eDocPrintPro Plugin – AutoPrint – Produktvideo verfügbar

Mit dem eDocPrintPro AutoPrint Plugin können die über den Druckertreiber erzeugten PDF Dokumente automatisch auf einem physischen Drucker (Lokal oder Netzwerk) ausgedruckt werden. Um den Client schnell wieder frei zu bekommen wird auch der PDF2Printer Druckserver unterstützt. Mehrere Plugin Aktionen lassen sich nacheinander ausführen – so kann z.b. zuerst ein Briefpapier hinterlegt und dann ausgedruckt werden. Das Produktvideo zeigt wie es geht.

eDocPrintPro – mehrere Drucker anlegen / unterschiedliche Plugin Sets konfigurieren – Produktvideo verfügbar

Mit dem eDocPrintPro Tool können weitere Drucker mit unterschiedlichen Namen hinzugefügt werden. Jeder kann individuell konfiguriert werden und unterschiedliche Plugin-Sets / Konfigurationen aufweisen. Der Anwender braucht bei der Druckausgabe nur einen anderen Treiber auswählen um andere Verarbeitungsschritte auszuführen. z.b. um ein Briefpapier zu hinterlegen und das Dokument zu drucken bzw. um ein Briefpapier zu hinterlegen, das Dokument zu signieren und per EMail zu versenden. Das Produktvideo zeigt wie es geht.

eDocPrintPro Plugin – PDFExport Settings – Produktvideo verfügbar

PDFExport Settings – Als eDocPrintPro Plugin installiert können eine Vielzahl an Funktionen dem PDF-Druck nachgelagert bzw. über die eDocPrintPro DropZone per Drag & Drop bzw. per Hot-Folder für bestehende PDF´s ausgeführt werde.

Funktionen: Briefpapier überlagern / hinterlegen, Wasserzeichen & Stempel aufbringen, Deckblatt erstellen & einfügen, PDF Info Felder ausfüllen, PDF Passwort setzen, PDF Funktionseinschränkungen, Inhaltsverzeichnis aus Bookmarks erstellen, Seiten nummerieren, Lesezeichen nummerieren

eDocPrintPro free / PDF/A & ZUGFeRD / SDK Version 3.26.2 verfügbar

Anzahl der Kopien auslesen und weitergeben – Mit der Version 3.26.2 ist es jetzt möglich die über eine Anwendung eingegebene Anzahl der Druck-Kopien als Variable für den Dateinamen sowie beim Kommandozeilen Aufruf  zu übergeben.  Ebenso gibt es jetzt auch die Möglichkeit diese Information über das  eDocPrintPro SDK abzufragen.

Eine nachgelagerte Druck-Anwendungen z.b. AutoPrint, iPaper bzw. PDF2Printer kann somit diese Information auswerten und das PDF in der gewünschten Anzahl an Kopien auf einem physischen Drucker ausdrucken.

Da die Auswertung der eingegebenen Anzahl an Kopien die Verarbeitungsgeschwindigkeit bremst und nicht für jeden Anwendungsfall erforderlich ist, ist dieser Option standardmäßig deaktiviert.

Die Aktivierung erfolgt über den Registry Key

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\MAYComputer\eDocPrintPro\<Drucker-Name>
  • DWORD Wert “NumCopies” = 1 zum Aktivieren oder 0 zum Deaktivieren.

Ist diese Option nicht aktiviert oder unterstützt die Anwendung nicht die Angabe der Anzahl an Kopien so wird der Wert = 0 zurückgeliefert. 0 bedeutet “undefiniert”.

        

Download – eDocPrintPro free Version

Download – eDocPrintPro PDF/A & ZUGFeRD

GhostScript 9.21 Setup

eDocPrintPro free / PDF/A-1b, 2b, 3b & ZUGFeRD Version 3.25.3 verfügbar

Mehrere Drucker anlegen – Mit dem “eDocPrintPro Tool” lassen sich sich weitere zusätzliche Drucker mit beliebigen Namen anlegen.

Mit der Version 3.25.2 hat es 2 Fehler gegeben die mit der Version 3.25.3 behoben wurden:

  1. Beim Anlegen des ersten zusätzlichen Druckers wurde eine neue Drucker Monitor Anwendung angelegt und automatisch gestartet. Dieser zusätzliche Drucker-Monitor hat jedoch den Rechner bis zum Neustart zu 100% ausgelastet.
  2. Es konnte nur ein 2ter zusätzlicher Drucker angelegt werden und keine Weiteren. Die weiteren Drucker wurden zwar angelegt, die erforderliche Monitor Anwendung  jedoch nicht automatisch gestartet und auch nicht in der Registry eingetragen. Damit waren diese Drucker zwar in der Druckerliste vorhanden, konnten aber nicht verwendet werden da keine Ausgabe-Datei erzeugt wurde bzw. der Speichern unter Dialog nicht hochgekommen ist.

Mehrere eDocPrintPro Drucker anlegen – was ist zu beachten:

  1. Der vom Setup angelegte Standard Drucker – “eDocPrintPro” darf nicht umbenannt oder entfernt werden
  2. Weitere, zusätzliche Drucker können mit beliebigen Namen und Einstellungen angelegt werden – Zur Anlage dieser muss das Programm “eDocPrintPro Tool” verwendet werden.
  3. Für jeden zusätzlich angelegten Drucker wird eine <Druckername>Monitor.exe angelegt, gestartet und in der Registry unter “RUN” eingetragen.
  4. Wird bei einem der angelegten Drucker  keine PDF Datei erzeugt oder kommt kein “Speichern unter” Dialog so muss überprüft werden – ob die xxxMonitor.exe vorhanden und gestartet ist bzw. ob der Start unter dem RUN Key in der Registry richtig eingetragen wurde.

      

Download – eDocPrintPro free Version

Download – eDocPrintPro PDF/A & ZUGFeRD

GhostScript 9.21 Setup