deren Auswahl

Bisher war es nur möglich eine einzige externe XML Templatevorlage zu konfigurieren und verwenden. Wollte man unterschiedliche Verarbeitungen anstoßen so ist dies bisher nur über die komplette im Ausdruck eingebettete XML Steuerinformation möglich gewesen.

Durch die neue Möglichkeit der Verwendung von Variablen war der logisch nächste Schritt die Möglichkeit zu eröffnen unterschiedliche externe XML Templates zu hinterlegen und diese dann wie bei den Variablen während des Druckvorgangs auszuwählen.

Es gibt nun 2 Möglichkeiten – über die ursprüngliche XML Definition und über die vereinfachte Definition:

Vereinfachte Definition:

@@BEGIN_VAR@@
@@BATCH_FILE{c:\\temp\\template.xml}@@
@@END_VAR@@

XML Definition:

XML Definiton welches Template verwendet werden soll

Zusätzlichen Druckertreiber nicht installieren

Beim Setup gibt es eine Option um einen zusätzlichen iPaper Druckertreiber “mit Rand” zu installieren. Es gibt Anwendungen die keine Ränder erzeugen und ausgeben können – dieser zusätzliche Treiber ermöglicht dies. Jedoch wird dieser oft nicht benötigt uns “verwirrt” die Anwender. Es gibt daher jetzt auch eine Option diesen nicht zu installieren.

msiexec /i iPaperNET.msi INST2NDPD=0 /quiet

Download – iPaper  32bit Version >>>
Download – iPaper  64bit Version >>>

AddOverlay / Underlay eDoc Plugin – Version 3.0.1 verfügbar

Für das AddOverlay / Underlay eDocPrintPro Plugin gibt es jetzt eine überarbeitete Version mit folgenden Neuerungen:

  • Neues optisch ansprechendes und klar gegliedertes Userinterface
  • Einstellungen können über Profile verwaltet werden (Neu, Kopie, Umbenennen, Löschen)
  • Profile können bei der Verarbeitung zur Auswahl angeboten werden.
  • Benutzer-Hinweis bei der Installation damit nicht ev. auf das Aktivieren der Plugin Verarbeitung vergessen wird. Kann über Commandline Parameter deaktiviert werden (Setup.exe SILENTPLUGIN=1)
  • Userinterface in Deutsch und Englisch – je nach OS Sprache.
  • Check der korrekten OS Version – für das 32bit bzw. 64bit Setup, damit nicht irrtümlich eine falsche Version installiert wird.

Add_overlay_1 message when install add overlay plugin

Download – eDocPrintPro AddOverlay Plugin – 32bit >>>
Download – eDocPrintPro AddOverlay Plugin – 64bit >>>

eDocPrintPro Version 3.17.7 verfügbar

Bei der Version wurden ausschließlich Fehlerbereinigungen vorgenommen. Z.b. hat die Eventbenachrichtigung für die Einbindung in eigene Awendungen nur mehr teilweise funktioniert was mit dieser Version behoben wurde.

Download eDocPrintPro – PDF & PDF/A Druckertreiber

Download – eDocPrintPro 32bit (ca. 10MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32bit (ca. 13MB) >>>

Download – eDocPrintPro 64bit (ca. 10MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 64bit (ca. 13MB) >>>

AutoOCR 1.10.3 – iOCR – neue unlimitierte Standard OCR Engine enthalten

iOCR – unlimitierte Standard OCR Engine für AutoOCR

Eine neue unlimitierte iOCR Standard OCR Engine wurde implementiert. Diese zeichnet sich durch eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit aus, kann als Input neben den üblichen Imagedateien auch PDF´s verarbeiten um daraus durchsuchbare PDF´s zu erzeugen. Diese Engine ist speziell für Anwendungen ideal bei welchen Volltextindizes für große Dokumentenmengen in kurzer Zeit aufgebaut werden müssen. z.b. bei der Integration mit Alfresco über den ifresco TXT Transformer.

