eDocPrintPro free / PDF/A-1b, 2b, 3b & ZUGFeRD Version 3.25.2 verfügbar

Neuerungen eDocPrintPro Version 3.25.2:

  • Die aktuelles GhostScript AGPL Version 9.21 wird unterstützt
  • Die Routinen für die Erzeugung von PDF/A-1b, 2b, 3b und ZUGFeRD Formaten wurde komplett neu implementiert.
  • Die ZUGFeRD Variante des Treibers kann neben der ZUGFeRD XML jetzt auch weitere zusätzliche Dateien mit in die ZUGFeRD PDF einbetten.
  • Neue Version des eDocPrintPro SDK 3.25 verfügbar um die Erweiterungen aus eigenen Anwendungen nutzen zu können.

ZUGFeRD - neben dem XML lassen sich zusätzliche Anhänge einfügen

  • Alle für den eDocPrintPro verfügbaren Plugins sind jetzt auch mit der PDF/A & ZUGFeRD Variante verwendbar.

Je nach Plugin kann es erforderlich sein die Aktion vor der PDF/A oder ZUGFeRD Verarbeitung auszuführen z.b. um einen Stempel aufzubringen oder ein Briefpapier zu hinterlegen und erst dann die PDF/A und ZUGFeRD Konvertierung durchzuführen da sonst die Konformität zerstört werden würde. Auf der anderen Seite gibt es Plugin Aktionen die erst nach der PDF/A oder ZUGFeRD Konvertierung erfolgen dürfen z.b. eine Signatur aufbringen oder die erzeugte PDF Datei per Email zu versenden. Um das zu Steuern gibt es in der INI Datei des Plugins die Möglichkeit festzulegen wann (PRE, POST, LAST) die Plugin Aktion ausgeführt werden soll.

Process=PRE – Der Plugin wird vor der PostScript nach PDF Konvertierung ausgeführt. Der Plugin kann dazu verwendet werden um z.b. Ordner vorzubereiten oder um Befehle in den Postscript Code einzufügen.

Process=POST – Der Plugin wird nach der Konvertierung von PS nach PDF aufgerufen und bevor eine eDocPrintPro Add-On Nachverarbeitung (SWF, PDF/A oder ZUGFeRD) ausgeführt wird. Erforderlich z.b. für den AddOverlay oder PDFExport plugin

Process=LAST – Der Plugin wird nach der eDocPrintPro Add-On Nachverarbeitung (SWF, PDF/A oder ZUGFeRD) aufgerufen. Erforderlich z.b. für den EMail sowie Signatur Plugin

Wird keine Add-On Nachverarbeitung (SWF, PDF/A oder ZUGFeRD) ausgeführt so haben POST und LAST die gleiche Bedeutung. Wird der “Process” Parameter nicht angegeben so wird als Standardwert Process=POST angenommen.

Die INI Dateien der installierten Plugins sind unter C:\Program Files\Common Files\MAYComputer\eDocPrintPro\Plugins zu finden.

Beispiel INI – PDFExport & EMail Plugin:

Beispiel INI - PDFExport Settings  Beispiel INI - EMail Plugin

Download – eDocPrintPro free Version

Download – eDocPrintPro PDF/A & ZUGFeRD

GhostScript 9.21 Setup

Autostart – Anwendung beim Starten automatisch ausführen – iPaper / eDocPrintPro

Einige unsere Anwendungen z.B. iPaper.exe können bzw. andere z.B. der eDocPrintProMonitor.exe müssen beim Start des Rechners automatisch gestartet werden. Sollte das jedoch nicht erfolgen, so kann man das selbst überprüfen und richtig stellen.

Normalerweise werden Anwendungen die automatisch gestartet werden sollen hier registriert:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

Soll unter einem 64bit Beitriebsystem eine 32bit Anwendung automatisch gestartet werden so wird diese hier registriert:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

Beispiel iPaper:

Autostart von 32bit Anwendungen auf 64bit OS

Beispiel eDocPrintPro inkl. zusätzlich angelegtem Drucker “Test”:

Autostart von 64bit Anwenduingen auf 64bit OS

eDocPrintPro Tools – Version 3.24.8 verfügbar

Neuerungen eDocPrintPro Tools Version 3.24.8:

Die Tools eDocPrintProUtil.exe sowie ApplyEsf.exe wurden angepasst. Die Dateierweiterungen für eDocPrintPro Profildateien haben sich in einer eDocPrintPro Vorgängerversion von ESF auf ESFX  geändert wodurch eine Anpassung erforderlich wurde. Mit den neuen Tools lassen sich ESFX Profile jetzt wieder interaktiv oder per Kommandozeilen Parameter laden und aktivieren.

