eDocPrintPro free / PDF/A & ZUGFeRD Version 3.28.3 verfügbar

Neuerungen eDocPrintPro Version 3.28.3:

  • Neuer Plugin INI Parameter – “Temporary=yes” – wird dieser Parameter in in der INI Datei eines Plugins gesetzt so wird die PDF Datei zuerst im %TEMP% Ordner erzeugt. Danach werden alle Plugins abgearbeitet und erst dann wird die PDF Datei in den konfigurierten bzw. ausgewählten Ziel-Ordner verschoben. Damit kann verhindert werden dass die PDF Datei sofort im Ziel-Ordner auftaucht, die Verarbeitung mit den Plugins im Ziel-Ordner stattfindet und der Anwender oder eine anderes Programm die PDF Datei schon öffnet oder sperrt bevor die Plugin Verarbeitung abgeschlossen wurde.
  • Ausgewähltes ESFX – Profile wird sofort geladen – Bisher musste das ESFX Profil ausgewählt und danach der “Laden” Button gedrückt werden damit die Einstellungen eingelesen und übernommen wurden. Jetzt reicht es aus ein anderes Profil aus der Liste auszuwählen um die Einstellungen zu laden und zu aktivieren. Der “Laden” Button wurde entfernt.

Download – eDocPrintPro free Version

Download – eDocPrintPro PDF/A & ZUGFeRD

GhostScript 9.26 Setup

eDocPrintPro – Toolbox – Dokumentation der mit eDocPrintPro installierten Tools

Gemeinsam mit dem eDocPrintPro Druckertreiber werden die Anwendungen eDocPrintPro Tool,
Manage Settings und ApplyESF mitinstalliert.

Das eDocPrintPro Tool ist sowohl als startbare Anwendung mit Benutzerinterface sowie als
Kommandozeilen Anwendung verfügbar. Damit lassen sich weitere Drucker mit unterschiedlichen
Namen anlegen. Außerdem können ESF Profile geladen und das Benutzerinterface des Druckers
gesperrt werden.

ApplyESF ist eine Kommandozeilen Anwendung mit der gezielt ESF Profile geladen und auf den
Drucker angewandt werden können. Das kann vor allem dann von Nutzen sein, wenn das
Benutzerinterface gesperrt ist, um ein anderes Einstellungsprofil zu wählen.

Mit Manage Settings können die Standard Einstellungen des eDocPrintPro konfiguriert werden oder
Einstellungen als unveränderbar vorgegeben werden.

Download – eDocPrintPro Toolbox – ReadMe – Deutsch >>>
Download – eDocPrintPro Toolbox – ReadMe – Englisch >>>

eDocPrintPro – PDFCompressor Plugin – verkleinert und optimiert PDF´s

Basierend auf der PDFCompressor .NET Komponente ist jetzt auch ein eDocPrintPro PDFCompressor Plugin verfügbar. Damit werden die über den eDocPrintPro Druckertreiber erzeugten PDF Dateien zusätzlich komprimiert, verkleinert und optimiert.

Der PDFCompressor ist neben dem eDocPrintPro Plugin ist auch in den Produktvarianten: Folder Monitoring (FM), Commandline (CL), sowie als Compressor Web-Service (CS) verfügbar.

Download – eDocPrintPro Plugin PDFCompressor –  Optimiert und Komprimiert PDF´s >>>

PDF2Printer – Version 2.0.11 verfügbar

Neuerungen PDF2Printer Version 2.0.11:

  • Basiert auf der aktuelle PDFPrint Komponente 1.0.3
  • Neue zusätzliche „Erweiterte“ Druckmethode
  • Anzahl der Kopien kann voreingestellt und über die PCF Datei gesteuert werden. Mehrfach Kopien werden jetzt nicht mehr mehrfach gedruckt, sondern direkt zusammen mit der erforderlichen Anzahl an Ausdrucken als einzelner Job an den Drucker geschickt.
  • Papierzufuhr voreinstellbar, bzw. kann diese auch per PCF Datei auch individuell für die zu druckende PDF Datei übersteuert werden.
  • Die PCF Steuerdatei wurde um die Parameter für die Anzahl der Kopien und für die Steuerung der Papierzufuhr erweitert.

