ifresco Profiler – Alfresco Standard Plugin verfügbar

Es gibt jetzt für den ifresco Profiler einen kostenlos verfügbaren Alfresco Standard Plug-In.

Der Standard Plug-In ermöglicht den Upload von Dokumenten über den ifresco Profiler in ein beliebiges Alfresco / ifresco Repository. Dabei werden nur die Standardfelder und der Standard Content Typ für Dokumente von Alfresco verwendet. Damit ist es nicht erforderlich ein zusätzliches Content Modell zu installieren. Der Standard Plug-In ist kostenlos verfügbar und somit „out of the box“ mit jedem Alfresco Server verwendbar. Damit können die ifresco Profiler Funktionen zusammen mit Alfresco ohne zusätzlichen Aufwand getestet werden.

ifresco Profiler Standard Plugin - Erfassungsmaske

Unterstützte Felder / Funktionen:

  • Dateiname / Titel (muss) – Der Dokumentenname im Alfresco entspricht dem Titel wobei nicht erlaubte Felder durch „_“ ersetzt werden.
  • Beschreibung (optional) Langtextbeschreibung zum Dokumenteninhalt
  • Alfresco Ziel-Ordner (muss) – Auswahl des Alfresco Ziel Folders in dem das Dokument abgelegt werden soll.
  • Tags (optional) – Tags sind Schlüsselworte um ein Dokument zu klassifizieren und um später alle damit gekennzeichneten Dokumente direkt aufzulisten. Bestehende Tags können ausgewählt und Neue hinzugefügt werden.

Titel – Regeln: Der Standard Plug-In installiert auch die XML Datei „titlerules_StandardPlugin.xml“. In diese Datei werden dynamisch erzeugbare Felder definiert sowie die Regeln um daraus automatisch den Dokumententitel zu generieren. Die Auswahl der Regel erfolgt über „Dokumenten-Typen / Subtypen“. Eine Maske mit Feldern – mit den Typen: Text, Datum, Version, Jahr wird daraus generiert und bei der Profilierung angezeigt.

ifresco Profiler - Titel Regeln über XML

Type-ahead Suche nach Alfresco Ordnern – Über das Suchfeld können bestehende Ordner durch die Eingabe eines oder mehrere Suchbegriffe schnell gefunden werden. Es wird eine Teilstringsuche der mit UND verknüpften Begriffe durchgeführt und die Such-Ergebnisse als Liste zur Auswahl angeboten. Der Suchbegriff für den Ordner muss mindestens 3 Zeichen umfassen.

ifresco Profiler - Standard Plugin - type ahead Suche nach Ordnern  ifresco Profiler - Standard Plugin - Suche nach Ordnern

Tags : Tags sind Schlüsselworte um Dokumente zu klassifizieren und um später alle damit gekennzeichneten Dokumente direkt aufzulisten. Bestehende Tags können per type ahead Suche ausgewählt und Neue hinzugefügt werden.

ifresco Profiler - Standard Plugin Tags

Text Stempel:  Beim Upload können auf das PDF Informationen in Form von Textstempel aufgebracht werden. Die Option kann über die Checkbox „Stempel Tab anzeigen“ aktiviert und konfiguriert werden. Die Position, Farbe, Größe und Schriftstil des Stempels wird hier konfiguriert. Der Text kann aus fixen Teilen oder Variablen aufgebaut werden.

ifresco Profiler Standard plugin - Text-Stempel  ifresco profiler - standard plugin text stempel

Eine Übersicht über die allgemeinen Funktionen der ifresco Profiler Basisversion finden Sie hier >>>

Download – Detail Beschreibung – ifresco Profiler inkl. Standard Plugin >>>
Download – ifresco Profiler Basisversion >>>
Download – ifresco Profiler Alfresco Standard Plugin >>>
Download – ifresco Profiler Standard Plugin Beispieldateien >>>

AutoOCR Version 1.10.11 – nachgelagerte Verarbeitung über DLL ausführen

Mit der Version 1.10.9 wurde eine neue Funktion implementiert um nach dem OCR und dem Erzeugen der Zieldatei  eine nachgelagerte  Aktion auszuführen. Dies konnte sowohl bei überwachten Ordnern als auch bei der Verarbeitung über Web-Services in Form von C# oder VB.NET Scripts erfolgen.

Mit der AutoOCR Version 1.10.11 wurde diese Möglichkeit noch erweitert – Es ist jetzt auch möglich externe DLL´s zu verwenden um eine nachgelagerte Funktionen auszuführen.