Neu hinzugekommen sind bei ApplyEsf.exe die Paramter /LOAD sowie /APPLY. Mit /LOAD wird das Profil nur ausgewählt, jedoch nicht geladen, während /APPLY wählt das Profil aus und lädt es gleichzeitig.

  • eDocPrintProUtil.exe Kommandozeilen-Beispiel um 2 zusätzliche Drucker anzulegen, ein ESFX Profile zu laden und zu aktivieren, sowie das Userinterface des Druckertreibers vor Veränderungen zu sperren.

Beispiel für eDocPrintProUtil Anwendung

  • ApplyEsf.exe – Beispiel  um ESFX Profile zu laden und zu aktivieren:

ApplyEsf.exe - Beispiel um Profile zu laden und zu aktivieren

 

Download – eDocPrintPro Tools >>>
Download – ReadMe – eDocPrintPro Tools >>>

eDocPrintPro – Version 3.24.8 verfügbar

Neuerungen Version 3.24.8:

  • Benutzerdefinierte Formate für AutoCAD LT 2017: AutoCAD LT kann benutzerdefinierte Blattformate nur verwenden falls diese als Standardformate angelegt werden. Das ist nicht konform der von Microsoft festgelegten Spezifikation. Um solche individuellen Seitenformate auch mit AutoCAD LT 2017 nutzen zu können speichern wir die benutzerdefinierte Formate jetzt einfach unter den Standardformaten ab. Damit ist das Problem gelöst.

1_Format - Test mit 1600 x 900 angelegt  2_Format - Test mit 1600 x 900 angelegt  3_Format - Test mit 1600 x 900 angelegt

  • Neue Routinen für die Text Extraktion: Es gibt eine Option um zusätzlich zum PDF / Image auch den Text aus dem gedruckten Dokument als Datei weg zuschreiben. Für diese Funktion kommt für PDF Dokumente ein neues Toolkit zum Einsatz. Um bei Imagedokumenten den Text zu extrahieren wird GhostScript verwendet.
  • Datei überschreiben – Nachricht dass die Aktion nicht möglich ist: Bei der Ausgabe kann konfiguriert werden dass eine bereits bestehende Datei überschreiben werden soll. War diese Datei geöffnet oder von einer anderen Anwendung gesperrt hat der Anwenden bisher keine Rückmeldung bekommen dass die Aktion nicht ausgeführt werden konnte. Mit der aktuellen Version bekommt der Anwender jetzt jedenfalls eine Rückmeldung die zu bestätigen ist.

Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 63 MB) >>>

GhostScript 9.18.1 Setup

Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 32bit (ca. 16MB) >>>
Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 64bit (ca.16MB) >>>

eDocPrintPro – Integration mit dem OpenText DMS – eDOCS DM Version 10

Die Firma Seven Principles hat im Rahmen eines Projekts die Integration des eDocPrintPro PDF Druckertreibers mit dem OpenText DMS – eDOCS Version 10 realisiert. Die Integration wurde auf Basis eines PowerShell Scripts durchgeführt.


Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 63 MB) >>>

GhostScript 9.18.1 Setup

Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 32bit (ca. 16MB) >>>
Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 64bit (ca.16MB) >>>

eDocPrintPro – PDF/A Version 3.24.7 – enthält ZUGFeRD Format

Bisher haben wird für PDF/A und ZUGFeRD zwei verschiedene Produkte angeboten. Mit der Version 3.24.7 des eDocPrintPro PDF/A  Druckertreibers wurden beide Produkte in eines zusammengefasst.

Der große Vorteil – es jetzt damit auch möglich alle Standard eDocPrintPro Plugins z.b. den EMail Plugin für das ZUGFeRD Format zu verwenden.

