iPaper Server Version 3.0.18 – jetzt mit PDF/A

Der iPaper Server ist ein Windows Dienst der mehrere Ordner überwachen kann. Zu verarbeitende PDF Dateien werden automatisch erkannt und über die konfigurierten Aktionen verarbeitet.

Folgende iPaper Aktionen stehen zur Verfügung:

  • Briefpapier überlagern / hinterlegen

11_iPaper Server - Briefpapier Aktion

  • EMail – Versand per SMTP Server
  • Speichern unter – Das Ergebnis-PDF wird in einem Ordner ablegen
  • Externe Kommandozeilen-Verarbeitung mit Parametern aufrufen
  • Rückseite einfügen – Erzeugt doppelseitig bedruckte PDF Dokumente
  • PDF Dokument anhängen / zusammenfügen – davor / danach
  • PDF Infofelder ausfüllen
  • Sicherheits-Einstellungen anwenden – Passwort / Verschlüsselung / PDF Funktionen einschränken.

1_iPaper Server - Benutzeroberfläche  2_iPaper Server - Icon Tray Menü  3_iPaper Server - Optionen für den automatischen Start der Anwendung  4_iPaper Server - Vorlagenordner und Logging  5_iPaper Server - SMTP EMail Server Konfiguration für die Fehler-Benachrichtigung  6_iPaper Server - Versionsinformation und Produkt-Aktivierung  7_iPaper Server - Hinzufügen eines Verarbeitungs Ordners  11_iPaper Server - Briefpapier Aktion  12_iPaper Server - Weitere Aktionen hinzufügen und konfigurieren  12_iPaper Server - Verarbeitungs Optionen  13_iPaper Server - Email Konfiguration für Benachrichtigung von aufgetretenen Fehlern

 

Neuerungen der Version 3.0.18:

  • PDF/A-1b und 3b – Die hinterlegten Briefpapiere sowie die Ergebnis-Dokumente der iPaper Verarbeitung können automatisch in das PDF/A-1b oder 3b Format konvertiert werden. Kann das eingefügtes Briefpapier nicht automatisch nach PDF/A konvertiert werden so senden sie uns das PDF per Mail und wir erzeugen die erforderlichen PDF/A Versionen für sie.  PDF/A-3b ist die Basis für die elektronische Rechnungslegung nach dem ZUGFeRD Standard. Die PDF/A Funktion wird als Zusatzoption freigeschaltet, ist jedoch nach der Installation als 30 Tage Testversion vorhanden.

8_iPaper Server - PDFA Option aktivieren  9_iPaper Server - Briefpapier Ordner mit den PDFA Unterordnern  10_iPaper Server - PDFA - Manuelles Konvertieren der Briefpapier Vorlagen

  • Neuer HTML Editor mit erweiterten Funktionen – Dient dazu um Vorlagen und Signaturen für HTML Nachrichten zu erzeugen die beim Versand der EMail verwendet werden.

17_iPaper Server - HTML Body & Signatur Editor

  • Bilder in die HTML Nachricht einbetten – Damit werden extern referenzierte und nur lokal verfügbare Bilder der HTML Nachricht beim EMail Versand direkt in der Nachricht eingebettet und verschickt.

16_iPaper Server - eMail Aktion - Bilder einbetten

  • AutoPrint Aktion wurde neu implementiert – Dokumente werden damit schneller ausgedruckt und es gibt zusätzliche Parameter für die Orientierung und den Druckmodus. Wobei hier “AutoRotate” eine wichtige Funktion darstellt. Dabei erfolgt eine automatische Seitendrehung. Z.b. wird ein A4 Querformat automatisch auf A4 Hoch gedreht um das Blatt optimal auszunutzen und die Seite nicht zu verkleinern.

13_iPaper Server - neue AutoPrint Aktion mit Druckoptionen  14_iPaper Server - AutoPrint Aktion - Ausrichtung  15_iPaper Server - AutoPrint Aktion - Druck Modus Optionen

Download – iPaper Server – Windows Dienst / Folder Monitoring >>>

SMTP Massen EMail Versand – was ist zu beachten ?

Es wird immer üblicher und ist mittlerweile auch von vielen Unternehmen akzeptiert Belege wie z.b. Rechnungen, Auftragsbestätigungen, Mahnungen oder Kundeninformationen per Email zu versenden.

Über unsere Produkte iPaper Server sowie PDFmdx ist es möglich in kurzer Zeit eine großen Anzahl an EMails per SMTP automatisiert zu versenden.

Es müssen jedoch einige Dinge beachtet werden um nicht die eigene, tägliche, normale Email Kommunikation zu behindern bzw. komplett zu blockieren in dem der eigene EMail Server als potentielle Spam Quelle identifiziert und auf einer “Black-List” landet und damit für die EMail Kommunikation temporär gesperrt wird.

