FileConverter / FileConverter Pro – ohne Benutzereigabe – “Silent” deinstallieren

“msiexec” /qn /uninstall {<Produktcode>}

Achtung: Ein “Siltent – Uninstall” ist nur als “Administrator” möglich d.h. der Befehl muss entweder über “CMD” der als “Administrator” gestartet oder über eine *.BAT Datei als “Administrator” ausgeführt werden.

Produktcode FileConverter:

  • Englische Installation: {E30FC554-4891-4EF0-A30C-F19CA574A39E}
  • Deutsche Installation: {44D4015B-0570-42F7-92EF-8E4A0DD89ED9}

Produktcode FileConverter Pro:

  • Englische Installation: {096365FF-8127-4678-B9E3-7ACB50BAA597}
  • Deutsche Installation: {11B8A908-9014-4700-81AF-0205D8848D6A}

eDocPrintPro Version 3.20. verfügbar

Neuerungen – eDocPrintPro Version 3.20. :

UniCode Support: Die Version 3.20 stellt ein wesentliches Update dar da alle Komponenten mit den letzten Versionen der C++ Bibliotheken kompiliert wurden und alles auf UniCode Support umgestellt wurde. Nun können überall UniCode codierte Zeichen und Strings verwendet werden: In Dateinamen, Pfaden, bei den PDF Info Feldern, bei den PDF Anhängen und Beschreibungstexten. Also überall wo eine Eingabe möglich ist.

DEVMODE Update: Es sind nun alle Einstellungen die über das UI oder per SDK gesetzt werden können, sofort über die Windows API – DEVMODE verfügbar. Bisher war es erforderlich das Userinterface des Druckertreibers einmal zu öffnen, zu speichern oder über diesen auszudrucken damit die Parameter aktualisiert und gesetzt wurden. Diese Korrektur ist speziell für Anwender des SDK interessant und notwendig.

Weitere Anpassungen an GhostScript 9.10: Export von PS und EPS sowie PDF Optimierung für Web (Linearisierung) wurden angepasst und funktionieren nun mit der Version 3.20. Ab der eDocPrintPro Version 3.20 wird nur mehr die GhostScript Version 9.10 unterstützt. Ältere Versionen können nicht mehr verwendet werden. Aus diesem Grund wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein eine andere GhostScript Version über das UserInterface auszuwählen.

Variablen: %page%, %pages% sowie %time% und %date% – Diese Variablen wurden bisher nicht überall korrekt ersetzt und befüllt – der Fehler wurde korrigiert.

Download – eDocPrintPro

Download – eDocPrintPro 32 und 64bit (ca. 70MB) >>>

GhostScript 9.10 Setup – siehe auch >>>

Download – GhostScript 9.10 MSI Setup – 32bit (ca. 16MB) >>>
Download – GhostScript 9.10 MSI Setup – 64bit (ca.16MB) >>>

PDFSplit – eDocPrintPro Plugin – Neue Version 2.3.0

Neuerungen PDFSplit – eDocPrintPro Plugin – Version 2.3.0:

Split nach Barcode: Neben den bisherigen Funktionen zum Teilen der erzeugten PDF Datei über Suchstrings für Folder und Dateinamen, sowie über Seitenzahl und -nummer gibt es mit der Version 2.3.0 jetzt auch die Möglichkeit das Dokument automatisch über 1D-Barcodes zu teilen. Dabei werden 18 unterschiedliche Barcode Typen unterstützt. Die Barcodes können in jeder beliebigen Position und Ausrichtung auf den Seiten aufgebracht sein. Der erste auf einer Seite erkannte Barcode eines konfigurierten Typs teilt das Dokument an dieser Seite. Die Seite mit dem Barcode wird zur ersten Seite des neuen Dokuments und den erkannten Barcode Wert wird als Dateiname vergeben.

Kombiniertes 32bit / 64bit Setup: Es gibt jetzt nur mehr ein einziges kombiniertes 32/64bit Setup. Bei der Installation wird automatisch erkannt um welche Betriebssystem Version es sich handelt und das passende Setup wird ausgeführt.

