PDFmdx Version 3.2.7 verfügbar

Neuerungen PDFmdx Version 3.2.7:

  • Multiline Edit Box für Barcode- und Text-Stempel – QR-Code für Zahlungsanweisungen erstellen – Bisher konnte für die Text und Barcode Stempelung nur ein einzeiliger String angegeben werden. CR/LF wurde nicht berücksichtigt.  Jetzt gibt es zum Erfassen der Texte ein mehrzeiliges Eingabefeld. Zeilenumbrüche (CR/LF) und Leerzeilen werden korrekt auf die Stempel und Barcodes übernommen. Damit lassen sich jetzt z.b. auch QR-Codes für die Erstellung von SEPA Zahlungsanweisungen generieren – Siehe QR-Code “Zahlen mit Code”.  Die Grundlage für diesen QR-Code bildet eine Norm des European Payments Council. Viele Banken bieten eBanking Apps für Smartphones an, mit deren Funktionalität solche QR-Code gelesen werden können. Die Information wird dabei automatisch in eine Überweisung transferiert.

    

  • Gleiche Empfänger zusammenfassen – Bisher konnte jedes erzeugte PDF-Dokument nur in einer eigenen EMail Nachricht verschickt werden. Jetzt ist es auch möglich bei der Verarbeitung eines Jobs alle Dokumente mit der gleichen Empfänger-Adresse zu sammeln und in nur einer Nachricht zu versenden. Der Empfänger erhält also statt bisher mehrere EMails mit nur je einem Anhang eine EMail in der alle Dokumente enthalten sind.

  • Zeichen entfernen – Bisher hat es nur die Funktion gegeben um an Beginn bzw. am Ende  eines ausgelesenen Feldes bestimmte Zeichen zu entfernen. Jetzt gibt es auch die Möglichkeit ein oder mehrere festgelegte Zeichen aus dem ganzen ausgelesenen String zu entfernen – egal an welcher Stelle diese stehen.

  • Mehrere Zeichen auf einmal ersetzen – Es gab bereits die Funktion um mehrere Zeichen zu definieren die ersetzt werden sollten. Jedoch wurde die Funktion nicht “auf einmal” sondern nacheinander ausgeführt. Damit war es z.b. nicht möglich 1,234.56 auf 1.234,56 zu konvertieren. Das wurde geändert und die Funktion wird mit allen definierten Ersatz-Zeichen auf einmal ausgeführt wodurch solche Konvertierungen jetzt möglich sind.

  • XLSX statt XLS – sowie Blattname konfigurierbar – Das MS-Excel XLS Format wurde durch das XLSX Format ersetzt. Ebenso kann jetzt der Blattname frei vergeben werden. Bisher was der Blatt-Name im XLS mit “PDFmdx” fix vorgegeben.

  • Job wöchentlich ausführen – Zeitgesteuertes ausführen eines Jobs – Neben der Option “Täglich” gibt es jetzt auch die Option “Wöchentlich”

 

  • EMail Adressen suchen – Dokument / Seite – Fehlerbehebung – Neben dem Auslesen von EMail Adressen über Felder gibt es auch die Möglichkeit alle EMail Adressen aus den Dokument bzw. auf bestimmten Seiten zu suchen und für den Versand zu verwenden.

  • HTML Body – Bilder einbetten –  Fehlerbehebung beim HTML EMail Versand – Bei manchen EMail Clients / Web-basierenden EMail Diensten (z.b. Web.de) wurde falls Bilder im Body eingebettet wurden die Nachricht als HTML Code / Text und damit nicht richtig dargestellt .

Download – PDFmdx Template Editor & Processor >>>

EMail Archiver für FCpro – Version 4.4.4

Neuerungen Version 4.4.4:

  • Einstellungen in der Registry speichern – Bisher wurden alle Konfigurations-Einstellungen in XML Dateien abgelegt. Jetzt gibt es auch die Möglichkeit bei der Installation anzugeben ob diese wie bisher oder in der Registry des Rechners (Standard) abgelegt werden.