Über eine Checkbox kann zwischen Source Code (Script) und DLL Verarbeitung umgeschaltet werden und über eine Auswahlliste die DLL ausgewählt werden.

Es gibt dafür eine neue Interface Aktion IAction2 welche von IAction vererbt wird. Damit die DLL zur Auswahl zur Verfügung steht muss diese in den AutoOCR Installations-Ordner kopiert werden. Es werden alle DLL´s referenziert die mit %NAME%.AutoOCRPlugin.dll enden. Bitte beachten Sie dass bei Installation von AutoOCR als Windows Dienst keine Message Boxen oder andere Benutzer Interaktionen möglich sind und daher nicht verwendet werden können.

Damit dieser zusätzliche Tab eingeblendet und konfiguriert werden kann muss AutoOCR mit dem Commandline Parameter /ShowAction gestartet werden.

Zusätzlicher Tab bei den Ordner Eigenschaften für Aktionen über DLL oder Script  Zusätzlicher Tab bei den OCR Profilen für die Web-Service Schnittstelle Aktionen über DLL oder Script

Download – Beispielprojekt – DLL Aktion – C# / .NET >>>
Download – AutoOCR – OCR Server inkl. iOCR Engine (ca. 150MB) >>>

Für die Abbyy OCR Engine Version 10 stehen Demolizenzen für 30 Tage bzw. 500 Seiten zur Verfügung – diese können Sie gerne bei uns anfordern

Download- Abbyy FineReader 10.x Rel 4 OCR Engine Setup (ca. 460MB) >>>
Demolizenzkey für FineReader OCR Engine anfordern

FileConverter – Version 1.0.27 – unterstützt MS-Office 2010 als Konverter

Mit der neuen Version 1.0.27 des FileConverter Dienstes wird jetzt auch MS-Office 2010 als Konverter für die Konvertierung von MS-Word, MS-Excel und MS-PowerPoint Dateien nach PDF, PDF/A und TIFF unterstützt. MS-Office kann parallel zu der bestehenden, direkten Konvertierung verwendet und auch gemischt, nach Folder bzw. E-Mail Box konfiguriert und genutzt werden. Die Konvertierung erfolgt wie bei der direkten Konvertierung Silent im Hintergrund über den FileConverter Windows Dienst. Voraussetzung ist die Installation der 32bit Version von MS-Office 2010 auf dem Rechner und dass die MS-Office Anwendungen unter dem für den Dienst angemeldeten User bereits einmal aufgerufen wurden.

Durch die Verwendung von MS-Office als Konverter Engine kann 100%ige Qualität und die Unterstützung aller MS-Office Features gewährleistet werden welche nur über die Verwendung der Original Anwendung erreicht werden kann.

Um die vorhandenen Rechner – Ressourcen auszunutzen bzw. um einen optimalen Durchsatz zu gewährleisten werden die Konvertierungen je nach Konfiguration ebenfalls parallel  durchgeführt. Der eingestellte Standard sind 5 parallele Prozesse.

FileConverter - MS-Office als Konverter

Download – FileConverter – Dokumente & E-Mails nach PDF, PDF/A und TIFF >>>

eDocPrintPro – ohne Benutzereigabe – “Silent” deinstallieren

Neben der “Silent” Installation ohne Benutzereingabe kann  es ebenfalls erforderlich sein den eDocPrintPro – die normale Version, die PDF/A Version oder GhostScript auch auf die gleiche Weise zu deinstallieren. Dafür muss man jedoch den Produktcode des Setup´s kennen um die Deinstallation “Silent” durchführen zu können:

“msiexec” /qn /uninstall {<Produktcode>}

Achtung: Ein “Siltent – Uninstall” ist nur als “Administrator” möglich d.h. der Befehl muss entweder über “CMD” der als “Administrator” gestartet oder über eine *.BAT Datei als “Administrator” ausgeführt werden.

Produktcode eDocPrintPro:

  • Englische Installation: {EB0C0CC8-9BEB-4578-9960-CEE5399CA40A}
  • Deutsche Installation: {72153E94-CAD9-42FF-9319-20823D92978C}

Produktcode eDocPrintPro PDF/A:

  • Englische Installation: {ACDDA0E0-4FCF-414A-8DB2-8C00D85B8487}
  • Deutsche Installation: {FD85B8BD-6497-4009-B528-00596F5D1B54}

Produktcode GhostScript x86  und GhostScript x64:

  • Englische Installation: {6597A62D-8BD9-49EB-AAE6-DEDF417C68B1}
  • Deutsche Installation: {344BD061-2564-422E-860F-9E5DC49983AE}