PDFMerge Commandline Parameter

PDFMerge kann auch mit Commandline Paramter aufgerufen werden. Besonders interessant ist dabei die Möglichkeit die Verarbeitung “Silent” ohne Userinterface auszufühen. Damit können z.b. Gesamt PDF´s über PMT (XML) Dateien die über eigene Anwendungen erstellt werden direkt ohne Userinteraktion erzeugt werden. Es kann aber auch ganz ohne Template Datei nur über einen Root-Ordern gearbeitet werden um die gesamte Ordnerstuktur mit allen darin vorhandenen Dateien zu verarbeiten.

Beispiel:

“C:\Programme\MAY COMPUTER\PDFMerge\PDFMerge.exe” “C:\1.pmt” /s

c:\1.pmt = PDFMerge Template Datei – optional kann auch ein Root-Ordner angegeben werden

/s = Verarbeitung wird “Silent” ausgeführt – ohne Userinterface

Als erster Parameter muss wie in dem Beispiel angeführt der Dateinamen der PMT oder PMTX Template-Datei oder der Pfad zu einem Ordner angegeben werden. Wird ein Pfad zu einem Ordner angegeben so wird der Ordner und alle darin enthaltenen Unterordner und Dateien eingelesen und verarbeitet. Falls mit einem Ordner gearbeitet wird sollte auch um die Ziel-PDF-Datei festzulegen, der “pdfpath” Parameter verwendet werden . Wird dieser Parameter nicht angegeben so wird die Ergebnis PDF Datei in der gleichen Ebene wie der zu verarbeitende Ordner mit dem gleichen Namen angelegt. Und dort könnten eventuell die notwendigen Rechte für das Erzeugen fehlen.

Folgende Zusätzliche Parameter können verwendet werden:

/pdfpath=“<Ausgabe Pfad / Name der zu erzeugenden PDF Datei> ”  – falls dieser fehlt wird die Definition aus der Template Datei genommen

/profile=“<Profil Name für die Verarbeitung>” – falls nicht angegeben so wird das zuletzt verwendete Profil genommen

/gfi=“<PDFExport Profile (=GFI) Namen >” Name des gespeicherten PDFExport Profils oder Pfad zu einer GFI Datei