Probleme bei der Installation – Setup Log aktivieren

Falls es Probleme bei der Installation einer unsere Anwendungen geben sollte so kann es hilfreich sein ein Log beim Setup mitschreiben zu lassen um zu sehen bei welcher Aktion das Problem auftritt.

Beispiel für das eDocPrintPro Setup:

C:\Users\admin\Desktop\eDocPrintPro_PDFA.exe /L*V “C:\Users\admin\Desktop\Inst.log”

Damit wird am Desktop während des Setup´s die Datei “inst.log” erzeugt. Diese Datei enthält detaillierte Informationen über jeden Schritt der während des Setup´s ausgeführt wird.

PDFmdx – Template Editor – Kurzübersicht der Funktionen

Mit dem PDFmdx Template Editor werden die Kriterien und Verarbeitungsschritte konfiguriert. Templates und die damit verbundenen Layouts sind die Voraussetzung um die Dokumente zu kategorisieren, zu splitten und die gewünschte Information daraus auszulesen. Templates bestimmen die Namensgebung, Folder-Struktur, Metadaten und legen die weitere Verarbeitung mit Briefpapier, Signatur und E-Mail Versand fest.

Templates – Legen fest wie Dokumente über Bedingungen klassifiziert, einem Layout zugeordnet bzw. auch in Einzeldokumente aufgeteilt werden. Templates definieren für alle Layouts die gemeinsamen Verarbeitungsparameter: Felder, Dateiname, Ordnerstruktur, Bedingung für: Teilen, Erkennen, Seiten löschen, sowie Briefpapier, Signatur und EMail

Layouts – Einem Template können auch mehrere Layouts zugeordnet werden. Diese legen fest wo und wie die Felder gefunden bzw. was ausgelesen werden soll.

02 PDFmdx - Tempate Editor -  Vorlagen, Layouts sowie deren Logik werden damit konfiguriert

Felder –  Mit einem Layout sind die Felder / Variablen verbunden. Es können beliebige Felder definiert und im Layout zum Auslesen von Informationen aus Dokumenten verwendet werden. Die Variablen werden mit dem ausgelesenen Text belegt und können für die Weiterverarbeitung als Metadaten verwendet werden.

04 PDFmdx - Template Editor - Feld Definition und Aufbereitung

Bedingungen – Werden über Felder aufgebaut und über logische Verknüpfungen sowie über Text und Teilstring aufgebaut. Damit werden Teilung, Layout Erkennung und das Löschen von Seiten gesteuert

06 PDFmdx - Template Editor - eine Vorlage mit mehreren Layouts - Identifikation über Bedingungen

Layout erkennen – Die Layout-Erkennung erfolgt durch logische Bedingungen über die im Layout positionierten Felder.

Dokumente teilen – Dokumente können nach – fixen Seiten, Änderungen von Feldinhalten, Logischen Kriterien bzw. nach Erkennen der Layout-Änderung geteilt werden

05 PDFmdx - Template Editor - Bedingungen für Teilen, Layout erkennen und Seiten löschen

Seiten löschen – Über logische Kriterien können Seiten erkannt werden die gelöscht und nicht ins Zieldokument übernommen werden sollen.

Neu Zusammenfügen – Dokumente lassen sich teilen und danach über Felder mit andere Sortierung und Struktur neu zusammenfügen.

14 PDFmdx - Template Editor - Seiten löschen, Dokument neu zusammenfügen

PDF Voransicht – Auf dem Beispieldokument für das Layout werden die Felder per Drag&Drop positioniert. Ausgelesene Feldinhalte werden sofort angezeigt.

01 PDFmdx - Template Editor - Definition von Vorlagen und Layouts für die automatisierte Dokumentenverarbeitung

Such- / Ankerfelder – Felder können absolut oder aber über eine Suchfunktion relativ zu Ankerfeldern positioniert und ausgelesen werden.

11 PDFmdx - Template Editor - Ankerfelder mit Suchfunktion ermöglichen variable Feldpositionen auf die andere Felder bezogen werden können

Testfunktion – Direkter Test des Templates / Layouts – Erkennen, Auslesen, Teilen, Seiten löschen wird simuliert und angezeigt, andere Testdateien können ausgewählt werden.