Highlights iOCR für AutoOCR:

  • Hohe Performance durch 64bit und parallele Verarbeitung mehrerer Dokumente (CPU / Core / Speicherabhänging)
  • keine Limitierung hinsichtlich der zu verarbeitenden Seiten, bzw. keine CPU / Core Beschränkungen
  • 37 unterstützte Sprachen: Arabisch, Bulgarisch, Catalan, Tschechisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Kroatisch, Dänisch, Holländisch, Deutsch, Griechisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Litauisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch (Latein), Slowakisch, Slowenisch, Schwedisch, Tagalog (Pilippinisch), Thai, Türkisch, Ukrainisch, Vietnamesisch
  • PDF, TIFF, JPEG, PNG – als Input / PDF-OCR sowie TXT als Output
  • JBIG-2 erzeugt noch kleinere Schwarz & Weiss PDF Dokumente als durch die TIFF Gr. 4 Komprimierung
  • zuschaltbare intelligente PDF Verarbeitung – es werden nur PDF-Image Dokumente einer OCR Verarbeitung unterzogen, PDF´s die bereits Text enthalten werden nicht nochmals verarbeitet – das erhöht den Druchsatz und steigert die Qualität.

Bemerkung: für uns ist weiterhin die Abbyy FineReader Engine die beste verfügbare OCR Engine – mit den meisten Funktionen und Features sowie mit der besten Erkennungsrate. Es gibt jedoch Anwendungsbereiche und Gründe eine alternative OCR Engine einzusetzen. Das ist auch ein wichtiges Feature von AutoOCR – es wird nicht nur eine einzige OCR Engine unterstützt,  sondern je nach Anforderung können auch mehrere parallel aktiv sein bzw. können OCR Engines nachgerüstet werden.

Neuerungen – AutoOCR Version 1.10.3:

  • iOCR als Standard OCR Engine bereits im Lieferumfang / Setup enthalten
  • „Intelligente“ OCR Verarbeitung von PDF Dokumenten – PDF Dokumente werden vor der OCR Verarbeitung überprüft ob diese bereits Text enthält – falls ja so wird das PDF nicht per OCR verarbeitet sondern das PDF bzw. der daraus extrahierte Text wird zurückgeliefert. Speziell für die Alfresco Transformer Integration ist dies erforderlich da von Seiten Alfresco bei der PDF Transformation PDF>PDF bzw. PDF>TXT nicht zwischen „normalen“ PDF und Image PDF unterschieden werden kann und daher jedes PDF durch den Transformer geschickt wird. Durch diese Option wird unnötige OCR Verarbeitung und damit werden Verarbeitungszeit und Abbyy OCR-Seiten-Lizenzen gespart.
  • Web-Service – Job Liste – Neue Funktion – alle Jobs löschen
  • Web-Service – Job Liste – Datum und Uhrzeit der Job Erstellung wird mit angezeigt
  • Web-Service – parallele Verarbeitung  beim Upload bzw. Job Handling wurde optimiert und verbessert.
  • Web-Service .NET Beispiel Client – wurde erweitert – Mehrfach Upload von Dateien, Parallel Upload, Anzeiger der aktuell laufenden Parallel Uploads, Unterstützung der Funktionen im Client für Parallelverarbeitung (Upload, Job Handling…)

1_AutoOCR_neue_iOCR_engine 2_AutoOCR_iOCR_Sprachauswahl_1 3_AutoOCR_iOCR_Sprachauswahl_2 4_AutoOCR_iOCR_color_compression 5_AutoOCR_iOCR_b&w_compression 7_AutoOCR_Abbyy_intelligent_PDF_processing

Download – AutoOCR – OCR Server inkl. iOCR Engine (ca. 150MB) >>>
Download – AutoOCR – Web-Service Beispiel-Client  inkl. C# Source >>>

Download – Schritt für Schritt Installation AutoOCR & ifresco Transformer >>>

Für die Abbyy OCR Engine Version 10 stehen Demolizenzen für 30 Tage bzw. 500 Seiten zur Verfügung – diese können Sie gerne bei uns anfordern

Download- Abbyy FineReader 10.x Rel 4 OCR Engine Setup (ca. 460MB) >>>

Demolizenzkey für FineReader OCR Engine anfordern

eDocPrintPro – E-Mail Plugin Version 5.1.3

Features – Version 5.1.3 – eDocPrintPro E-Mail plugin :

