FileConverterPro-CL – Neue Version 1.0.8

Neuerungen Version 1.0.8:

  • Ordner/Unterordner-Verarbeitung – Dabei werden alle Dateien des über den /in= Parameter angegebenen Eingangs-Ordners verarbeitet und das Ergebnis in den über den /out= Parameter festgelegten Ausgabeordner abgelegt. Über den zusätzlichen Parameter /subfolder können auch Unterordnerstrukturen mit verarbeitet werden. Im Ausgabe-Ordner wird die Struktur aus dem Eingangs-Ordner 1:1 wieder aufgebaut.
  • Anzeige und Speicherung der FCpro – Profile – Über /showprofile werden alle am FCpro Server vorhandenen Profile ausgelesen, in eine ASCII Datei abgespeichert und angezeigt. Dies soll Fehleingaben bei der Verwendung des gewünschten Profilnamens in der Commandline verhindern.
  • Fehler-Ordner – Über /err= kann ein individueller Fehler-Ordner mitgegeben werden. Im Fehlerfall wird die Datei in diese Ordner verschoben. Wird der Parameter nicht angegeben so wird der konfigurierte Standard Ordner verwendet.
  • Option – Alle Commandline Aufrufe protokollieren – Diese Funktion kann bei der Analyse von programmgesteuerten Commandline Aufrufen helfen. Damit werden alle per Commandline übergebenen Parameter 1:1 in der Log-Datei protokolliert.
  • Option – Konfiguration der Anzahl der Threads für den Upload zum FCpro Server – Default = 5
  • Möglichkeit die Konfigurations-Einstellungen (XML Datei) vorzugeben bzw. zu verteilen – C:\ProgramData\FileConverterPro-CL\FCpro-CLSettings.xml

Commandline Parameter:

5_FileConverterPro - Commandline Optionen - ReadMe

4_FileConverterPro-CL- Commandline Optionen  2_FileConverterPro-CL - Verbindungs Einstellungen  3_FileConverterPro-CL- Einstellungen

1_FileConverterPro-CL- Programmverknüpfungen

Download – FileConverterPro – Commandline Setup >>>

ReadMe – FileConverterPro – Commandline 1.0.8 >>>

FCpro-CL – Commandline Tool für den FileConverterPro

Mit dem FCpro-CL Tool lassen sich Dokumente per Commandline Aufruf nach PDF bzw. PDF/A konvertieren. Die Installation kann entweder lokal auf dem gleichen Rechner auf dem auch der FileConverterPro Dienst installiert ist erfolgen oder aber auch auf einem entfernten Rechner (internes Netzwerk bzw. Internet). Die Kommunikation zwischen dem FCpro-CL Tool und dem FCpro Server erfolgt per SOAP Web-Service über HTTP / HTTPS.

Commandline Parameter:

4_FCPro - Commanline Optionen

2_FCpro Commandline - Aufruf ohne Parameter zeigt die verfügbaren CL-Paramter an  3_FCpro Commandline - Aufruf über showLog - Zeigt die Log Datei an

Beispiel: 

  • FCpro-CL.exe /src=”c:\temp\in.tif” /dst=”c:\temp\out.pdf” /profile=”iOCR

Unterstützte Eingabe-Formate:

  • DOC, DOCX, DOCM, RTF, TXT, ODT
  • XLS, XLSX, XLSM
  • PPT, PPTX, PPS, PPSX,
  • FDF, XFDF (Adobe Formulare),
  • XML
  • PNG, BMP, TIF, TIFF, JPG, JPEG, GIF
  • ZIP, RAR, 7Z,
  • MSG, EML,
  • PDF,
  • HTM, HTML, MHTML,
  • PMTX (PDFMerge)
  • DWG, DXF, DWF
  • Abbyy OCR: PDF, TIF, TIFF, PNG, JPG, JPEG, BMP, GIF, PCX, DCX, JP2, JPC, DJV, DJVU, WDP
  • iOCR:  PDF, TIFF, JPEG, PNG

Unterstützte Ausgabe-Formate:

  • PDF
  • PDF/A-1b
  • PDF/A-3b
  • ZUGFeRD

 Aufruf Userinterface für die Konfiguration:

  • FCpro-CL.exe /config

1_FCpro Commandline - Aufruf über config - Konfiguration der Verbindungseinstellungen

Voraussetzungen:

  • MS-Windows XP/7/8, Server2008, 2012 …
  • .NET Runtime 3.5.x
  • HTTP / HTTPS Kommunikation zum FCpro Service