12 PDFmdx - Template Editor - Test Funktion - Auslesen von Bereichen

Briefpapier – Überlagern/Hinterlegen von Briefpapier, Unterschiedliche Briefpapiere können durch Bedingungen über den Dokumenteninhalt gesteuert werden.

07 PDFmdx - Template Editor - Briefpapier hinterlegen oder überlagern - Steuerung über Dokumenteninhalte

Email Vorlage – Erkennen und Auslesen von Email Adressen aus dem Dokument. Betreff und Inhalt sind vorkonfigurier- und über Feldinhalte anreicherbar. Fixe Anhänge sind zuordenbar.

10 PDFmdx - Template Editor - Vorlagendefinition für den EMail Versand

Signatur – Über Software Zertifikate kann die PDF Datei digital – sichtbar oder unsichtbar signiert werden.

08 PDFmdx - Template Editor - sichtbare oder unsichtbare Signatur

PDF-Infofelder – Lassen sich mit fixem Text oder über aus dem Dokument ausgelesenen Infos befüllt werden.

09 PDFmdx - Template Editor - Ausfüllen der PDF Infofelder über Dokumenteninhalte

www.pdfmdx.at

MakePDFA.NET – Version 1.0.25 verfügbar

MakePDFA.NET steht ab sofort in der aktuellen Version 1.0.25 zur Verfügung.

Folgende Erweiterungen wurden implementiert:

  • Integration der neuen Abbyy OCR Engine – FineReader 10 >>>
  • Neue iOCR.NET OCR Engine für OCR Verarbeitung ohne Seitenlimit >>>
  • zusätzliche  Active-X / COM Schnittstelle inkl. VB Beispielanwendung
  • PDF Security Funktionen um Passworte zu setzen und die PDF Funktionen einzuschränken
  • MSI (MSM) – Include Packages  verfügbar um  MakePDFA.NET einfach in eigene Setup´s einbinden zu können.

MakePDFA.NET COM - VB Beispielanwendung COM Komponente um PDF Sicherheitsfunktionen setzen zu können

Download – MakePDFA.NET >>>

Für die Konvertierung auf 64bit Betriebsystemen ist die Installation der 64bit Version unseres eDocPrintPro PDF(/A) Druckertreibers erforderlich.

Download eDocPrintPro:

Download – eDocPrintPro 32bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32bit (~9MB) >>>

Download – eDocPrintPro 64bit (~5MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 64bit (~9MB) >>>

Fragen und Antworten – FAQ Datenbank & Wiki

Um den Support unserer Software zu verbessern und Ihnen die Möglichkeit zu geben selbst Fragen zu stellen sowie darauf Antworten zu bekommen haben wir gemeinsam mit unserem Softwarevertriebspartner X.KEY eine FAQ Seite aufgebaut. Weiters sind wir auch gerade dabei ein Wiki für unsere Produkte aufzubauen. Es enthält bereits einige Informationen über unseren eDocPrintPro Druckertreiber sowie über iPaper. Weitere Produkte werden folgen.

FAQ –  >>> http://www.xkey.at/faq
Wiki – >>> http://www.xkey.at/wiki

callas pdfaPilot in Österreich

Die Wiener X.KEY GmbH ist in Österreich neuer Vertriebs- und Technologiepartner von callas Software. Dies verkündeten beide Unternehmen zur PDF/A Conference in Berlin.

»Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit callas. Das Unternehmen ist der führende Anbieter für PDF-Konvertierung und PDF/A-Validierung«, kommentiert Michael Herdy, Geschäftsführer der X.KEY GmbH, die Zusammenarbeit. »Mit unserem gemeinsamen Know-how werden wir die Entwicklung weiterer PDF/A-Produkte entscheidend vorantreiben.«

Olaf Drümmer, Geschäftsführer von callas software ergänzt: »X.KEY und MAY Computer sind in der Branche etablierte Anbieter, die sich aufgrund ihrer prestigeträchtigen Projekte in Österreich und den angrenzenden Regionen bereits einen hervorragenden Ruf erworben haben. Wir sind davon überzeugt, dass wir zusammen PDF/A als Archivstandard weiter etablieren können.«