Jedes der verfügbaren Formate PDF/A-1, PDF/A-3 und ZUGFeRD kann einzeln lizenziert und aktiviert werden. Das Setup legt einen Drucker mit dem Namen  “eDocPrintPro” an. Über ein mit installiertes Tool können jederzeit beliebige weitere virtuelle Drucker mit unterschiedlichen Namen angelegt werden. Dabei sind für  jeden dieser virtuellen Drucker andere Standard-Einstellungen möglich.

eDocPrintPro PDFA version enthält jetzt auch das ZUGFeRD Format  eDocPrintPro PDFA - alle 3 Formatoptionen können unabhängig voneinender lizensiert und freigeschaltet werden

Download – eDocPrintPro PDF/A & ZUGFeRD

Download – eDocPrintPro PDF/A & ZUGFeRD 32 und 64bit (ca. 63 MB) >>>

GhostScript 9.18.1 Setup

Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 32bit (ca. 16MB) >>>
Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 64bit (ca.16MB) >>>

eDocPrintPro – Version 3.24.6 verfügbar

Neuerungen Version 3.24.6:

  • Mehrere Drucker anlegen – Fehler behoben der eine 100% Auslastung direkt nach dem Anlegen mehrere neuer eDocPrintPro Drucker verursacht hat. Die Auslastung war jedoch nach einem Reboot wieder normal.
  • Setup – Deinstallation – mehrere angelegte Drucker – Die für die einzelnen Drucker angelegten zusätzlichen Monitor.exe Anwendungen wurden nicht deinstalliert und der “RUN” key wurde nicht aus der Registry entfernt. Damit wurde diese Programmkomponente bisher bei der Installation einer neuen Version nicht ersetzt bzw. aktualisiert.

eDocPrintPro Tool - mehrere Drucker anlegen  eDocPrintPro - mehrere Drucker mit unterschiedlichen Namen angelegt  eDocPrintPro - pro Drucker wir ein eigener Monitor gestartet

  • Alle Schriften einbetten – Fehler behoben –  Hatte ein User keine Admin Rechte so hat die Option “Alle Schriften einbetten” dazu geführt dass in dem PDF die Schriftzeichen durch “Sonderzeichen” ersetzt und damit das PDF unleserlich wurde.

eDocPrintPro - alle Schriften einbetten

  • Zusätzliche Benutzerrechte auf die erzeugte Datei – PC-Benutzer ohne Admin Rechte hatten keinen Zugriff auf die von anderen Usern erzeugten PDF Dateien. Um das zu ermöglichen wird jetzt auf die erzeugte Datei zusätzlich der Vollzugriff für “Authentifizierte Benutzer” vergeben.

eDocPrintPro - Vollzugriff für authentifizierte Benutzer

  • Terminalserver / CITRIX – Seemless Anwendung – Fehler behoben – Der standardmäßig angelegte “eDocPrintPro” Drucker hat im “seemless” Modus keine Ausgabedatei erzeugt. Für zusätzlich angelegte Drucker mit anderen Namen, sowie bei Verwendung aus dem TS / CITRIX Desktop hat es jedoch schon funktioniert.

Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 63 MB) >>>

eDocPrintPro DropZone – Version 1.3.7 verfügbar

Neuerungen Version 1.3.7:

  • Jetzt werden auch alle zusätzlichen mit verschiedenen Namen und Einstellungen angelegt eDocPrintPro Druckertreiber unterstützt. Jeder der angelegten Druckertreiber kann unterschiedliche Plugin Sets konfiguriert haben. Die einzelnen Plugins dieser Sets können je nach ausgewähltem Drucker selbst wieder unterschiedliche Einstellungen haben.
  • Funktion um  eDocPrintPro Einstellungs-Profile (ESFX) zu verwalten – importieren, exportieren, anlegen, umbenennen, löschen bzw. ein Einstellungs-Profil für den ausgewählten Druckertreiber zu aktivieren.
  • Ein Setup sowohl für 32 als auch 64bit Betriebsyteme

Zu Beachten: Momentan erfolgt nach der DropZone Plugin Verarbeitung der PDF Datei keine nach gelagerte Aktion aus den eDocPrintPro “Aktion” Einstellungen d.h. es wird falls in den Druckereinstellungen konfiguriert keine verknüpfte Anwendung gestartet, die Ergebnisdatei nicht automatisch in einem Ausgabe-Ordner abgelegt bzw. auch keine Kommandozeilen Anwendung gestartet. Diese Aktionen müssen über entsprechend installierte Plugin´s durchgeführt werden – z.b. können die kostenlosen Plugins – “Copy to folder” oder “Aktion ausführen” dafür verwendet werden. Mit der nächsten Version werden wir die konfigurierten Aktions-Einstellungen des eDocPrintPro Treibers auch über die DropZone verwalten und ausführen.