Download – FileConverterPro – Commandline Setup >>>

ReadMe – FileConverterPro – Commandline >>>

FineOCR – ABBYY Commandline OCR – neue Version 1.0.2

Neuerungen Version 1.0.2:

  • Userinterface Deutsch / Englisch umschaltbar bzw. automatische Auswahl
  • Verarbeitung aller Dokumente aus Ordnern und Unterordnern

Parameter:

  • /src=[“]<source file>[“] – The source file (or directory) path. Supported formats: PDF, BMP, PCX, DCX, JPG, JPEG2000, TIF, GIF, PNG, DjVu.
  • /dst=[“]<destination file path>[“] – The destination file (or directory) path. If this parameter is not present the path and file name of the destination file will be the same like the source file but with PDF extension. Supported destination formats: PDF, DOC/RTF, HTML, XLS, TXT however only the PDF export settings can be configured. Other formats will be exported using the engine’s default settings.
  • /configfile=[“]<config file path>[“] – The path of the configuration settings file. If the /src and /dst parameters are not specified the application will display the configuration window. If the configuration file does not exists the default configuration will be displayed.
  • /overwrite=true|false – Specifies whether the destination file will be overwritten (default: false).
  • /exts=tif,jpg,…. – List of extensions which should be processed in a folder structure.
  • /subfolders=true|false – Specifies whether the subfolders should be processed in a folder structure (default: false).
  • /log=[“]<log file path>[“]\ – The path of the log file.
  • /lang=en|de – The user interface language of the configuration window.

Beispiele:

  • FineOCR.exe /src=”c:\temp\test1.tif”
  • FineOCR.exe /src=”c:\temp\test1.tif” /dst=”c:\temp\output.pdf” /configfile=”c:\temp\config.xml”
  • FineOCR.exe /configfile=”c:\temp\config.xml
  • FineOCR.exe /src=”c:\temp\inputfolder” /dst=”c:\temp\outputfolder” /exts=tif,jpg /subfolders=true /overwrite=false

Download – FineOCR Commandline OCR für ABBYY FineReader >>>
Download – FineReader OCR Engine 9.x >>>
FineOCR 1.0.2 – Readme >>>

Für die Verwendung der ABBYY FineReader OCR Engine ist eine Demokey erforderlich – dieser ermöglicht Ihnen alle Optionen mit 500 Seiten innerhalb von 30 Tagen kostenlos zu testen. Falls Sie das Produkt mit der FineReader OCR Engine testen wollen so fordern Sie bei uns bitten einen Demo-Lizenzkey  an.

Demolizenzkey für FineReader OCR Engine anfordern
Aktivierung Demo Lizenz Abbyy FineReader OCR Engine Version 9.x >>>

eDocPrintPro Utility – parallel mehrere Druckertreiber gewünscht ?

eDocPrintPro verfügt auch über die Möglichkeit zusätzlich zum standardmäßig angelegten Drucker weitere Drucker unter anderen Namen hinzuzufügen. Damit können mehrere Druckertreiber parallel angesprochen werden.

Mit Hilfe der “eDocPrintPro Utility” – lassen sich weitere Treiber mit unterschiedlichen Namen anlegen. Jeder Treiber verfügt dann über seine eigenen Einstellungen die unabhängig voneinander konfiguriert werden können. Damit muss je nach Anwendung einfach nur ein anderer Drucker ausgewählt werden um andere Einstellungen und Funktionen nutzen zu können.  So wird die Bedienung für den Anwender denkbar einfach.  Es kann z.B. ein eigener “Archiv” Treiber eingerichtet werden der über bestimmte nicht änderbare Voreinstellungen verfügt und alle Dokumente die darüber ausgedruckt werden landen automatisch im zentralen Dokumentenarchiv. Da der eDocPrintPro Druckertreiber auch über Plugins erweitert werden kann kann  jeder Treiber auch andere Plugins und Plugin Einstellungen verwenden.