PCF Druck-Steuerdatei:

  • Triggert den Start der Druckausgabe
  • PCF Datei  enthält getrennt mit Tab: Pfad der zu druckenden PDF, Name des Druckers, Papierlade (ID der Lade und Name der Lade getrennt mit “:”), Anzahl der Kopien
  • PDF2Printer erzeugt die Datei “printers.pnames“. In dieser sind die Namen der verfügbaren Drucker sowie die ID´s & Namen der Papierladen zu finden.

   

PDF2Printer benötigen ab Version 2.0.11 die .NET Runtime 4.6. Das Setup überprüft ob diese Version vorhanden ist und falls nicht wird diese beim Installationsvorgang automatisch aus dem Internet nachgeladen und installiert. .NET 4.6 Runtime ist mit Windows 10 schon vorhanden.

Download – PDF2Printer –  Dienst um PDF´s automatisiert zu drucken >>>

PDFPrint .NET Komponente Version 1.0.3 mit neuen Funktionen

Die PDFPrint .NET Komponente dient dazu PDF´s ohne Adobe Reader installiert zu haben, ausdrucken zu können. PDFPrint ist in den Produktvarianten – FM- Folder Monitoring, CL – Commandline, CS – Web-Service sowie als eDocPrintPro Plugin – verfügbar.

Neuerungen der Version 1.0.3:

  • Papierzufuhr auswählbar (für den direkten Druck als auch für den PDF2Printer Druckserver)
  • Anzahl der Kopien einstellbar (für den direkten Druck als für den PDF2Printer Druckserver). Mehrfach Kopien werden jetzt nicht mehr mehrfach gedruckt, sondern direkt zusammen mit der erforderlichen Anzahl an Ausdrucken als einzelner Job an den Drucker geschickt.
  • Neue zusätzliche „Erweiterte“ Druckmethode welche alle Funktionen inkl. einer interaktiven Druckvoransicht unterstützt.
  • Interaktive Druckvoransicht mit der Möglichkeit die Parameter nachträglich und interaktiv noch ändern zu können – Drucker, Druckereinstellungen, Anzahl der Kopien, Sortierung, Seitenbereich (Alle, Aktuell, von/bis), Seitengröße (Anpassen, tatsächliche Größe, Skalierung), Ausrichtung (Autom., Hoch, Quer), Papierzufuhr, In Datei drucken (Auswahl Ziel).

 

PDFPrint benötigen ab Version 1.0.3 die .NET Runtime 4.6. Das Setup überprüft ob diese Version vorhanden ist und falls nicht wird diese beim Installationsvorgang automatisch aus dem Internet nachgeladen und installiert. .NET 4.6 Runtime ist mit Windows 10 schon vorhanden.

Download – PDFPrint –  Druckt PDF´s >>>

 

PDF2PDFA .NET Konverter Komponente – Version 1.1.0

Konvertierung nach PDF/A-1a, 2a, 3a:

Ab der Version 1.1.0 können jetzt PDF Dateien auch nach PDF/A-1a, 2a und 3a konvertiert werden.  Dabei ist jedoch zu beachten dass nicht jede beliebige PDF Datei konvertiert werden kann und dass eine automatische Konvertierung nur dann möglich ist bzw. auch nur dann sinnvoll ist falls die Eingangsdatei bereits die erforderliche Strukturinformation / Tags enthält.  Z.b. kann aus MS-Word heraus ein PDF über die “Speichern unter / PDF”  Funktion erstellt werden welche bereits diese erforderliche Zusatzstruktur enthält.

     

ZUGFeRD – Ebene / Level konfigurierbar:

Der ZUGFeRD Standard unterstützt 3 verschiedene Ebenen – BASIC, COMFORT und EXTENDED.  Es gibt jetzt einen Parameter mit dem angegeben werden kann welchem Level das einzubettende XML entspricht. Diese Information wird dann auch in die PDF Metadaten übernommen.

 

Download – Demo & Testanwendung – PDF2PDFA Konverter >>>