AutoOCR / AutoOCR light 2.0 – iOCR Neuerungen

Neuerungen der AutoOCR / AutoOCR light Version 2.0:

  • Die iOCR Standard OCR Komponente von AutoOCR / AutoOCR light basiert jetzt auf der neuen Tesseract OCR Version 4.0.
  • Mehrere Sprachen können für die OCR Erkennung ausgewählt werden.
  • Zusätzliche Option zur Auswahl der OCR Genauigkeit/Geschwindigkeit.

  • Konfigurierbarer Parameter für das Teilen von Dokumenten in kleinere Einzeldokumente um Dokumente mit großer Seitenzahl mit geringen / begrenzten Speicherressourcen verarbeiten zu können.

  • Bedingte OCR Verarbeitung – über Dateiformat, Seitenzahl, Seitenformat – Breite / Höhe in mm oder Pixel, Auflösung, Dateigröße und Farbtiefe  – für Ordnerüberwachung und für die Web-Service Verarbeitung konfigurierbar. Damit kann pro Datei-Format über Kriterien gesteuert werden – ob eine OCR Verarbeitung oder eine Konvertierung in ein PDF-Image erfolgen bzw. ob die OCR Verarbeitung solcher Dateien geblockt werden soll. Damit kann verhindert werden dass die OCR Verarbeitung durch “sinnlose” Verarbeitungen blockiert wird. z.b. falls große JPEG Fotos in den OCR Verarbeitungsprozess gelangen und die Schrifterkennung dabei keinen Sinn macht.

  

Weitere Informationen zu den AutoOCR / AutoOCR light – iOCR Erweiterungen siehe hier >>>

Download – AutoOCR – OCR Server (ca. 410MB) >>>

Download – AutoOCRLight – Low Cost OCR Server (ca. 410MB) >>>
Für das Update der AutoOCR light Version 1.x auf 2.x ist eine neue Lizenz erforderlich.