Funktionsübersicht

  • eDocPrintPro Toolbox mit Userinterface bzw als Commandline Tool
  • Weitere eDocPrintPro Drucker mit unterschiedlichen Namen & Einstellungen hinzufügen
  • Definition der ESF Folder – Ordner in dem die ESF Druckerprofile gespeichert werden
  • eDocPrintPro Userinterface  Sperren (=Read Only setzen), Öffnen, oder nur ESF Profilauswahl erlauben.
  • ESF Profileinstellungen laden
  • 32 und 64bit Version verfügbar

eDocPrintPro Utility

Commandline Parameter:

/PRINTER=name or /PRINTER=”name”eDocPrintPro printer name; if missing “eDocPrintPro” is assumed; if “*”, the command line is applied to all avilable eDocPrintPro printers
/ESFFOLDER=folder or /ESFFOLDER=”folder”The ESF files folder. Use “” for reset to default.
/SILENTDisables user interface for this tool
/LOCKED=valueLocks user interface; valid values are T(rue), F(alse), P(rofile). P locks the user interface, but allows user to select a profile.
/PROFILEPATH=path or /PROFILEPATH=”path”Loads the settings from the specified ESFprofile file.
/PROFILENAME=name or /PROFILENAME=”name”Loads the settings from the specified profile name from the specified printer ESF folder; the option keeps track of the /ESFFOLDER above, if present.
/ADDPRINTERAdds the eDocPrintProPrinter with the given name.

Samples:

  • /silent /printer=Test3 /locked=true /profilepath=”c:\temp\profile1.esf” /addprinter – will add a new printer with the name Test3, will set it locked and will load the settings from the profile1 ESF file;
  • /AddPrinter /Printer=”new printer” – will add a printer with the given name and will show user interface to allow additional changes;
  • /esffolder=”c:\eDoc\EdocPrintPro” /locked=f – will unlock the eDocPrintPro printer and will redirect its ESF folder.

Download – eDocPrintPro Utility – 32 / 64bit >>>

FineOCR – Commandline OCR mit ABBYY

FineOCR ist eine auf der ABBYY FineReader OCR Engine basierende Anwendung die es erlaubt per Commandline Aufruf Image- bzw. auch PDF Dokumente einer Schrifterkennung zu unterziehen und daraus Textdokumente bzw. durchsuchbare PDF bzw. PDF/A Dokumente zu erzeugen.

Parameter:

  • /src – legt den Input fest – PDF, BMP, PCX, DCX, JPG, JPEG2000, TIF, GIF, PNG, DjVu
  • /dst – legt das Zieldokument fest – PDF, DOC/RTF, HTML, XLS, TXT
  • /configfile – legt die zu verwendende Konfigurationparameter fest
  • /log – definiert wohin die Log-Datei während der Verarbeitung geschrieben werden soll.

Beispiele:

  • FineOCR.exe /src=”c:\temp\test1.tif”
  • FineOCR.exe /src=”c:\temp\test1.tif” /dst=”c:\temp\output.pdf” /configfile=”c:\temp\config.xml”
  • FineOCR.exe /configfile=”c:\temp\config.xml”

Download – FineOCR Commandline OCR für ABBYY FineReader >>>
Download – FineReader OCR Engine 9.x >>>
FineOCR – Readme >>>

Für die Verwendung der ABBYY FineReader OCR Engine ist eine Demokey erforderlich – dieser ermöglicht Ihnen alle Optionen mit 500 Seiten innerhalb von 30 Tagen kostenlos zu testen. Falls Sie das Produkt mit der FineReader OCR Engine testen wollen so fordern Sie bei uns bitten einen Demo-Lizenzkey  an.

Demolizenzkey für FineReader OCR Engine anfordern
Aktivierung Demo Lizenz Abbyy FineReader OCR Engine Version 9.x >>>

Image2PDF & PDF/A Konverter – Commandline & .NET Komponente

Auf Basis unserer .NET Komponente für PDF – pdfNET – verfügen wir auch über Funktionen zur direkten Konvertierung von Imagedokumenten nach PDF/A. Eine solche Funktion ist deswegen sehr wichtig da fast alle bisherigen Archive auf Basis von TIFF Images aufgebaut wurden und es in Zukunft notwendig sein wird diese Bestände in das ISO konforme PDF/A Format zur Langzeitarchivierung überzuführen.

Folgende Imageformate können konvertiert werden:

  • TIFF ( TIFF Gr4, TIFF Uncompressed, TIFF LZW, TIFF JPG)
  • JPEG
  • PNG
  • BMP

Als Output werden PDF/A-1a and PDF/A-1b unterstützt.

Eine Demo Version steht zum Download zur Verfügung und ermöglicht auf Basis der Commandline Anwendung durchzuführen.

Die Commandline Software ist für 30 Tage voll funktionsfähig, danach wird ein Stempel auf die erzeugte PDF Datei aufgebracht.

Image2PDF & PDF/A Konverter - Commandline & .NET Komponente - C# Beispielanwendung

Download – Demoversion Image2PDF & PDF/A Konverter – Commandline