Das Setup schreibt bestimmte generelle Voreinstellungen in den Key

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\MAY Computer\EmailArchiver

Beim erstmaligen Start von MS-Outlook werden dann  diese generellen Einstellungen in den Key für den lokalen User kopiert und dort für den angemeldeten Benutzer verwaltet.

HKEY_CURRENT_USER\Software\May Computer\EMailArchiver

  • Die Konfiguration kann auch auf “Read-only” gesetzt werden – damit kann der Anwender selbst keine Konfigurationsänderungen durchführen und nur die vorgegebenen Profile verwenden.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\MAY Computer\EmailArchiver

Name: “read-only” Wert:”yes”

  • ToRegistry.exe – Um den Umstieg zu erleichtern gibt es das Tool “ToRegistry.exe”. Damit können vorhandene XML Konfigurationsdateien ausgelesen und in die Registry übertragen werden.

  1. Überträgt alle Einstellungen aus dem in der Datei “SettingsFolderInfo.xml” angegebenen Konfig-Ordner in die Registry
  2. Überträgt eine einzelne ausgewählte Konfiguration´s oder Login-Datei (XML)  in die Registry – Der Typ wird automatisch erkannt und in den richtigen Knoten geschrieben.
  3. Wird die Anwendung “als Administrator” ausgeführt – kann ausgewählt werden ob die Konfiguration in “HKEY_CURRENT_USER” oder “HKEY_LOCAL_MACHINE” übertragen wird. Wird “HKEY_LOCAL_MACHINE” verwendet so wird auch der Schlüssel “use-registry” auf “yes” gesetzt.

Download – EMail Archiver MS-Outlook Plugin für FileConverterPro >>>

Download – ToRegistry.exe >>>

Für Tests kann der von uns gehostete FileConverter Pro Testserver verwendet werden – dieser ist nach der Installation im EMail Archiver bereits voreingestellt.

PDFmdx-CL Version 1.0.25 – Commandline Anwendung für PDFmdx verfügbar

PDFmdx-CL ist eine Kommandozeilen Anwendung die es ermöglicht PDF Dokumente bzw. ganze Ordnerstrukturen über die Web-Service Schnittstelle an einen PDFmdx Service zur Verarbeitung zu übergeben und die Ergebnisse der Verarbeitung in einem Zielordner abzulegen.

PDFmdx-CL ist ein kostenloses Add-On für den PDFmdx Server, kann auf beliebigen MS-Windows Arbeitsplätzen installiert werden und erfordert keine zusätzliche Lizenzierung.

PDFmdx-CL Anwendungsbereich:

  • PDF Dokumente über Felder und deren Inhalte mittels hinterlegter Kriterien zu erkennen
  • Dokumentenstapel an Hand von Kriterien in Einzeldokumente zu teilen
  • Feldinformationen aus den Dokumenten auszulesen und als Metadaten (ASCII-TXT) Datei zu schreiben
  • PDF Briefpapier über Feldinhalte gesteuert zu hinterlegen / überlagern
  • PDF Dokumente zu signieren
  • PDF/A-1b bzw. PDF/A-3b konforme Dokumente zu erzeugen
  • PDF Infofelder mit den ausgelesenen Metadaten zu befüllen
  • Textstempel / Wasserzeichen aufbringen – fix bzw. über Inhalte / Variablen aus dem Dokument
  • 1D / 2D Barcodes aufbringen – fix bzw. über Inhalte / Variablen aus dem Dokument

Der PDFmdx Server bietet auch die Möglichkeit die Dokumente neu zu benennen, am Server in einer Folderstruktur zu speichern, per EMail zu versenden oder über den PDF2Printer Druckserver auszudrucken. Diese Funktionen können momentan nur über die Verarbeitung direkt am PDFmdx Server jedoch noch nicht über die PDFmdx-CL Anwendung genutzt werden.

PDFmdx-CL Funktionen:

  • Kommandozeilen Anwendung für PDFmdx.