  • Profilfunktion – faßt alle Einstellungen und Optionen zusammen – Profile könne  erstellt, gelöscht, umbenannt und kopiert werden. Profile können vor der Verarbeitung zur Auswahl angeboten werden.
  • Suche und Extraktion von E-Mail Adressen und Betreff aus dem gedruckten Dokument über definierbare Delimiter.
  • Einfügen fix vorausgewählter Anhänge (z.b. Geschäftsbedingungen, Sonderaktionen …)
  • Optionaler Versand der Anhänge als ZIP
  • Neue SMTP Fehlerbenachrichtigung – interaktiv bzw. per E-Mail.
  • Setup prüft auf die passende OS Version – 32 bzw. 64bit.

1_email_plugin_empfänger 2_email_plugin_extrahieren _von_email_adressen 3_email_plugin_betreff 4_email_plugin_anhänge 5_email_plugin_email_system_einstellungen

Download – eDocPrintPro – E-Mail Plugin für 32bit OS >>>
Download – eDocPrintPro – E-Mail Plugin für 64bit OS >>>

eDocPrintPro Version 3.17.6 verfügbar

Die Version 3.17.6 weist folgende Verbesserungen auf:

  • die Version installiert und verwendet jetzt GhostScript Version 9.0.5
  • 32 und 64bit Check bei der Installation – damit nicht irrtümlich  die falsche Version installiert wird.
  • Fehler bei der überlagerten Ausgabe von Text und Grafik wurde behoben (z.b. aus MS-Excel)
  • Fehler bei der Verwendung von Punkten im Dateinamen wurde behoben.
  • ASCII Extraktion aus PDF wurde neu implementiert und damit verbessert.
  • Fehler – kein Plugin ausgewählt, Dokument wird nach der Verarbeitung gelöscht – wurde behoben.

Download eDocPrintPro – PDF & PDF/A Druckertreiber

Download – eDocPrintPro 32bit (ca. 10MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32bit (ca. 13MB) >>>

Download – eDocPrintPro 64bit (ca. 10MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 64bit (ca. 13MB) >>>

Falls bei der Installation keine Internetverbindung vorhanden ist kann das GhostScript Setup nicht  per FTP nachgeladen werden. Deswegen ist es möglich GhostScript auch bereits vor der Installation von eDocPrintPro heruntergeladen und getrennt zu installieren. Das eDocPrintPro Setup erkennt dies und überspringt den Download.

GhostScript 9.0.5  Setup:

Download – GhostScript 9.0.5 für eDocPrintPro – 32bit >>>
Download – GhostScript 9.0.5 für eDocPrintPro – 64bit >>>

Adobe Reader X – Absturz nach Installation von edocPrintPro 64bit

Nach der Installation unseres eDocPrintPro 64bit Druckertreibers kann es passieren dass Adobe Reader X abstürzt und nicht mehr funktioniert. Das liegt nicht an unserem Druckertreiber sondern am Adobe Reader selbst. Das Problem kann durch die Installation eines Patches für den Reader Version 10 behoben werden.

Weitere Informationen über den  Patch finden Sie hier >>>

Download Adobe Reader Patch 10.1.2

eDocPrintPro SDK – VB Beispielprogramme als EXE zum Testen für 64bit OS verfügbar

Bisher hat es nur eine Versiongegeben die mit dem 32bit eDocPrintPro auf 32bit Betriebsystemen funktioniert hat. Siehe hier >>>

Jetzt gibt es auch eine Version mit der man die eDoc SDK Funktionen unter 64bit Betriebsystemen ausprobieren und testen kann.

Das Programm zeigt als ausführbares EXE mit Setup welche Funktionen des Druckertreibers aus eigenen Anwendungen heraus gesetzt, abgefragt und genutzt werden können.

eDocPrintPro 64bit SDK Beispiele als EXE >>>

Bitte beachten Sie dass für diese Beispiele die 64bit Version des eDocPrintPro Druckertreibers erforderlich ist.

Bei Erwerb des SDK erhalten Sie sowohl eine Dokumentation der Funktionen sowie Beispielanwendungen im Source Code.