1_DropZone - Icon tray Funktionen  2_DropZone - eDoc Drucker für die Konfiguration auswählbar  3_DropZone - Druckereinstellungen können über Profile geladen werden  4_DropZone - Plugin Sets des Druckers für die Verarbeitung auswählbar  5_DropZone - Plugin Sets verwalten, Plugins konfigurieren  6_DropZone - Drucker Profile verwalten - import, export, umbennnen, löschen  7_DropZone - Plugin Set Einstellungen - Verarbeitung, Archivierung, Hotfolder  8_DropZone - Allgemeine Einstellungen

Download – eDocPrintPro DropZone >>>

eDocPrintPro – Version 3.24.4

Neuerungen Version 3.24.4:

Verwendung von eDocPrintPro aus einem Windows Dienst heraus – Bisher war es nur möglich den Druckertreiber interaktiv zu verwenden – ab der Version 3.24.4 kann der Treiber inkl. der konfigurierten Plugin´s auch aus einem Windows Dienst heraus angesprochen werden. Dabei sind jedoch einige Besonderheiten zu beachten:

  • Der Dienst muss unter einem User Account laufen und der Treiber sowie die damit zusammenhängenden Plugins müssen unter diesem User konfiguriert werden.
  • Es dürfen keine Dialoge hochkommen – es muss alles “Silent” konfiguriert werden – Kommt ein Dialog hoch so bleibt die Verarbeitung “hängen” da der Dialog nicht bestätigt werden kann.

Um einen Test dieser Funktion machen zu können haben wir ein Beispielprogramm erstellt mit dem einzelne Ausdrucke über einen Dienst auf den ausgewählten Druckertreiber gemacht werden können.

Download – eDocPrintPro Drucken über Windows Dienst >>>

Programm um Drucken über einen Windows Dienst testen zu können

Drucken aus einer Citrix XenApp (gestreamte Anwendung) bzw. Terminalserver RemoteDesktopApp – Bei Citrix und bei Microsoft TerminalServer 2008 / 2012 gibt es die Möglichkeit Anwendungen die am Server laufen am Client in einem Fenster zu starten so wie wenn die Anwendung auf dem  lokalen Rechner installiert wäre.  Dabei können entweder die am Server installierten Drucker aber auch die vom Client “umgeleiteten” Drucker verwendet werden. Mit der aktuellen Version 3.24.4 werden diese beiden Druckmöglichkeiten jetzt über den eDocPrintPro Druckertreiber unterstützt.

Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 63 MB) >>>

GhostScript 9.18.1 Setup

Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 32bit (ca. 16MB) >>>
Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 64bit (ca.16MB) >>>

eDocPrintPro – Plugin um Aktionen auszuführen / Externe Anwendungen zu starten

Bisher gab es die Möglichkeit nachgelagerte Anwendungen und Programme über den “Aktion” Tab der eDocPrintPro Druckereinstellungen zu konfigurieren.

Will man jedoch das Ausführen der Anwendungen über die Plugin-Ketten steuern so ist diese Möglichkeit zu unflexibel da diese Konfiguration nicht über die Plugin-Auswahl gesteuert werden kann.

Deswegen haben wir jetzt einen installierbaren und kostenlosen “Aktion” Plugin für unseren eDocPrintPro Druckertreiber entwickelt der wie alle anderen Plugins über Plugin-Ketten konfiguriert, ausgewählt und  ausgeführt werden kann.

Funktionen:

  • Installierbarer Plugin für Plugin-Ketten Verarbeitung
  • Aufruf externer Commandline-Anwendungen (EXE, Script etc.)
  • Aufruf der verknüpften Anwendung z.b. Anzeigeprogramm – Adobe Reader
  • Übergabe von Commandline Parametern inkl. Verwendung von Variablen (Name, Ordner, Pfad, Druckername, Dateiname, Job-Nummer)
  • Option “Warte auf Beenden der Aktion”

1_Aktion ausführen = Externes Programm aufrufen - normale eDocPrintPro Fuinktion  2_Aktion ausführen = Externes Programm aufrufen jetzt auch als eigenständiger Plugin  3_Beispielprogramm mit Anzeige der per Commandline übergebenen Variablen

Die Konfigurationseinstellungen des “Aktion” Plugin werden in der Registry abgelegt.

  • Benutzer: HKEY_CURRENT_USER\Software\MAY Computer\eDocPrintPro\Action
  • Standard: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\MAYComputer\eDocPrintPro\Def\ActionPlugin

Download – eDocPrintPro Aktion – Plugin >>>