 

  • Web-Service Kommunikation (SOAP) – local(host) oder remote PDFmdx Verarbeitungs-Service.
  • Verarbeitung einzelner PDF Dateien sowie aller PDF´s eines Ordners / ZIP Datei bzw. von Ordner-Strukturen.
  • User-Interface für die Konfiguration sowie um Standardeinstellungen vorzugeben.

  • Job-Vorlagen erzeugen (Name / Beschreibung) und die Verarbeitungs-Vorlage(n) auswählen. Verarbeitungs-Vorlagen werden über den PDFmdx Editor erzeugt und sind am PDFmdx Server hinterlegt.

  • Neue Verarbeitungsjobs können über eine bereits angelegte Job-Vorlage erzeugt und mit Dokumenten (einzelnen oder ganze Ordner) befüllt und verarbeitet werden – Erforderliche Parameter werden entweder angegeben oder werden standardmäßig über die Voreinstellungen belegt.

  • Die Ergebnisdokumente (PDF´s+Metadaten) werden in den vorgegebenen Ziel-Ordner heruntergeladen
  • Job-Details können über die Job Liste angezeigt werden.

 

Download – PDFmdx-CL Commandline Add-on Client für PDFmdx >>>

PDF2Printer – Neue Version 2.0.2

Neuerungen PDF2Printer Version 2.0.2:

  • Neue PDF Druck-Engine bringt verbesserte Qualität beim Druck von 1D und 2D Barcodes – Barcodes können im PDF über Barcode Schriften, aus Linien oder über Grafiken erzeugt und dargestellt werden. Bestimmte Label-Drucker hatten jedoch mit der bisher verwendeten Druck-Engine  Qualitätsprobleme und die Ausdrucke waren unscharf bzw. hatten an den schwarzen Rändern “Treppeneffekte”. Speziell bei 1D / 2D Barcodes kann das dazu führen dass die Barcode Erkennung dann nicht mehr zuverlässig funktioniert. Dieses Problem wurde jetzt mit der neuen PDF-Druck-Engine behoben – es werden jetzt immer scharfe Ränder erzeugt und ausgedruckt.
  • Neue Funktion – Druck Modus / Skalierung: Es gibt jetzt die Möglichkeiten wie beim Ausdruck über den Adobe Reader die Skalierung der Drucke zu steuern
    • An Seite anpassen – Der Ausdruck wird optimal angepasst – Das Seitenverhältnis bleibt erhalten – Der Ausdruck wird horizontal oder vertikal auf das Maximum der Seite angepasst.
    • Aktuelle Größe = 1:1 – Der Druck erfolgt mit 100% – es erfolgt keine Anpassung an die Seitengröße
    • Auf Seite verkleinern – Ist ein Druck kleiner als die Seite so erfolgt der Ausdruck mit 100%, Ist der Druck größer als die Seite so wir der Ausdruck so verkleinert dass er auf die Seite passt.
    • Skalierung (%) – Standard = 100% – Hier kann eine Anpassung der Größe des Drucks über einen %-Satz hinauf bzw. herunter erfolgen.
  • Neue Funktion – Ausrichtung: Die Ausrichtung kann entweder automatisch erfolgen oder fix vorgegeben werden.
    • Automatisch – Dabei wird z.B. ein A4 Querformat für den Ausdruck automatisch auf A4 Hoch gedreht. Das Blatt wird damit optimal ausgenutzt eine Skalierung ist in dem Fall auch nicht erforderlich.
    • Hochformat / Querformat – Der Druck erfolgt immer in der konfigurierten Seitenorientierung – Der Ausdruck wird auf die Seite angepasst z.B. wird ein A4 Querformat verkleinert damit es auf einer A4 Hochformat Seite gedruckt werden kann.

PDF2Printer - Neue Druckfunktionen - Ausrichtung & Druck Modus

Download – PDF2Printer –  Dienst um PDF´s automatisiert zu drucken >>>

PDFScanEdit – Installierbare Plugins zum Erfassen von Dokumenten Metadaten

Über installierbare PDFScanEdit Plugins können mit  Profimasken für die Erfassung der Metadaten inkl. Logik für die Profilierung bzw. den Export der Dokumente in DMS / ECM / Archiv-Systeme implementiert werden. Die Umsetzung der Plugins erfolgt über C#/.NET Projekte.