Was ist beim Massen Email Versand zu beachten:

  • Verwenden sie zum Massenversand einen eigenen, getrennten SMTP EMail Server und nicht den Email Server der auch für die normale tägliche Kommunikation benutzt wird. Damit verhindern sie verzögerte Zustellungen bzw. Black List Probleme.
  • Die Berechtigung dass dieser Email Server für ihre Domain senden darf muss gesetzt sein – SPF Record in den DNS Einstellungen
  • Die IP des Email Servers muss im PTR Record gesetzt sein – dies erfolgt nicht über den DNS sondern muss beim Provider des Servers gesetzt werden.
  • Der MX Record für den Server muss über die DNS Einstellungen der Domaingesetzt sein – Achtung: Es muss hier sichergestellt werden (z.b. über eine Firewall ) dass dieser Server keine Emails entgegennimmt.
  • Die EMail sollten in Batches von z.b. 100 Emails im Abstand von z.b. 5 oder 10min. verschickt werde – dies muss durch die versendende Anwendung sichergestellt und konfiguriert werden.
  • Um sicher zu gehen dass der EMail Server nicht doch als Spam Quelle erkannt und gesperrt wird sollte ein regelmäßiger und automatisierte Check gegen die wichtigsten Black-Listen erfolgen. Das kann z.b. über eine NAGIOS Überwachung erfolgen.
  • Die Absender Email Adresse ist entsprechend festzulegen damit – durch den Empfänger geblockte bzw. ungültige Email Adressen erkannt und weiterverarbeitet werden können bzw. Antworten nicht verloren gehen.

Gerne können unsere Spezialisten sie auch bei der Einrichtung und Konfiguration eines solchen Email Servers für den Massenversand unterstützen bzw. bieten wir auch für diesen Zweck gehostete, fertig konfigurierte Server an.

Anfragen >>>

iPaper – AutoPrint Aktion – Drucker mit / ohne nicht bedruckbaren Rändern

Falls es vorkommen sollte dass bei der iPaper “AutoPrint” Funktion der Ausdruck nach rechts sowie nach unten versetzt wird und so nicht das ganze Dokument auf dem Papier ausgedruckt werden kann, so ist das ein recht einfach zu lösendes Problem.

Es gibt Drucker die bis an den Rand des Papiers drucken können. Damit liegt der Druck-Ursprung (0,0-Koordinate) genau auf der linken oberen Ecke des Blattes. Sehr viele oder fast alle üblichen Büro- und Laserdrucker haben jedoch einen ca. 5mm großen nicht bedruckbaren Bereich rundherum am Blatt. Bei diesen Druckern ist der Druck-Ursprung damit nicht die linke obere Kante des Papiers sondern er liegt  ca. 5 x 5 mm rechts unterhalb der Blatt-Ecke.

Um je nach Druckertyp die Seite korrekt und maßstabsgetreu ausdrucken zu können gibt es eine Option um den Druck-Ursprung zu steuern. Ist dieser Parameter nicht richtig gesetzt so kommt es zu einem Versatz und der linke / obere Rand passt nicht nicht.

Die Option “Randlos” bzw. “Borderless” muss auf Druckern mit nicht bedruckbaren Rändern aktiviert sein. Ist sie nicht aktiviert so ist der Ausdruck nach rechts / unten verschoben bzw. eventuell rechts / untern abgeschnitten. Kann ein Drucker abfallend = bis an den Rand drucken so muss diese Option deaktiviert werden.

Zusätzlich gibt es über eine Update (DLL) – dieses wird dann in der nächsten iPaper Version enthalten sein – auch die Möglichkeit einen negativen Offset für die Position des Ausdrucks auf dem Papier zu setzen. Darüber kann der Ausdruck unabhängig davon auch nach “Links” bzw. “Oben” verschoben werden.

iPaper AutoPrint - Randlos für bei Druckern mit nichtdruckbaren Rändern Bereich setzen  Negatives Offset für die iPaper AutoPrint Funktion

Download – iPaper AutoPrint Action  DLL Update – negativer Offset  >>>

iPaper Server – Neue Version 2.1.35 verfügbar

iPaper am Client installiert ermöglicht es über einen Druckvorgang eine PDF Datei zu erzeugen und diese anschließend weiter zu verarbeiten – Dabei stehen eine Reihe von Aktionen  zur Verfügung – Briefpapier hinterlegen, Drucken, Speichern unter, PDF schützen, PDF Metadaten ausfüllen, Dokumente zusammenfügen usw. All diese Funktionen können über den ipaper Server auch über einen Windows-Dienst genutzt werden. Der Start der Verarbeitung erfolgt durch Verzeichnisüberwachung  mit einem oder mehreren überwachten Ordnern. Dabei können für jeden Ordner unterschiedlich Aktionen und Parameter hinterlegt werden.

Somit ist es möglich die ipaper Funktionen auch mit bestehenden oder beliebig erzeugten PDF´s zu nutzen. So kann  z.b. der iPaper Server sehr gut auch gemeinsam mit unserem freien eDocPrintPro Druckertreiber – www.pdfprinter.at – verwendet werden um die Weiterverarbeitung der PDF´s zentral zu automatisieren.

Weitere oder individualisierte Verarbeitungsaktionen lassen sich über Plugin´s installieren und hinzufügen.

Download – iPaper Server als Windows Dienst >>>

iPaper – Neue Version 2.1.30

Die Version 2.1.30 wurde um eine neue Aktion erweitert – “Schutz – Anwenden von PDF-Sicherheitsmerkmalen”. Diese Aktion wird standardmäßig mitinstalliert und ermöglicht es das erzeugte PDF Dokument mit Passworten – zum Öffnen bzw. um die Berechtigungen verändern zu können – zu versehen. Weiters ist es auch möglich betimmte Funktionen wie z.b. die Druckfunktion bzw. das Entnehmen von Texten zu unterbinden. Diese neue Aktion steht in allen iPaper Client als auch in der Server Version zur Verfügung.

PDF_Security

Download – iPaper  32bit Version >>>
Download – iPaper  64bit Version >>>
Download – iPaper Server Version >>>

iPaper – Dokumentation – XML Kommandos >>>