Artikel bei pdfzone

Merge PDF Dokumente – Microsoft Excel Macro

Oft wird Microsoft Excel dazu verwendet um schnell und einfach Listen und Zusammenstellungen zu erzeugen. Einer unserer Kunden hatte die Anforderung über eine MS-Excel Tabelle Dokumentationen die aus einzelne PDF Dokumenten bestehen zu einem PDF Gesamtdokument zusammenzufügen. Die Links zu den PDF Dokumenten befinden sich in der ersten Spalte der Tabelle und die entsprechenden Bookmark Texte in der 2. Spalte. In der letzten Zeile befindet sich dann das Zielpfad und Zieldateiname der zu erzeugenden PDF-Gesamtdatei. Die Realisierung erfolgte über unsere pdfNET .NET Bibilothek und einem Macro für Microsoft Excel.

Merge PDF Dokumente mit Bookmmarks über MS-Excel Tabelle

Sollten Sie Interesse an einer solchen Lösung haben oder zusätzliche Informationen benötigen so senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihren Anforderungen. >>> Kontakt

Adobe Acrobat 3D Version 8 – verfügbar

3D-CAD-Konstruktionen sind nicht viel wert, wenn nicht das gesamte Entwicklungsteam darauf zugreifen kann. Mit Adobe Acrobat 3D Version 8 ist es möglich jede CAD-Datei in ein kompaktes Adobe PDF zu konvertieren und ermöglichen damit eine sichere, 3D-basierte Visualisierung und Zusammenarbeit sowie den plattformübergreifenden Austausch von CAD-Daten.

Features von Acrobat 3D Version 8:

  • Erstellen von hochkomprimierten Adobe PDF-Dateien, die präzise CAD-Geometrie sowie fertigungsrelevante Daten enthalten können und bis zu 150-mal kleiner als die ursprünglichen CAD-Dateien sind.
  • Über den kostenlosen Adobe Reader – Version 8.1 ist es möglich, 3D-Konstruktionen zur rechtzeitigen Fehlererkennung so früh wie möglich zu kontrollieren sowie Schnittdarstellungen zu erstellen und Abmessungen und Markierungen vorzunehmen.
  • Die Investition in kostenintensive CAD-Konvertierer und -Viewer ist nicht erforderlich. Für nachgeschaltete Produktionsprozesse können die Konstruktionsdaten mit Acrobat 3D präzise in branchenübliche, neutrale 3D-Formate wie STEP oder IGES exportiert werden.
  • Schutz von 3D-Inhalte vor unbefugtem Zugriff, durch Vergabe von Nutzungsrechten.

Mehr über die Funktionen von Acrobat 3D Version 8

PDF Tools von MAY Computer

PDF-Standard-Softwarelösungen von MAY Computer:

  • eDocPrintPro – freier PDF / Imagedruckertreiber
  • eDocPrintPro API – Programmierschnittstelle
  • iPaper – das elektronische Briefpapier
  • PDFEditor – Erstellen und Bearbeiten von PDF Dokumenten
  • AutoPDF – automatische PDF Konvertierung über Foldermonitoring
  • PDFMerge – Erstellt komplexe PDF Gesamtdokumente
  • ScanClient – Dokumente scannen, bearbeiten – als PDF exportieren
  • DirectScan – Einfache PDF-Scanlösung integrierbar in eigene Anwendungen
  • Scan2Form – Dokument scannen – PDF Forumlar ausfüllen

Weitere PDF-Lösungen von MAY Computer:

  • DMPublish – DMS Dokumente als PDF publizieren und mit DMS Metadaten stempeln
  • CreatePDF – DMS Dokumente nach PDF konvertieren
  • Elektronische Patentakte – DMS Dokumente automatisch als PDF-Gesamtakte generieren und im DMS wieder zur Verfügung stellen
  • Anlagendokumentation für Industrieanlagen
  • Ersatzteilkataloge für Maschinen und Anlagen
  • XML2PDF – Abfragen von Metadaten beim Ausdruck, Einbetten ins PDF als XML, Extrahieren nach der Übertragung an den Server
  • PDFCompoNET – .NET PDF Komponente für einen CAD Softwarehersteller
  • CheckPDF – Prüfroutine für PDF Dokumente

Siehe auch www.pdftools.at und www.may.co.at.