  • Installierbare Plugins – für Profilierung und Erfassung von Metadaten zur Ablage von Dokumente in externen DMS / ECM / Archivsystemen.
  • Ein oder mehrere Plugins können installiert und ausgewählt werden – jeder Plugin beinhaltet seine eigene individuelle Logik für die Profilierung.
  • Plugins sind eigenständig installierte .NET / C# Anwendungen die sich in das PDFScanEdit Basisframework einfügen und deren Funktionen nutzen.
  • Gleichzeitige Darstellung der Profilmaske und der Dokumentenvoransicht bei der Erfassung der Metadaten.
  • Frei programmierbare Logik und Funktionen auf der Profilierungsmaske mit z.b. externe XML Templateregeln mit dynamischen Feldern um den Namen / Titel immer gleich aufzubauen, Zugriff auf externe Datenquellen – MS-XLS, SQL, Web-Service (SOAP, REST), verknüpfte Tabellen und Vorbelegung von Feldern mit Werten aus der Tabelle, Type ahead Teilstring Suche über einzelne oder kombinierte Felder, Verwendung von Kategorien als Lookup´s, Zuordnung bestehender Tags, Automatische Neuanlage von Tags, Automatisches Erzeugen von Folderstruktur sowie der Dateinamen aus Profilfeldwerten, Suche nach Foldern, Counter über Web-Service, Stempelung des Dokuments vor dem Upload mit Infos aus den Metadaten, Suche nach vorhandenen Dokumenten und Übernahme von Profilwerten usw.
  • Interaktive Verarbeitung – mit OCR und Upload oder alternativ
  • Hintergrund / Batchverarbeitung – für PDF-OCR Konvertierung und Upload – der User kann bereits weiterarbeiten während im Hintergrund die OCR Verarbeitung und der Upload stattfindet.
  • Bestehende Profilwerte erhalten / Maske löschen
  • Automatisch Laden des nächsten Dokuments aus der Liste – verarbeitetes Dokument wird nach dem Upload gelöscht oder in einen Archivbereich verschoben.

Plugin Beispiele:

  • Rechnungserfassung über Barcode & OCR >>>

ifresco Demo plugin - Eingangsrechnungserfassung

  • Ablage von Dokumenten im Alfresco ECM/DMS >>>

ifresco Profiler Standard Plugin - Erfassungsmaske

PDFScanEdit – Image / PDF Dokumente scannen, bearbeiten inkl. OCR und Barcode-Erkennung

PDFScanEdit stellt einfach zu bedienende, seitenorientierte Funktionen zur übergreifenden Bearbeitung von PDF und Imagedokumenten  zur Verfügung. Ein Tool das auf keinem Arbeitsplatz fehlen sollte da es ohne viel Overhead die wichtigsten und am häufigsten benötigte Funktionen zur Bearbeitung von PDF gescannten Dokumenten bietet.

Funktionen PDFScanEdit:

  • Verarbeitet PDF und ImagedateienSchwarz & Weiß, Graustufen, Farbe, – dabei muss nicht auf die Unterschiede bei Dateiformat und Farbe geachtet werden – alle Funktionen sind übergreifend implementiert.
  • Seitenvoransicht – Zoom, Blättern, Seitenauswahl, Drehen – sowie Thumbnail Miniaturen aller Seiten

0_Über das Kontext Menü der Dokumentenliste sind alle wichtigen Funktionen in direktem Zugriff  1_Miniaturen- sowie Seiten-Voransicht - Zoom, Blättern, Seiten drehen  8 Über die Miniaturenansicht können Dokumente geteilt, Seiten verschoben, gelöscht und gedreht werden

  • Integrierte Scanfunktion um Dokumente über einen lokal angeschlossene TWAIN Scanner zu erfassen. Scan Einstellungen können direkt über voreinstellbare Scan-Profile ausgewählt werden.