1_Split über Suchtexte  2_Split über Seiten  3_Split über Barcode

Download – PDFSplit eDocPrintPro Plugin – 32 & 64bit >>>

PDFmdx – Version 1.6.1 – OCR, Regular Expression, XLS Lookup für E-Mail Adressen, Start der Verarbeitung über Datum & Uhrzeit

Neuerungen PDFmdx Version 1.6.1:

1.) Bereichs OCR: Markierte Bereiche / Feldinhalte  können jetzt auch per OCR aus dem Dokument ausgelesen werden. Für jedes Feld kann über den Modus festgelegt werden wie der Text aus dem PDF ausgelesen werden soll – Native – Dabei wir wie bisher der darunterliegende Text direkt aus dem PDF ausgelesen. OCR / SmartOCR – Nicht bei jedem PDF kann immer jedes Wort das unter dem markierten Bereich liegt ausgelesen werden. Manchmal ist nur ein Image vorhanden oder es kann nur der ganzer Satz/Absatz nicht aber ein Begriff an einer bestimmten Position ausgelesen werden – In dem Fall kann der OCR / SmartOCR Modus verwendet werden. Dabei wird aus dem PDF in ein Image erzeugt welches anschließend per OCR verarbeitet wird. Der markierte Bereich kann ausgelesen werden, unabhängig davon wie das PDF aufgebaut ist bzw. wie es erzeugt wurde. Über die OCR Einstellungen wird die OCR-Sprache sowie die Auflösung für die Konvertierung des PDF´s in das Image konfiguriert. Der Standardwert für die Auflösung liegt bei 300dpi und kann bei schwierigen Schriften und Dokumenten bis auf 600dpi erhöht werden. Bei SmartOCR erfolgt eine automatische Umschaltung zwischen Native auf OCR.

2.) Regular Expression: RegEx Regeln können für jedes Feld definiert werden und ermöglichen eine Aufbereitung und Filterung der extrahierten Feldinhalte  – z.B.:

  • [ab]+“ entspricht „a“, „b“, „aa“, „bbaab“ etc.
  • [0-9]{2,5}“ entspricht zwei, drei, vier oder fünf Ziffern in Folge, z. B. „42“ oder „54072“, jedoch nicht den Zeichenfolgen „0“, „1.1“ oder „a1a1“

3.) XLS Lookup für E-Mail Adressen: Dabei kann eine XLS(X) Datei mit 2 Spalten dazu verwendet werden um für einen aus dem Dokument ausgelesenen Schlüsselwert z.b. die Kundennummer die im Dokument nicht enthaltene E-Mail Adresse über die zweite Spalte zu finden und als Variable für den E-Mail Versand für das “to”-Feld zu verwenden.

4.) Start der Verarbeitung zu einem vorgegebenen Datum & Uhrzeit: Bisher konnte die Verarbeitung entweder manuell, oder immer wiederkehrend mit einem festgelegten Intervall angestoßen werden. Es war aber bisher nicht möglich die Verarbeitung zu einem bestimmten Datum und Uhrzeit zu starten. Das kann z.b. sinnvoll sein um eine größere Anzahl an E-Mails zeitversetzt in der Nacht zu verschicken um nicht den normalen Arbeitsablauf zu stören. Die Dateien können vorbereitet und die Verarbeitung wird zum festgelegten Zeitpunkt gestartet.

1_Felddefinition mit Regular Expression und OCR Support  2_OCR Settings - Spachauswahl  3_OCR Settings - Auswahl der Auflösung für PDF Rendering  4_E-Mail Adress Extraktion auch über OCR möglich  5_E-Mail Lookup über XLS Tabelle möglich  6_Start der verarbeitung zu einem vordefinierten Zeitpunkt um z.b. die Verarbeitung in der Nachausführen zu lassen

 

Download – PDFmdx Template Editor & Processor >>>

eDocPrintPro – Plugin – PrintDOC – Erzeugt MS-Word Dokumente über Druckvorgang und PDF

Der PrintDOC eDocPrintPro Plugin ermöglicht es über einen Druckvorgang aus jeder beliebigen Anwendung heraus eine MS-Word Textdatei – DOC, DOCX, RTF, TXT oder HTML zu erzeugen.  Damit können z.B. in einem Angebot oder einer Rechnung Texte nachträglich bearbeitet bzw. hinzuzufügen werden. Oder der Ausdruck einer Internet Seite über den Browser kann als Word Dokument gespeichert und so in ein anderes Dokument eingefügt werden. Dabei bleibt das Ursprungslayout weitgehendst erhalten. So kann nach der Bearbeitung die veränderte Datei wieder als PDF ausgegeben werden.

Achtung: Eine vorhandenen PDF Datei sollte nicht nochmals über den Acrobat Reader gedruckt werden sondern mit Hilfe der eDocPrintPro DropZone per Drag & Drop direkt  in das MS-Word Format konvertiert werden. Beim nochmaligen Druck einer PDF Datei mit dem PDF Druckertreiber über den Adobe Reader kann der Textinhalt unbrauchbar werden. Deswegen ist für bereits vorhandene PDF´s der direkte Weg über die DropZone vorzuziehen.

PrintDOC - Erzeugt MS-Word Dateien über einen Druckvorgang  PrintDOC - unterstützte Ausgabeformate

Download – eDocPrintPro – plugin PrintDOC – erzeugt MS-Word aus PDF >>>