16_Scanner Parameter lassen sich über Scan-Profile verwalten

  • Dokumente aus Eingangs-Ordnern verarbeiten– Anzeige als Dokumentenliste z.b. für Multifunktionsgeräte, Netzwerkscanner mit Scan to Folder Funktion oder per Druckertreiber erzeugte, sowie um per E-Mail empfangene Dokumente verarbeiten zu können.

2_Über Hauptprofile werden alle Einstellungen unter einem Namen abgelegt und aufgerufen  3_Profil-Einstellungen - allgemeine Einstellungen - Eingabe, Ausgabe, Tastenkürzel       

  • Schnelländerung der Dokumentennamen – mit automatischer Selektion der nächsten Datei in der Liste nach Abschluss der Änderung.
  • Bereichs OCR über die integrierte OCR Engine um Dateinamen aus dem Dokumenteninhalt zu erzeugen.

6_Profil-Einstellungen - PDF und OCR Einstellungen  11_OCR Bereiche können markiert und erkannt werden - Text wird für den Dokumentennamen übernommen

  • Verwendung von OCR Profilen – Bereiche / Felder werden auf der Seite / im Dokument positioniert und können als OCR Profile gespeichert und geladen werden. Der mittels OCR erkannte Text der Bereiche erzeugt den Dateinamen des Dokuments.

11_OCR Bereiche können markiert und erkannt werden - Text wird für den Dokumentennamen übernommen  12_Kontext Menü - OCR Bereich - Festlegen der Reihenfolge, Bereiche entfernen, Bereichs OCR ausführen  13_Verwaltung von OCR Profilen - speichern, umbenennen, löschen  14_OCR Profile definieren Bereiche - Der erkannte Text wird als Dateiname verwendet  15_Einem Haupt-Profil kann auch ein OCR Profil zugeordnet werden

  • Bereiche auf einer Seite löschen / auf Bereich zuschneiden

10_Bereiche können gelöscht oder auf den Bereich zugeschnitten werden

  • Seitenorientierte Dokumentenbearbeitung – Seiten drehen links, rechts, Seiten löschen, Seiten per Drag&Drop in der Thumbnail Ansicht verschieben.

8 Über die Miniaturenansicht können Dokumente geteilt, Seiten verschoben, gelöscht und gedreht werden

  • Gesamtdokument teilen – an der markierten Seite, nach x Seiten, nach Barcode.

9_Dokumente können über die Anzahl der Seiten aufgeteilt werden  4_Profil-Einstellungen - Barcode Erkennung, Teilen nach Barcode

  • Einzeldokumente zusammenfügen – Reihenfolge festlegen, automatisches Löschen der Einzeldateien.

17_Ausgewählte Dateien zusammenführen über Kontext Menü aus der Dokumentenliste  18_Ausgewählte Dateien zusammenführen - Dialog

  • Exportieren – in einen Ausgabeordner, als E-Mail Anhang versenden, oder über Profilierung mit Metadaten im DMS/EMC/Archiv ablegen – im Ursprungsformat, als PDF Image oder als durchsuchbares PDF-OCR
    • Beim Export – Erzeugung durchsuchbarer PDF-OCR Dokumente über lokal integrierte iOCR Engine oder über den per Web-Service integrierten AutoOCR Server mit Abbyy OCR
    • Intelligente OCR Verarbeitung – nur Image Seiten werden OCR verarbeitet – normale PDF Seiten werden unverändert übernommen.

5_Profil-Einstellungen - Dokumenten-Export  7_Profil-Einstellungen - für den EMail Versand

DownloadPDFScanEdit Image/PDF Dokumente scannen, bearbeiten >>>

Merge.NET – .NET Komponente – Zusammenfügen – “Mergen” von Einzel-PDF(/A) zu Gesamt-PDF(/A)

Merge.NET ist eine DLL die in eigene .NET / C# Anwendungen eingebunden werden kann um aus einzelnen PDF bzw. PDF/A Dateien eine Gesamt PDF bzw. PDF/A Datei zu erzeugen. Die Funktionen entsprechen unsere EasyMerge Anwendung.

Funktionsumfang:

  • Zusammenfügen von Einzel PDF bzw. PDF/A-1b zu einer einzigen Gesamt Datei
  • Die Reihenfolge in der die Einzeldateien eingefügt werden legt auch die Sortierordnung in der Gesamtdatei fest.
  • Pro Einzeldatei kann ein Bookmark Text festgelegt werden – In der Gesamtdatei werden die Bookmarks automatisch generiert.
  • Option ob PDF oder PDF/A-1b erzeugt werden soll.
  • Bei PDF/A können die PDF Infofelder festgelegt werden – Autor, Betreff, Titel, Schlüsselworte
  • Programmschutz über Freischaltcode – so kann die erzeugte Anwendung kundenspezifisch geschützt werden – Ohne Freischaltcode wird ein Demostempel auf das PDF aufgebracht.
  • Royalty-free Lizenzierung d.h. die Merge.NET Komponente wird einmal lizenziert und kann dann in beliebigen Anwendungen bei beliebig vielen Kunden zum Einsatz kommen.

Lieferumfang:

  • Beispielanwendung als .NET / C# / VS Projekt – im Sourcecode sowie als EXE
  • CHM Help Datei
  • Merge.NET.dll
  • Programm um Freischaltcodes zu erzeugen.

Installationsvoraussetzungen:

  • Windows 7 oder höher, 32 oder 64bit
  • .NET 2.0 Runtime
  • GhostScript 9.18.1. oder eDocPrintPro ab Version 3.24 installiert

MergeNET - Test & Beispielanwendung

Download – Merge.NET – Beispielanwendung >>>

Download – eDocPrintPro

Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 63 MB) >>>
Download – eDocPrintPro PDF/A 32 und 64bit (ca. 63 MB) >>>

GhostScript 9.18.1 Setup

Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 32bit (ca. 16MB) >>>
Download – GhostScript 9.18.1 MSI Setup – 64bit (ca.16MB) >>>

ATEX Version 1.0.3 – EMail Absender-Adressen steuern den Export der Anhänge

Über EMail Adressen und Domains können Nachrichten einfach identifiziert werden. Deswegen haben wir mit der Version 1.0.3 eine neue Funktion implementiert mit der es jetzt möglich ist Absender EMail Adressen und Domains einem Export Profil zuzuordnen um in weitere Folge ein “AutoSelect” der Export Profile ausführen zu können.

Aus den markierten Nachrichten werden die Absender Informationen ausgelesen und mit dem im Export Profil hinterlegten Informationen verglichen. Im Fall einer Übereinstimmung wird automatisch das passende Export Profil ausgewählt und verwendet.

EMail Adressen und Domains können nur einem Profil zugeordnet werden. Die manuelle Erfassung ist nicht notwendig da diese Information direkt aus der Nachricht ins Profil übernommen werden kann.

Funktionen – AutoSelect:

  • Automatische Auswahl des Exportprofils auf Basis von hinterlegten EMail Adressen / Domains.
  • Auslesen der Absender EMail-Adressen / Domains aus den Nachrichten und dem Export Profil zuordnen.
  • Manuelles Hinzufügen und Löschen von Absender EMail-Adressen / Domains
  • Anzeige aller aktuell dem Profil zugeordneten Absender EMail-Adressen / Domains
  • Profil AutoSelect – aktivieren / deaktivieren
  • Prüfen ob die EMail-Adressen / Domains bereits zugeordnet wurden – Anzeige und Neuzuordnung

1_Neue Funktion um Absender EMails und Domains der Nachrichten auszulesen und dem aktuellen Profil zuzuordnen  2_Die Absander Adressen und Doamins der markierten Nachrichten können ausgelesen und in das Export Profil übernommen werden  3_Sind Absender Adressen und Domains bereits einem anderen Profil zugeordnet so kommt eine Warnung und mit der Möglichkeit die Zuordnung zu ändern  4_EMail Adressen und Domains können einem Export Profil zugerodnet werden  5_Anzeige der dem aktuell ausgewählten Profil zugeordneten EMails und Domains

Download – ATEX – MS-OL Plugin – Anhänge exportieren >>>